23 Oktober 2018 | Gesundheit

Strategieplan soll Suizidrate senken

Windhoek (nic) • Obwohl Namibia im internationalen Vergleich noch immer über der durchschnittlichen Selbstmordrate liegt, ist die Zahl der Suizide in den vergangenen Jahren gesunken. Dies erläuterte die Staatssekretärin des Ministeriums für Gesundheit und Soziale Dienste, Petronella Mashabane, gestern bei der Eröffnung eines viertägigen Seminars zur Erarbeitung eines nationalen Strategieplans zur Selbstmordprävention. Mashabane sprach dabei von 849 registrierten Selbstmorden im Jahr 2011, während es im vergangenen Jahr 452 gewesen seien. Dennoch liege Namibia mit 22,1 Suiziden pro 100000 Einwohner weiterhin deutlich über der weltweiten Durchschnittrate von 11,4.

Besonders hoch ist die Rate laut der Staatssekretärin in der Erongo-Region. Von April bis September dieses Jahres hätten sich dort 63 Menschen das Leben genommen – so viele wie in keiner anderen Region. Mashabane wolle daher die Aufklärungskampag­ne, die bereits im vergangenen Jahr gestartet wurde, dort weiter ausbauen, bis schließlich der Strategieplan vorliege. Für diesen finden bis Donnerstag Interviews und Beratungsgespräche mit Interessensvertretern verschiedener Ministerien, Hilfsorganisationen oder Anlaufstellen statt, erläuterte Mashabane. Weiter würden die Ergebnisse einer Studie vorgestellt werden, die sich mit durchgeführten Präventionsmaßnahmen und den Ursachen für Suizid für das Jahr 2016 befasst habe.

„Die Gründe für Selbstmord sind oft so nichtig“, erklärt Mashabane. So kenne sie auch Fälle, bei denen sich Kinder das Leben genommen haben, weil sie mit ihren schulischen Leistungen nicht zufrieden gewesen seien.

Die Polizei berichtet indessen von zwei Selbstmorden am vergangenen Wochenende. So soll sich ein 43-jähriger Mann am Samstag im Dorf Kahenge in der Kavango-West-Region mit einer Waffe ins Gesicht geschossen haben, während sich auf der Farm Karrenpan bei Otavi eine 38-jährige Frau in der Nacht auf Sonntag erhängt habe. Die Polizei schließt in beiden Fällen Fremdeinwirkung aus.

Gleiche Nachricht

 

US-Botschaft unterstützt Training zur Krebsfrüherkennung

1 woche her - 05 April 2019 | Gesundheit

Windhoek (nic) – Eine Schulung für Gesundheitspersonal: Insgesamt 20 Teilnehmer haben vor kurzem eine Fortbildung zur Anwendung des sogenannten „Screen and Treat“-Verfahrens erfolgreich abgeschlossen. Mit...

„Zugänglich, erschwinglich und nachhaltig“

vor 2 wochen - 02 April 2019 | Gesundheit

Von Frank Steffen, Windhoek Gestern ging es um den Erhalt der staatlichen Krankenkasse PSEMAS, denn laut Finanzminister Calle Schlettwein ist dies der beste Fonds im...

Helfende Kräfte für Kranke

vor 2 wochen - 29 März 2019 | Gesundheit

Von Nina Cerezo, Windhoek Es ist kein geringes Vorhaben, das die namibische Krebsvereinigung (CAN) verfolgt: Mehr als sechs Millionen N$ sind im Rahmen eines dreijährigen...

Karas will Hepatitis E trotzen

vor 2 wochen - 28 März 2019 | Gesundheit

Windhoek/Keetmanshoop (Nampa/cev) – Ein Aktionskomitee soll sich in der Karas-Region auf mögliche Hepatitis-E-Fälle vorbereiten. Das Einsatzteam wurde am Dienstag vom Ministerium für Gesundheit und soziale...

Sonnleiten Farm Residence empfängt Besucher und Patienten

vor 3 wochen - 26 März 2019 | Gesundheit

Seit dem 1. Mai 2017 gehört die Sonnleiten Farm Residence seinen Bewohnern. Die Mehrzahl von ihnen hat sich dafür entschieden, ihr ursprünglich erworbenes lebenslanges Wohnrecht...

Hepatitis-E-Ausbruch in Walvis Bay

vor 1 monat - 15 März 2019 | Gesundheit

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Auch in Walvis Bay wurde jetzt ein Ausbruch des infektiösen Hepatitis-E-Virus bestätigt. „Es gibt aber keinen Grund zur Panik“, teilte die...

Stipendien auf Prüfstand

vor 1 monat - 27 Februar 2019 | Gesundheit

Windhoek (ms) • Der Präsident der Popular Democratic Movement (PDM), McHenry Venaani, will in der Nationalversammlung eine Klärung der Frage beantragen, warum die Regierung 206...

Japan spendet über 18 Mio. N$

vor 1 monat - 21 Februar 2019 | Gesundheit

Windhoek (nic) • Die japanische Regierung unterstützt Unicef Namibia bei der Durchführung von Hilfsmaßnahmen im Gesundheitswesen mit insgesamt 500000 US-Dollar (ca. 7,06 Millionen N$). Hierzu...

Anmeldung beim Krebsregister

vor 2 monaten - 15 Februar 2019 | Gesundheit

Windhoek (nic) • Alle Namibier, die in den Jahren 2015 bis 2018 an Krebs erkrankt sind, werden gebeten, dies beim nationalen Krebsregister registrieren zu lassen....

„Ausbruch zur Norm geworden“

vor 2 monaten - 08 Februar 2019 | Gesundheit

Von Nina Cerezo, Windhoek Es scheint, als gehöre das Hepatitis-E-Virus bereits zum Alltag, mahnte gestern der im Dezember 2018 ernannte Gesundheitsminister Kalumbi Shangula bei seinem...