19 Februar 2019 | Polizei & Gericht

Studenten erzielen Teilerfolg

Medizin-Absolventen aus dem Ausland entziehen sich Eignungstest

Eine Gruppe von über 200 im Ausland ausgebildeter Medizinstudenten darf nicht verpflichtet werden, einen Eignungstest zu absolvieren, der am Donnerstag hätte statt- finden sollen. Das ist Ergebnis einer außergerichtlichen Einigung, die am Freitag rechtskräftig wurde.

Von Marc Springer

Windhoek

Die Studenten wurden in Russland, der Ukraine und China ausgebildet und hatten bereits im vergangenen November einen Kenntnistest abgelegt, den nur zwei von 206 Absolventen bestanden hatten. Gegen dieses Examen hatten die Betroffenen beim Rat für Mediziner und Zahnärzte (HPCN) mit der Begründung protestiert, die Prüfung sei zu kurzfristig angesetzt worden und habe aus derart vielen Fragen bestanden, dass deren Beantwortung in der verfügbaren Zeit unmöglich gewesen sei.

Ferner hatten sie vorgebracht, der Test sei diskriminierend, weil ihn nur Studenten absolvieren müssten, die im Ausland ausgebildet wurden. Medizinstudenten, die an der Universität von Namibia (Unam) ihren Abschluss gemacht hätten, müssten sich hingegen nicht einer vergleichbaren Prüfung unterziehen, bevor sie als Praktikanten an hiesigen Staatskrankenhäusern zugelassen würden. Demnach machten sich die Unam-Studenten über die angebliche Inkompetenz ihrer im Ausland ausgebildeten Kommilitonen lustig und beriefen sich dabei auf deren schwaches Abschneiden bei der Beurteilung vom November.

Der HPCN hält dem entgegen, das akademische Niveau der Ausbildung im Ausland sei generell minderwertig und der Kenntnistest der Absolventen deshalb unverzichtbar. So weist der Sachverständige Cornelius Wezulu in einer eidesstattlichen Erklärung darauf hin, dass es Absolventen aus dem Ausland oft an elementaren Grundkenntnissen fehle und deshalb ihr Wissenstand geprüft werden müsse, bevor sie als Praktikanten an Staatshospitälern zugelassen werden dürften.

Ferner macht er darauf aufmerksam, dass von den 206 betroffenen Studenten 198 (oder knapp 99 Prozent) die Mindestanforderungen der Medizinfakultät der Unam nicht erfüllt hätten und 130 von ihnen nach der Rückkehr bei dem Eignungstest im November entweder gar keines oder nur eines der sechs geprüften Fächer bestanden hätten. Daraus werde ersichtlich, dass „Absolventen, die in Osteuropa und China studiert haben, in der Regel schlecht qualifiziert sind.“

Deshalb seien sie auch als Praktikanten nur bedingt einsatzbar und müssten Abgänger renommierter Universitäten die Lücke füllen, die durch die „Inkompetenz der in Osteuropa und China ausgebildeten Studenten“ verursacht werde. Dies sei nicht nur für die qualifizierten Kommilitonen eine Zumutung, sondern stelle auch eine potenzielle „Gefahr für Leib und Leben“ der Patienten dar.

Den Protest gegen das angeblich nicht zu bewältigende Examen vom vergangenen November weist Wezulu mit Hinweis darauf zurück, die Studenten hätten lange im Voraus von der bevorstehenden Prüfung gewusst und seien sich auch über die dabei abzufragenden Lehrinhalte im Klaren gewesen. Dass sie derart schlecht abgeschnitten hätten, müssten sie sich also selbst zuschreiben.

Bei der für den 21. Februar angesetzten Klausur hätten die Studenten die Möglichkeit gehabt, die im November nicht bestandenen Prüfungen nachzuschreiben. Die nächste Gelegenheit dafür bietet sich erst wieder im November dieses Jahres. Absolventen aus dem Ausland dürfen insgesamt drei Mal nachschreiben. Ohne bestandenen Eignungstest ist ihnen der Zugang zu einem Praktikum verbaut.

Gleiche Nachricht

 

Haftbedingungen auf Prüfstand

vor 2 tagen - 17 Mai 2019 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, WindhoekZur Begründung führt die Antragstellerin Marcelina Mercelisa Gaingos an, sie sei am 8. Dezember 2017 ohne Haftbefehl oder begründeten Anfangsverdacht in ihrer...

Erongo-Red soll Millionenentschädigung zahlen

vor 2 tagen - 17 Mai 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) – Eine Frau, deren Tochter vor drei Jahren im Swakopmunder Vorort Mondessa einen tödlichen Stromschlag erlitten hat und die dafür den regionalen Elektrizitätsverteiler...

Keine Kaution für Pangolin-Schmuggler

vor 2 tagen - 17 Mai 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek/Rundu (Nampa/nic) – Zwei Männern, die am Montag aufgrund des Besitzes von vier Pangolin-Panzern festgenommen worden waren, wurde der Freigang auf Kaution verwehrt. Wie die...

Erneut Pangolin-Schmuggler gefasst

vor 4 tagen - 15 Mai 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek/Rundu (Nampa/nic) – Zwei 58-jährige Männer wurden am späten Montagabend festgenommen, nachdem bei ihnen vier Pangolin-Panzer gefunden worden waren. Dies teilte die Hauptkommissarin der namibischen...

Obergericht beendet Verleumdung von NUST-Rektor Tjivikua

vor 4 tagen - 15 Mai 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) – Der Rektor der Universität für Wissenschaft und Technik (NUST), Tjama Tjivikua, hat einen bedeutsamen Sieg über einen früheren Geschäftspartner und heutigen Widersacher...

Bestechungsversuch misslingt

vor 4 tagen - 15 Mai 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek/Aroab (nic) – Ein 39-jähriger Mann aus Tansania hat versucht, die Beamten am Grenzposten Klein Manasse mit Bargeld zu bestechen und auf diese Weise ein...

Polizei ruft Operation Kalahari Desert ins Leben

vor 4 tagen - 15 Mai 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek (Nampa/nic) – Der Befehlshaber der namibischen Polizei, General-Leutnant Sebastian Ndeitunga, hat am Montag die landesweite Kampagne „Kalahari Desert“ zur Verbrechensbekämpfung ins Leben gerufen. Damit...

Gemeinschaftsgerichte bleiben auffällig

vor 4 tagen - 15 Mai 2019 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, WindhoekLeidtragender der Entscheidung war der Kläger Ewald Mbaisa, dem es vergangene Woche mit Hilfe seines Anwalts Norman Tjombe gelungen ist, die als...

Ex-Stadtdirektor in Bedrängnis

vor 4 tagen - 15 Mai 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) – Der Stadtrat von Omaruru hat seinen ehemaligen Geschäftsführer Paul Ganaseb auf Rückzahlung von 960000 N$ verklagt, die jener angeblich während seiner Amtszeit...

Wildtier-Schmuggler erhält Kaution

vor 5 tagen - 14 Mai 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek/Otjiwarongo (nic) – Einem 59-jährigen Mann, der wegen Besitzes eines Pangolin-Panzers festgenommen worden war, wurde gegen Kaution aus der polizeilichen Haft entlassen. Dies teilte die...