07 Januar 2019 | Energie

Stromversorger für den Süden

Windhoek (NMH/cev) • Noch in diesem Jahr soll der Süden des Landes seinen eigenen regionalen Elektrizitätsversorger erhalten. Das bestätigte die Hauptgeschäftsführerin des Elektrizitätskontrollrates (ECB), Foibe Namene, kürzlich in Windhoek.

„Die endgültige Formgebung der Zusatzgebühr der betroffenen Lokalbehörden hat den Vorgang verzögert“, erklärte die ECB-Chefin. Wie sie erklärte, gehe den Stadtverwaltungen nämlich eine nicht unwichtige Einnahmequelle abhanden, wenn sie die Elektrizitätsversorgung an einen sogenannten RED (Regional Electricity Distributer) übergeben. Der genannte Preisaufschlag soll die betroffenen Lokalbehörden entsprechend entschädigen. „Diese Zusatzgebühr wurde nun zum Abschluss gebracht und vom ECB genehmigt“, so Namene.

Die Einführung der sogenannten REDs (Erongo RED, CENORED, NORED) sei ein „zweifelloser Erfolg“. Der ECB-Chefin zufolge haben diese regionalen Stromanbieter nicht nur die „alternden“ Vermögenswerte und Infrastruktur saniert, sondern auch „Netzverluste eingedämmt und reduziert“. Das Geschäftsmodell sei „tragbar“ und schütte Teilhabern Dividenden aus. „Zudem haben die Lokalbehörden und Regionalräte die Sicherheit, dass sich die Elektrizitätsversorgung in kompetenten Händen befindet, die in der Lage sind, Verbrauchern angemessene Dienstleistungen zu bieten“, sagte Namene.

Gleiche Nachricht

 

Stromanschluss für 1000 Haushalte

vor 3 tagen - 29 Mai 2020 | Energie

Windhoek (cev) – Der staatliche Stromversorger NamPower hat sich zusammen mit der Windhoeker Stadtverwaltung verpflichtet, während der kommenden fünf Jahre 1000 Haushalte in der Hauptstadt...

Öl- und Gas-Interesse „groß“

vor 5 tagen - 27 Mai 2020 | Energie

Windhoek (Nampa/cev) • Obwohl die Covid-19-Pandemie auch den Energiesektor beeinträchtigt, blickt der für das Ressort zuständige Minister, Tom Alweendo, optimistisch in die Zukunft. In einem...

Sprit deutlich billiger

vor 3 wochen - 05 Mai 2020 | Energie

Windhoek (cev) - Sprit wird erheblich billiger. Benzin und Diesel kosten ab Mittwoch jeweils einen Namibia-Dollar weniger. Für jeden Liter Benzin wird künftig 10,35 N$...

Widerstand gegen Baynes-Projekt

vor 1 monat - 28 April 2020 | Energie

Von Frank Steffen, Windhoek Wenig beachtet, hatten sich Namibia und Angola während des Ausbruchs der Covid-19-Pandemie, im Rahmen eines bilateralen Abkommens geeinigt, den Bau des...

Stromtarif wird nicht erhöht

vor 1 monat - 28 April 2020 | Energie

Windhoek (cev) • Der Elektrizitätskontrollrat (Electricity Control Board, ECB) hat sich angesichts der Coronavirus-Pandemie entschlossen, den Stromtarif für Großabnehmer wie Stadtverwaltungen, Bergbauunternehmen und regionale Stromversorger...

Dundee Precious Metals Tsumeb reaffirms support to the Tsumeb...

vor 1 monat - 09 April 2020 | Energie

Dundee Precious Metals Tsumeb reaffirmed its support to the Tsumeb community by improving the preparedness levels of the Tsumeb District hospital should the COVID-19 virus...

Spritpreis fällt kräftig

vor 2 monaten - 30 März 2020 | Energie

Swakopmund/Windhoek (er) - Die Spritpreise werden ab Mittwoch (1. April) deutlich sinken: Benzin und Diesel werden um 1,70 beziehungsweise 1,20 Namibia-Dollar pro Liter billiger. Das...

Treibstofflager wird zur Lektion

vor 2 monaten - 13 März 2020 | Energie

Von C. Sasman & F. SteffenWindhoek Die Fertigstellung des staatseigenen, namibischen Treibstofflagers in Walvis Bay, dass zu einem Kostenpunkt von 5,5 Milliarden Namibia-Dollar entsteht, wird...

Diesel billiger wegen Virusalarm

vor 2 monaten - 03 März 2020 | Energie

Windhoek (cev) – Während der Benzinpreis im März gleich bleibt, wird jeder Liter Diesel um 30 namibische Cent billiger. Das teilte Bergbau- und Energieminister Tom...

Vier Stunden lang kein Strom

vor 3 monaten - 25 Februar 2020 | Energie

Swakopmund/Henties Bay (er) – Knapp vier Stunden lang ist am gestrigen Montag die Stromversorgung in Swakopmund und Henties Bay komplett ausgefallen. Grund dafür war offenbar...