08 Januar 2020 | Bildung

Swahili-Unterricht auf Probe

Namibia will afrikanische Auslandssprache in Lehrplan aufnehmen

Zwecks stärkerer sozialer und wirtschaftlicher Kohäsion auf dem afrikanischen Kontinent will die namibische Regierung im kommenden Jahr probeweise Kiswahili an Staatsschulen einführen und unterrichten. Die Vorbereitungen laufen bereits. Simbabwe und Südafrika verfolgen ähnliche Pläne.

Von Clemens von Alten, Windhoek

Die ostafrikanische Bantusprache Kiswahili soll als Wahlfach in den namibischen Lehrplan aufgenommen werden. „Wir werden in diesem Jahr alle Vorkehrungen treffen und uns mit dem Institut für Bildungsentwicklung (NIED) verständigen, wie die Pilotphase aussehen wird“, erklärte die zuständige Staatssekretärin im Bildungsministerium, Sanet Steenkamp, am Montag im Gespräch mit der staatlichen Tageszeitung „New Era“.

Im Rahmen seines Staatsbesuches in Namibia hatte der tansanische Präsident John Pombe Joseph Magufuli im Mai vergangenen Jahres die hiesigen Behörden aufgefordert, Kiswahili an namibischen Schulen zu unterrichten. Dieser Schritt würde nicht nur sprachliche, sondern auch wirtschaftliche Barrieren überbrücken und gleichzeitig zu einer besseren bilateralen Beziehung zu Tansania und anderen Ländern führen, erklärte der Staatschef damals. Wie Steenkamp erklärte, hat das namibische Kabinett im vergangenen Jahr ihr Ministerium beauftragt, die Sprache einzuführen und „das damit verbundene Potenzial zu erschließen“.

Im vergangenen Jahr hat die Entwicklungsgemeinschaft des Südlichen Afrikas (SADC) Kiswahili als vierte Amtssprache anerkannt neben Englisch, Französisch und Portugiesisch. Anlass war der 39. SADC-Gipfel am 17. und 18. August in Daressalam, bei dem Namibias Staatschef Hage Geingob den Vorsitz des Länderbündnisses seinem tansanischen Amtskollegen überreichte (AZ berichtete). Abgesehen von einer stärkeren Integration wurde betont, dass die Annahme Kiswahilis vorbeugen soll, dass afrikanische Sprachen ausgegrenzt beziehungsweise „marginalisiert“ werden. Ähnlich wie Simbabwe vor vier Jahren hat Südafrika im vergangenen Jahr angekündigt, Kiswahili in Schulen anzubieten.

„Das Vorgehen haben wir jüngst während unserer Exekutivsitzung im Dezember besprochen“, sagte Steenkamp gegenüber „New Era“. „Wir haben verschiedene Ansatzweisen in Betracht gezogen und sind zu dem Schluss gekommen, dass wir wahrscheinlich an ausgewählten Schulen Kiswahili als Pilotprojekt unterrichten werden.“ Läuft alles wie geplant, wird es sich somit um die erste afrikanische Sprache von außerhalb Namibias handeln, die in den hiesigen Lehrplan aufgenommen wird.

Kiswahili ist die offizielle Amtssprache von Ruanda, Tansania, Kenia und der Afrikanischen Union (AU, seit 2004). Zudem wird die Sprache in Ländern wie Burundi, der Demokratischen Republik Kongo, der Union der Komoren, Malawi, Mosambik, Somalia und Uganda gesprochen. Von weltweit geschätzten 80 Millionen Kiswahili-Sprechern sind zwischen fünf und zehn Millionen Muttersprachler.

Gleiche Nachricht

 

Schulbesuch „ermutigt“

vor 1 tag - 21 September 2020 | Bildung

Swakopmund/Windhoek (er) - Obwohl der Notzustand in Namibia vor wenigen Tagen beendet wurde, dürfen Schüler weiterhin von zu Hause lernen (LFH) - der Präsenzunterricht an...

Laptops für alle Studierende

vor 4 tagen - 18 September 2020 | Bildung

Von Steffi Balzar, Windhoek Alle namibischen Studenten sollen Zugang zu Laptops und mobilen Daten erhalten. Das gab der Geschäftsführer der NSFAF, Kennedy Kandume, gestern in...

Umdenken in der Justiz

vor 5 tagen - 17 September 2020 | Bildung

Windhoek/Pretoria (ste) - Die Universität Pretorias (UP), gehört laut dem Zentrum für weltweite Hochschulrankings (Center for World University Rankings) zu den Top-5 Hochschulen Südafrikas. Die...

Khomas führt Rangliste an

vor 5 tagen - 17 September 2020 | Bildung

Von Steffi Balzar, Windhoek Bisher wurden 732 Corona-Fälle in Bildungseinrichtungen in zwölf Regionen des Landes verzeichnet. Diese Angaben stützen sich auf Zahlen von Anfang dieser...

Unterricht trotz Verbot

vor 6 tagen - 16 September 2020 | Bildung

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Eine Privatschule in Walvis Bay wurde am vergangenen Freitag aufgefordert, den Präsenzunterricht für die Klassen 1 bis 3 einzustellen, nachdem die...

Schulen dürfen nun doch landesweit öffnen

1 woche her - 14 September 2020 | Bildung

Windhoek (Nampa/sb) - Schüler der Klassen vier, fünf und sechs dürfen ab heute landesweit wieder den Präsenzunterricht aufnehmen. Das geht aus der neusten Proklamation der...

Optimierung des Schulbetriebes

1 woche her - 11 September 2020 | Bildung

Von NMH, Brigitte Weidlich und Steffi Balzar, Windhoek Unterricht während der Corona-Pandemie und die damit verbundenen Schwierigkeiten sind die neue Norm, an die es...

Regierung greift doch ein

vor 2 wochen - 08 September 2020 | Bildung

Von Steffi Balzar, Windhoek Bei vielen Interessenvertretern des Bildungssektors herrscht erneut große Verwirrung bezüglich der landesweiten Fortführung des Präsenzunterrichts. Viele Privatschulen hatten unter dem Eindruck...

Kindergärten bleiben doch zu

vor 2 wochen - 07 September 2020 | Bildung

Swakopmund/Windhoek (er) - Das Ministerium für Geschlechtergleichheit, Armutsbekämpfung und Soziale Wohlfahrt hat am Freitag kurzfristig einen Rückzieher gemacht und alle Kindergärten und -Horte in der...

Schüler müssen sich gedulden

vor 2 wochen - 04 September 2020 | Bildung

Von Steffi Balzar, Windhoek Das Bildungsministerium hat die Rückkehr zum Präsenzunterricht erneut in verschiedene Phasen aufgeteilt. Das gab die Bildungsministerin, Anna Nghipondoka, gestern in einer...