22 August 2011 | Natur & Umwelt

Superpark KAZA jetzt abgesegnet

Windhoek/Luanda - Das grenzübergreifende Umweltschutzgebiet KAZA TFCA (Kavango Zambesi Transfrontier Conservation Area) hat jetzt von den betroffenen Staatsoberhäuptern beim SADC-Gipfel vergangene Woche durch ihre Unterschriften auch den politischen Segen erhalten. Der Naturpark umfasst 444000 Quadratkilometer und schließt Flussabschnitte, Feuchtgebiete und Savanne von fünf Ländern ein: Angola, Botswana, Namibia, Sambia und Simbabwe. Es handelt sich um das größte zusammenhängende Natur- und Umweltschutzgebiet der Welt mit einer vergleichbaren Größe von Schweden.
Der Naturpark schließt bereits bestehende Wildschutzgebiete ein. Er soll der vielseitigen Nutzung zugeführt werden. Mit dem jetzt unterzeichneten Vertrag wird KAZA TFCA eine juristische Person, die unter Anderem Immobilien erwerben und veräußern kann. Die fünf Partnerstaaten hatten sich 2003 in Katima Mulilo in der Region Caprivi auf das Konzept geeinigt, das bis Dezember 2006 zur ersten Abmachung gediehen war. Der Park erhält Unterstützung von der deutschen Bundesregierung (KfW), von der Peace Park Foundation, vom niederländischen Außenministerium, von der Schweizer Entwicklungshilfe sowie vom Worldwide Fund for Nature (WWF).

Gleiche Nachricht

 

Arbeiten an Etoscha-Zaun stagnieren weiter

vor 15 stunden | Natur & Umwelt

Windhoek/Okaukuejo (nic) – Das Ministerium für Umwelt und Tourismus (MET) soll bei der Reparatur des Zauns um den Etoscha-Nationalpark unterstützt werden. So lautet der Vorschlag...

Miss Namibia 2018 unterstützt den Kampf gegen Wilderei

vor 1 tag - 14 November 2018 | Natur & Umwelt

Windhoek (ste) - Selma Kamanya, Miss Namibia 2018, und weitere Schönheiten rüsten gemeinsam mit der Batteriehersteller VARTA zum Kampf gegen die Wilderei in Namibia. „Wie...

Eine Recyclingtonne, bitte!

vor 6 tagen - 09 November 2018 | Natur & Umwelt

Windhoek (ahi) „Jeder Einzelne muss mitmachen, nur so kann es zu einem Wandel kommen“, ist Hans-Christian Mahnke vom Legal Assistance Centre (LAC) überzeugt. Er arbeitet...

Hunderte Menschen hoffen auf Büffelfleisch

vor 6 tagen - 09 November 2018 | Natur & Umwelt

Windhoek/Mbalastinte (Nampa/nic) – Hunderte Bewohner der Sambesi-Region haben sich gestern in Mbalastinte am Chobe-Fluss versammelt, um dort Fleischstücke der am Vortag ertrunkenen Büffel zu ergattern....

Gefangen oder befreit?

1 woche her - 08 November 2018 | Natur & Umwelt

Von Nina Cerezo, Windhoek/OmaruruMartin van Wyk war Anfang September auf seiner Farm Johannesbank im Erongo-Gebirge auf einer Patrouillenfahrt, um mutmaßliche Wilderer aufzuspüren. „Dabei kamen wir...

Verendeter Wüstenlöwe gefunden

1 woche her - 07 November 2018 | Natur & Umwelt

Von Nina Cerezo, Windhoek/Sesfontein„Er war einer der wenigen übriggebliebenen dominanten Männchen der Wüstenlöwen“, fasst Isak Smit, Vorsitzender der gemeinnützigen Organisation Desert Lions Human Relations Aid...

Nicht Theorie, sondern Praxis – Ein Biomasse-Demonstrationstag

vor 2 wochen - 31 Oktober 2018 | Natur & Umwelt

Windhoek/Otjiwarongo (nic) – „Sehen ist glauben.“ Für den Geschäftsführer der namibischen Biomasse-Branchengruppe (N-BiG) Colin Lindeque war dies einer der Hauptgründe für den ersten öffentlichen Biomasse-Demonstrationstag,...

China lockert Verbot für Handel mit Nashorn- und Tigerteilen...

vor 2 wochen - 30 Oktober 2018 | Natur & Umwelt

Peking (dpa) - Chinas Lockerung des Handels und der Nutzung von Tigerknochen und Nashorn-Hörnern hat scharfe Kritik von Tierschützern ausgelöst. Als einen „enormen Rückschlag" für...

Vierter Buckelwal binnen zwei Wochen verendet

vor 2 wochen - 30 Oktober 2018 | Natur & Umwelt

Swakopmund/Walvis Bay (er) – Insgesamt vier Buckelwale sind binnen zwei Wochen entlang Namibias zentralen Küstenstreifen verendet. Das teilte das Namibia-Delfinprojekt (NDP) jetzt mit. Ein Grund...

Wasser im Dünenmeer verschwindet so schnell wie es gekommen...

vor 2 wochen - 30 Oktober 2018 | Natur & Umwelt

Rund eine Woche nach ungewöhnlich heftigen Niederschlägen im Süden des Landes sind von den Wassermassen, die das Tsauchab-Rivier bis kurz vor das Sossusvlei abgeleitet hat,...