05 August 2019 | International

Supercup-Sieg mit Schreckmoment

Das sah nicht gut aus. Man-City-Coach Pep Guardiola stellt den vom FC Bayern umworbenen Leroy Sané im Supercup gegen den FC Liverpool auf. Doch kurz nach dem Anpfiff verletzt sich der Nationalspieler am Knie.

London (dpa) - Liverpool-Trainer Jürgen Klopp erkundigte sich als einer der ersten nach Leroy Sanés Befinden, als der vom FC Bayern umworbene Man-City-Angreifer nach nur zwölf Minuten vom Rasen des Wembley-Stadions humpelte. Sanés Austausch mit City-Coach Pep Guardiola wirkte hingegen fast kurz.

Die frühe Verletzung des 23 Jahre alten deutschen Nationalspielers war der Schreckmoment am Sonntag beim Supercup-Triumph des englischen Fußballmeisters und Pokalsiegers aus Manchester, der sich in der als Community Shield bekannten Begegnung mit 5:4 im Elfmeterschießen (1:1, 1:0) durchsetzte. Immerhin war Sané bei der Siegerehrung wieder dabei, wenn auch mit einem Verband und noch leicht humpelnd.

Der Jungstar war im Zweikampf und Laufduell mit Liverpool-Verteidiger Trent Alexander-Arnold zu Fall gekommen. Mit schmerzverzerrtem Gesicht griff er sich danach ans Knie. Nach einer mehrere Minuten dauernden Behandlung verließ er schließlich begleitet von den Teamärzten den Platz. Wie schwer sich der Wunschspieler der Bayern verletzt hatte, war zunächst nicht klar. In München dürften die Bilder aus Londons Fußballtempel mit einiger Sorge verfolgt worden sein.

Auch beim Dortmunder 2:0 gegen den FC Bayern beim deutschen Supercup am Vorabend war Sané Gesprächsthema. Zu den neuesten Gerüchten über einen angeblich kurz bevorstehenden Wechsel sagte Münchens Sportdirektor Hasan Salihamidžić allerdings so wenig wie möglich. „Wir werden nichts kommentieren. Wir werden nichts zum Transfermarkt sagen. Solange, bis es etwas zu verkünden gibt“, hatte sich der Ex-Profi beim Streamingdienst DAZN geäußert. Die Kölner Zeitung „Express“ hatte berichtet, Sané werde spätestens am Mittwoch in München vorgestellt.

Trotz der anhaltenden Wechsel-Spekulationen für angeblich weit über 100 Millionen Euro setzte Guardiola am Sonntag auf Sané als linken Außenstürmer in der Startelf - mit den dramatischen Folgen. Aus deutscher Sicht geriet das Ergebnis damit beinahe zur Nebensache. Dabei bekamen die rund 78 000 Zuschauer im nicht ausverkauften Wembley-Stadion - mehr als die Hälfte davon lautstarke Liverpool-Fans - eine überaus unterhaltsame Partie zwischen den beiden Spitzenteams zu sehen.

Sané war kaum ausgewechselt, als Raheem Sterling (12. Minute) nach einem Freistoß den Führungstreffer für Man City erzielte. Den Ausgleich für die Reds besorgte der frühere Schalker Joel Matip (77.) per Kopf. Kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit rettete Citys Abwehrspieler Kyle Walker einen Ball von Liverpools Stürmer Mohamed Salah unmittelbar vor der Linie. Im Elfmeterschießen hielt Manchesters Keeper Claudio Bravo einen Schuss von Georginio Wijnaldum. Den entscheidenden Elfer für Titelverteidiger City verwandelte Gabriel Jesus.

In der Pressekonferenz nach dem Sieg seines Teams gegen den Champions-League-Gewinner zeigte sich Manchester Citys Trainer Pep Guardiola derweil zuversichtlich, dass sich der vom FC Bayern umworbene deutsche Fußball-Nationalspieler Sané nur leicht verletzt hat. „Der erste Eindruck war nicht gut, aber ich glaube, es ist nicht schlimm“.

Gleiche Nachricht

 

UN-Gericht: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen

vor 15 stunden | International

Den Haag (dpa) - Im Völkermord-Verfahren gegen Myanmar hat der Internationale Gerichtshof das asiatische Land zu Sofortmaßnahmen zum Schutz der Rohingya verpflichtet. Damit gab das...

Dax steigt auf Rekordhoch

vor 1 tag - 22 Januar 2020 | International

Frankfurt/Main (dpa) - Der Deutsche Aktienindex Dax ist am Mittwoch auf den höchsten Stand seiner Geschichte gestiegen. Gleich zum Handelsauftakt erreichte der deutsche Leitindex 13601,65...

Bombenentschärfung in Köln: Büros mit 10 000 Beschäftigten geräumt

vor 2 tagen - 21 Januar 2020 | International

Köln (dpa) - Rund 10 000 Beschäftigte haben am Dienstag wegen der Entschärfung einer Weltkriegsbombe in Köln ihre Arbeitsplätze verlassen müssen. Auch der Zugverkehr kam...

„Rosenheim-Cop“ Hannesschläger gestorben

vor 3 tagen - 20 Januar 2020 | International

Rosenheim/München (dpa) - Er war das Gesicht einer der beliebtesten deutschen Fernsehserien: Joseph Hannesschläger, der „Rosenheim-Cop“, ist tot. Er verlor den Kampf gegen den Krebs...

China und USA vor erstem Handelsdeal

1 woche her - 15 Januar 2020 | International

Washington/Peking (dpa) - Fast zwei Jahre nach Beginn des Handelskriegs zwischen den USA und China wollen die beiden Länder am Mittwoch ein erstes Handelsabkommen besiegeln....

Benefizkonzert in Sydney – Premier unter Druck

1 woche her - 13 Januar 2020 | International

Canberra (dpa) - Während in Australien der Kampf der Feuerwehrleute gegen die Brände weitergeht, macht sich Premierminister Morrison als Krisenmanager unbeliebt wie nie. Internationale Musiker...

Schmuckstücke aus Grünem Gewölbe aufgetaucht

1 woche her - 10 Januar 2020 | International

Tel Aviv (dpa) - Eine israelische Sicherheitsfirma hat nach eigenen Angaben Schmuckstücke aus dem Einbruch im Dresdner Grünen Gewölbe von Unbekannten angeboten bekommen. Diese verlangten...

Sonja Zietlow verteidigt das Dschungelcamp

vor 2 wochen - 09 Januar 2020 | International

Sydney (dpa) - Moderatorin Sonja Zietlow hat die RTL-Show „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“ (IBES) gegen Vorwürfe verteidigt. „Unsere australischen Kollegen...

Neues Virus hinter Lungenkrankheit in China

vor 2 wochen - 09 Januar 2020 | International

Peking (dpa) - Die Ausbreitung einer zuvor unbekannten Lungenkrankheit in der zentralchinesischen Metropole Wuhan geht wahrscheinlich auf ein neuartiges Coronavirus zurück. Chinesische Experten hätten die...

Neuer Massenprotest erwartet

vor 2 wochen - 09 Januar 2020 | International

Paris (dpa) - Frankreich steht ein neuer Massenprotest gegen die Rentenreform bevor. Der große Demonstrationszug soll am Donnerstag um 13.30 Uhr am Pariser Place de...