20 Mai 2020 | Lokales

Streichelzoo pleite: Fast alle Tiere verkauft

Windhoek (sb) • Der Streichelzoo in Kleine Kuppe, Haven Zoological Park, musste aufgrund der wirtschaftlichen Folgen der COVID-19-Pandemie seine Türen schließen. Auf Bitte der Besitzer wurden die Tiere dem Windhoeker Auktionshaus, Namboer Auctioneers, zum Weiterverkauf anvertraut.

Die Nachricht wurde auf sozialen Medien von Berichten begleitet, denen zufolge die Tiere nicht artgerecht transportiert und ausreichend mit Futter versorgt wurden. Namboer-Eigentümer Xico Coetzee dementiert aber die Vorwürfe vehement. Er erklärte auf AZ-Nachfrage, dass die circa 150 Tiere am vergangenen Donnerstagabend unter „fachkundiger Anleitung“ eingefangen und zum Auktionsgelände gebracht worden seien.

Beim Großteil der Tiere habe es sich um Geflügel wie Hühner, Enten und Gänse gehandelt, aber auch Haustiere wie Meerschweinchen und Kaninchen seien verladen worden. Die Tiere wurden laut Coetzee zwei Mal täglich gefüttert, die Ställe und Käfige gründlich gereinigt. Zudem habe der Windhoeker Tierschutzverein (SPCA) Namboer zwei Mal einen Besuch abgestattet, um sich nach dem Wohlergehen der Tiere zu erkundigen.

„Ich arbeite bereits seit 20 Jahren mit Tieren“, sagte Coetzee, der lediglich den Besitzern und den Tieren des Streichelzoos helfen wolle. Er habe für den Transport nichts verlangt, obwohl seine Angestellten dafür Überstunden geleistet hätten. Auch die Versorgung der Tiere erfolgte laut dem Auktionshausbesitzer ohne Zusatzkosten für die ursprünglichen Besitzer und für den Verkauf erhält er nach eigenen Angaben keine Kommission. Coetzee zeigte sich enttäuscht über die „falschen Berichten“ im Internet. Reagierend auf die Beschwerden im Internet habe er die jeweiligen Kritiker eingeladen, das Gelände von Namboer zu besuchen und sich selbst ein Bild von den Umständen zu machen. „Bis auf einige Meerschweinchen haben alle Tiere ein Zuhause gefunden“, so Coetzee.

Gleiche Nachricht

 

Kampf gegen Wilderei: USA spenden zwei Allradwagen

vor 22 stunden | Lokales

Das US-Verteidigungsministerium hat vergangene Woche zwei Geländefahrzeuge an das namibische Umweltministerium (MEFT) gespendet. Einer der beiden Toyota Land Cruiser soll von dem Polizeischulungszentrum am Waterberg...

Mit Liedern in die Freiheit

vor 22 stunden | Lokales

Gestern jährte sich der Todestag des bekannten namibischen Musikers und Komponisten Jackson Kaujeua zum zehnten Mal. Kaujeua, der am 3. Juli 1953 in !Huns bei...

Spende im Kampf für GeschlechterGleichheit

vor 22 stunden | Lokales

Die EU-Botschafterin, Sinikka Antila (r.) übergab in der vergangenen Woche einen Scheck im Wert von 891706 Euro (circa 17.5 Millionen Namibia-Dollar) an den Leiter der...

Meldepflicht für Bohrlöcher

vor 1 tag - 27 Mai 2020 | Lokales

Windhoek (ste) - Die Windhoeker Stadtverwaltung gab bekannt, dass sie im Rahmen eines „neuen Projekts alle bestehenden Bohrlöcher, die sich in Privatbesitz im Stadtgebiet befinden“...

Okakarara: Bauprojekt kann endlich fortfahren

vor 1 tag - 27 Mai 2020 | Lokales

Windhoek/Okakarara (Nampa/cev) • Der Ausbau des Staatshospitals in Okakarara kann endlich fortgesetzt werden, nachdem das Projekt vor rund fünf Jahren ins Stocken geraten ist, weil...

Behörden melden Beben Stärke 4,7 in der Etoscha-Pfanne

vor 1 tag - 27 Mai 2020 | Lokales

Windhoek (cev) • Gleich acht seismische Stationen haben ein Erdbeben gemessen, das sich am Sonntagnachmittag in der Etoscha-Pfanne rund 28 Kilometer nördlich von Halali ereignet...

Explosion nach Großbrand im Industriegebiet

vor 2 tagen - 26 Mai 2020 | Lokales

Eine gewaltige Explosion hat am Samstagmorgen Teile von Walvis Bay erschüttert. Grund dafür war ein Brand in einer Lagerhalle, in der Chemikalien, Kisten und...

Oppositionspartei kritisiert Fahrpreiserhöhung

vor 2 tagen - 26 Mai 2020 | Lokales

Windhoek (sb) • Die Oppositionspartei Popular Democratic Move­ment (PDM) hat vergangene Woche in einer Pressemitteilung die kürzlich beschlossene Fahrpreiserhöhung von 15 Prozent kritisiert. Am 11....

Rückholaktion auf Juni verschoben

vor 2 tagen - 26 Mai 2020 | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Die ursprünglich für den morgigen Mittwoch angesetzte Rückholaktion von Namibiern, die infolge der COVID-19-Pandemie weiterhin im Ausland gestrandet sind, findet jetzt am...

Spenden von Deutscher Botschaft

vor 2 tagen - 26 Mai 2020 | Lokales

Windhoek (cr/sb) • Die deutsche Botschaft stellt rund 170000 Namibia-Dollar aus ihrem Kleinstprojekte-Fonds zur Unterstützung von bedürftigen Familien zur Verfügung. Mit den Mitteln sollen Lebensmittelpakete...