17 Mai 2021 | Lokales

Streit um Windhoeker Umland

Windhoek (NMH/sno) - Die Exekutive der Windhoeker Stadtverwaltung und ihr amtierender Bürgermeister Job Amupanda sind sich uneinig, was mit dem lukrativen Windhoeker Umland in der Zukunft geschehen soll. Amupanda will es benutzen, um die wachsende Wohnungskrise in und um Windhoek zu lösen. Die Ratsmitglieder hingegen sind der Meinung, dass die vier stadtangrenzenden Farmen mit einer Gesamtfläche von ungefähr 20 000 Hektar nicht für Wohnzwecke geeignet sind, da sie innerhalb der Aquifer-Schutzzone liegen, die eine wichtige Wasserquelle für die über 400 000 Einwohner der Landeshauptstadt sind.

Amupanda machte bereits 2015 als Aktivist darauf aufmerksam, dass die Gemeinde Land mit einer Größe von bis zu 3 400 Hektar, für nur 7 000 N$ verpachten würde, während junge Berufstätige sich in Windhoek keine Wohnungen leisten könnten. Momentan wird das umliegende Farmland für Beherbergung, Viehzucht, Wildtierhaltung und andere Freizeitaktivitäten benutzt. So wird die Moltkeblick Game Farm südöstlich von Windhoek für eine Zeitspanne von 60 Jahren, von denen noch 42 Jahren bleiben, für monatlich 37 738 N$ von der Stadt gepachtet. Auch Trustco pachtet Land in der Größenordnung von 4 000 Hektar für monatlich 9 764 N$ und gebraucht den Grund und Boden für Wildhaltung und Viehzucht.

Da einige der Pachtverträge für diese Farmen jedoch bereits ab 2024 auslaufen, ist Amupanda fest entschlossen, diese nicht zu verlängern. „Wir sind damit beschäftigt, Studien durchzuführen und die Situation zu analysieren“, sagte Amupanda und fügte hinzu: „Denken Sie daran, dass die Stadt seit geraumer Zeit ein Garten der Korruption für wenige war. Wir werden jeder korrupten Transaktion auf den Grund gehen und sie rückgängig machen“.

Indessen verteidigte der amtierende Stadtdirektor George Mayumbelo die Situation indem er sagte, dass Wasser eine begrenzte Ressource sei und dass es um jeden Preis geschützt werden müsse. Dies schließt die Aquifer-Schutzzone ein und es muss somit sichergestellt werden, dass das Land in diesem Gebiet in seiner natürlichen Beschaffenheit erhalten bleibt und nur minimale umweltfreundliche Landnutzung, gemäß des Windhoeker Stadtplanungsschemas, zugelassen werden darf. Im Kampf gegen die Auswirkung der rapiden Urbanisierung hat der Stadtrat im diesjährigen Etat circa 104 Mio. N$ zur Aufwertung der stetig wachsenden informellen Siedlungen bereitgestellt.

Gleiche Nachricht

 

Umgebung wird gesäubert

vor 16 stunden | Lokales

Das umliegende Gebiet des Okahandja-Staatskrankenhauses wurde am vergangenen Wochenende gründlich gesäubert. Die Bürgermeisterin, Natasha Brinkman, schrieb dazu auf sozialen Medien „Okahandja wird wieder auferstehen“. Dies...

RedForce spendet Lebensmittel und Decken

vor 16 stunden | Lokales

RedForce Debt Management spendete Anfang des Monats Lebensmittelpakete und Decken im Wert von 150 000 N$ an 120 Familien der Wahlkreise Tobias Hainyeko und Samora...

Fliegertreff „Fly-In“ bei Uis am Brandberg ist erneut ein...

vor 4 tagen - 18 Juni 2021 | Lokales

Auf dem eigentlich ruhigen Flugfeld in der kleinen Ortschaft Uis wurde am vergangenen Wochenende das diesjährige Fliegertreffen Uis Fly-In zum sechsten Mal ausgetragen. Insgesamt 18...

Angelgenehmigungen nur noch an Werktagen

vor 4 tagen - 18 Juni 2021 | Lokales

Angelgenehmigungen für Freizeitangler sind ab sofort nur noch an Werktagen erhältlich. Eine Fischfangerlaubnis wird nicht mehr an Wochenenden oder an Feiertagen ausgestellt. Das teilte das...

Zu Fuß von Windhoek zu den Wilden Pferden der...

vor 4 tagen - 18 Juni 2021 | Lokales

Im vergangenen Jahr erfüllte sich die Windhoekerin Brigitte Bartsch, 74 Jahre, einen Traum. Sie wollte gerne eine lange Strecke über mehrere Tage durch Namibias einmalige...

NamPort beschafft den Spürhunden ein neues Dach über dem...

vor 5 tagen - 17 Juni 2021 | Lokales

Die Hafenbehörde NamPort hat vor kurzem alle Hundekäfige bei der Polizeistation auf dem Walvis Bayer Hafengelände renoviert – dort werden alle Spürhunde untergebracht. Dies hat...

Swakopmunder Hauptfeuerwehrmann Adri Goosen verstorben

vor 6 tagen - 16 Juni 2021 | Lokales

Swakopmund (er) - Der Chef des Swakopmunder Feuerwehr- und Rettungsdienstes, Adri Goosen, ist am Montagnachmittag im Alter von 56 Jahren an einem Herzinfarkt verstorben. Goosen...

Vom Interview bis hin zum Audioschnitt

vor 6 tagen - 16 Juni 2021 | Lokales

Die PASCH-Schulen in Namibia haben vor kurzem das Projekt LaboRadio abgeschlossen, das Schülern, die Deutsch als Fremdsprache belegen, an das Radio und den Umgang mit...

Von Gewaltdrohungen absehen

1 woche her - 15 Juni 2021 | Lokales

Windhoek (cr) - Der Vorstand des Forums deutschsprachiger Namibier begrüßt laut ihrer gestrig veröffentlichten Pressemitteilung das Ergebnis der Genozidverhandlungen zwischen Namibia und Deutschland. „Wir fühlen...

Trainingszentrum für Swakop

1 woche her - 15 Juni 2021 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund Swakopmund könnte bald nicht nur in Namibia, sondern im gesamten südlichen Afrika eine Hochburg sein, wo Krankenschwestern ausgebildet werden. Die Entwicklung...