23 Oktober 2018 | Gesundheit

Strategieplan soll Suizidrate senken

Windhoek (nic) • Obwohl Namibia im internationalen Vergleich noch immer über der durchschnittlichen Selbstmordrate liegt, ist die Zahl der Suizide in den vergangenen Jahren gesunken. Dies erläuterte die Staatssekretärin des Ministeriums für Gesundheit und Soziale Dienste, Petronella Mashabane, gestern bei der Eröffnung eines viertägigen Seminars zur Erarbeitung eines nationalen Strategieplans zur Selbstmordprävention. Mashabane sprach dabei von 849 registrierten Selbstmorden im Jahr 2011, während es im vergangenen Jahr 452 gewesen seien. Dennoch liege Namibia mit 22,1 Suiziden pro 100000 Einwohner weiterhin deutlich über der weltweiten Durchschnittrate von 11,4.

Besonders hoch ist die Rate laut der Staatssekretärin in der Erongo-Region. Von April bis September dieses Jahres hätten sich dort 63 Menschen das Leben genommen – so viele wie in keiner anderen Region. Mashabane wolle daher die Aufklärungskampag­ne, die bereits im vergangenen Jahr gestartet wurde, dort weiter ausbauen, bis schließlich der Strategieplan vorliege. Für diesen finden bis Donnerstag Interviews und Beratungsgespräche mit Interessensvertretern verschiedener Ministerien, Hilfsorganisationen oder Anlaufstellen statt, erläuterte Mashabane. Weiter würden die Ergebnisse einer Studie vorgestellt werden, die sich mit durchgeführten Präventionsmaßnahmen und den Ursachen für Suizid für das Jahr 2016 befasst habe.

„Die Gründe für Selbstmord sind oft so nichtig“, erklärt Mashabane. So kenne sie auch Fälle, bei denen sich Kinder das Leben genommen haben, weil sie mit ihren schulischen Leistungen nicht zufrieden gewesen seien.

Die Polizei berichtet indessen von zwei Selbstmorden am vergangenen Wochenende. So soll sich ein 43-jähriger Mann am Samstag im Dorf Kahenge in der Kavango-West-Region mit einer Waffe ins Gesicht geschossen haben, während sich auf der Farm Karrenpan bei Otavi eine 38-jährige Frau in der Nacht auf Sonntag erhängt habe. Die Polizei schließt in beiden Fällen Fremdeinwirkung aus.

Gleiche Nachricht

 

Weißes Gold

vor 3 tagen - 16 August 2019 | Gesundheit

Von Theresa LangEin bisschen versteckt in den verwinkelten und weitverzweigten Gängen der Mediklinik – hinter einer unscheinbaren Tür – verbirgt sich Birgitt Mayers Refugium. Ein...

Nützlicher Unterricht für Groß & Klein

1 woche her - 08 August 2019 | Gesundheit

Ende Juli besuchte Conny Harms vom Johanniter-Verband die Deutsche Privatschule in Grootfontein (DPG). Anlass war ein Auffrischungskurs in der Ersthilfe, um den die Lehrerschaft gebeten...

Spendenaufruf: Frühchen brauchen Brustmilch

1 woche her - 07 August 2019 | Gesundheit

Windhoek (cev) • Nach bereits 16 Monaten Betrieb wurde Namibias erste sogenannte Muttermilchbank eingeweiht. Mit dabei waren Mitarbeiter dieser gemeinnützigen Organisation (Namibian Breast Milk Bank,...

Tuberkulose: US-Regierung hilft Tsumkwes San-Gemeinde

vor 2 wochen - 02 August 2019 | Gesundheit

Windhoek/Tsumkwe (cev) – Die US-Regierung unterstützt die im Wahlkreis Tsumkwe lebende San-Gemeinde im Kampf gegen Tuberkulose (TB). Dazu wurden kürzlich vor Ort ein Allradfahrzeug und...

Weitere Fälle von Hepatitis E

vor 2 wochen - 31 Juli 2019 | Gesundheit

Windhoek (Nampa/cev) • Zwischen Ende Juni und Mitte Juli sind 42 weitere Personen an Hepatitis E erkrankt. Das berichtete am vergangenen Montag das Gesundheitsministerium in...

USAID ermöglicht medizinische Depots in Oshakati und Rundu

vor 2 wochen - 30 Juli 2019 | Gesundheit

Oshakati/Windhoek (ste) - Die US-amerikanische Agentur für internationale Entwicklung (USAID) übergab am vergangenen Donnerstag Lagereinrichtungen im Wert von 500000 N$ an die überregionalen medizinischen Betriebslager...

Viruserkrankung fordert ein Opfer

vor 1 monat - 19 Juli 2019 | Gesundheit

Windhoek (Nampa/cev) – Eine Person hat infolge einer Erkrankung an dem Influenza-Virus H1N1 ihr Leben verloren. Das bestätigte der Staatssekretär des Gesundheitsministeriums, Ben Nangombe, am...

Viruserkrankung fordert ein Opfer

vor 1 monat - 18 Juli 2019 | Gesundheit

Windhoek (Nampa/cev) – Ein männlicher Patient ist in der namibischen Hauptstadt an dem Influenza-Virus H1N1 gestorben. Das bestätigte der Staatssekretär des Gesundheitsministeriums, Ben Nangombe (Bild),...

Krankenpfleger fordern Arbeitsplätze

vor 1 monat - 04 Juli 2019 | Gesundheit

Windhoek/Oshakati (Nampa/ms) – Eine Gruppe von etwa 50 arbeitslosen Krankenpflegern und Radiologen hat am Dienstag in Oshakati demonstriert und beim Büro des Oshana-Gouverneurs eine Petition...

Influenza zurück in Namibia

vor 1 monat - 28 Juni 2019 | Gesundheit

Windhoek (nic) – Die Influenzaerkrankung H1N1 ist zurück in Namibia: Laut einer schriftlichen Mitteilung des Gesundheitsministeriums von Mittwoch gibt es derzeit sieben Fälle, in denen...