18 Juni 2020 | Glosse

Stief Vexierbilder und Helden mit Maulbinden

Die Luthersche Bibelübersetzung wäre jetzt total unmöglich, weil der verfolgte Mönch dem Volk nich mehr aufs Maul schauen könnte. Und die Übersetzung hätte an Treffkraft verloren. Niemand hätte gedacht, dass Gesichtsmasken im Corona-Mummenschanz und Covid-Mumpitz die Bedeutung von Bauch- und Monatsbinden überflügeln könnten. Das hat auch Folgen für Paparazzi und Fotoarchive der Zeitungen, die das bestehende, unvermummte Porträt der Akteure, Helden, der Oukies und Tussies durch maskiertes Antlitz ersetzen müssen, um beiden, sowohl der blanken als auch der verhüllten Visage gerecht zu werden.

Die Gesichtsmaske, die wechselseitig den Mitmenschen vor Deinem Ausatmen, Niesen und Hustengebell schützen soll, bietet also gleichzeitig Schutz vor Leuten, die im Gespräch und der Anrede ansonsten „feucht“ mit Dir reden. Die können Dich eben nich mehr zufällig besprühen, vor allem wenn die Dir selbst schon mit Maulbinde begegnen. Soweit der Hygiene-Effekt.

Es besteht aber allseits der Wunsch, dass die Binde vor allem jene Mäuler und Schnuten verschnüren möge, die ständig ´nen Haufen Kokolores, Stuss und Fäik Niuhs in die Welt setzen, ums nur milde auszudrükken. Maulbinde sozusagen als Feinsieb, das nur Wahres und Authentisches durchlässt. Und das Ausgesiebte muss der Verursacher am besten selbst wieder schlucken. Hätte die Maulbinde diese Eigenschaft und Funktion, wären die Haushaltsreden der Minister in der Nationalversammlung um mindestens die Hälfte gekürzt, was zur Zeiteinsparung führen würde.

Andersrum würde ein Bartheken- und Shebeenbesuch bleddy langweilig ausfallen, denn die Maulbinde müsste dem Stammzecher, dem Plauderer, Schwätzer und Klöner – beiderlei Geschlechts, das versteht sich ohne Genderfimmel – ständig das Wort abschneiden und seine Wortmeldung bis zur Unkenntlichkeit zensieren, insofern der Alkoholkonsum das nich schon vorweggenommen hat.

Ein schlimmer Effekt der übertriebenen Maskerade is der affige Auftritt der Mehrzahl der Interviewten vor der Fernsehkamera, die den bleddy Lappie net nich von der Visage nehmen, obwohl der gebotene Abstand vom Nächsten und gewiss vom Fernsehpublikum von selbst gegeben is.

Wer will denn schon dem gefilterten Lappiegemurmel folgen? Kinder und Laffen?

Gleiche Nachricht

 

Corona-Regeln und Protokoll förden neue Vermassung

1 woche her - 06 Mai 2021 | Glosse

Man kann es kaum glauben, aber die Covid-19-Regeln sowie die Massenspritzung schlägt sich schon im Sprachgebrauch nieder. Die Rede is von Herdenimmunität, nich etwa von...

Zum Weltpressetag just schwänzen

vor 2 wochen - 30 April 2021 | Glosse

Namibia und insbesondere die Hauptstadt erhalten in diesen Tagen stief Glanz, Beachtung und sogar biekie Ansehen. Der diesjährige Weltpressetag samt dem 30-jährigen Jubiläum der Windhoeker...

Saubere Stadt gar nich so sauber

vor 3 wochen - 22 April 2021 | Glosse

Zugezogene und angestammte Windhoeker, privilegierte Politiker und sonstwer und sogar die Ratsherren und -damen sind allesamt muhrsch stolz auf die Sauberkeit der Hauptstadt. Das konntest...

Mit steifem Ostwind und Corona leben lernen

vor 4 wochen - 15 April 2021 | Glosse

Die Küstenbewohner ham im vergangenen Jahr stief lamentiert, dass der Ostwind sommer so `nen Großteil des Winters eingenommen hätte. Und dass dazu in der chronischen...

Ausfall und Rückstgoß nach Ostern

vor 1 monat - 08 April 2021 | Glosse

Der Osterverkehr mit und ohne Maulbinden is verflogen. Die Opolifi und der Automobil-Unfallfonds rechnen den Feiertagsschaden hoch. Der hält sich so ungefähr in Grenzen....

Vexierbild - Wider die schlechte Stimmung

vor 1 monat - 25 März 2021 | Glosse

Auf der grasumsäumten Teer- und Sandpad herrscht saisongemäß in guter Regenzeit jetzt der todgeweihte Kannibalismus. Dickpänse krabbeln scharenweise in die Fahrspur, um ihre plattgefahrenen Artgenossen...

Corona-Zeit wechselt zwischen Solidarität und Covid-Gewinnlern

vor 1 monat - 18 März 2021 | Glosse

Was sollste in Corona-Zeiten vom Haushalt erwarten, nachdem Air Namibia untergegangen is und die Fisch-Vrott-Affäre noch nich nabei abgehandelt is? Und am Rande der Bühne...

Mit der Mengenlehre kommen wir nich mehr klar

vor 2 monaten - 11 März 2021 | Glosse

Arbeiterexperte Herbert Jauch hat in dieser Woche zur Aufklärung über das Gewerkschaftswesen beigetragen. Das musste Dir mal im Detail anschauen, denn es handelt sich um...

Angekettet oder nich - mit und ohne goldene Bürgerkette

vor 2 monaten - 04 März 2021 | Glosse

Omushamane Bürgermeister Job Amupanda bringt frischen Wind in den Stadtrat und in die Verwaltung von Ovenduka. Bekanntlich hat er über seine politische Organisation Affirmative Repositioning...

Da is die Sprache gefordert

vor 2 monaten - 25 Februar 2021 | Glosse

Ändert sich die Welt in den Verhältnissen und in der Folge der Generationen, wird die Sprache gefordert. Das merkste allein schon an dem Deutsch, das...