25 Juli 2019 | Landwirtschaft

Steuererlass: Regierung kommt Farmern entgegen

Windhoek (cev) – Das Finanzministerium will angesichts der Dürre Farmern mit einer Steuerermäßigung unter die Arme greifen. Künftig können sich einzelne Landwirte von der Mehrwertsteuer auf den Import von Tierfutter befreien lassen, wie Minister Calle Schlettwein am Montag nach Redaktionsschluss schriftlich in Windhoek mitteilte.

Dieser Steuererlass beziehe sich allerdings nur auf individuellen Import von Tierfutter für den direkten Eigenbedarf – Händler und ähnliche sind davon ausgeschlossen. Antragssteller müssen allerdings beweisen können, dass sie als kommerzieller oder kommunaler Farmer, Landwirt oder Viehproduzent entweder beim hiesigen Fleischrat (Meat Board of Namibia) gemeldet oder „sonst wo offiziell registriert“ sind. Ferner sollen sich diese Importeure dem Finanzministerium mindestens drei Tage vor Eintreffen der Ware an der Grenze Bescheid geben, um eine „fristgerechte Zollabfertigung“ zu ermöglichen. In der schriftlichen Bekanntgabe wird ausdrücklich betont, dass die Ermäßigung nicht für Investitions- beziehungsweise Produktionsgüter gelte.

Ferner wird detailliert aufgeführt, welche Produkte von der Mehrwertsteuer befreit eingeführt werden können – dabei handelt es sich entweder um Raufutter oder um sogenannte Energie- und Eiweißkonzentrate. Unter der erstgenannten Kategorie werden Luzerne, Teff (Süßgras), Stroh (Hafer, Hirse, Mais sowie Weizen) und Silofutter aufgezählt. Indes finden sich unter den Konzentraten Presskuchen aus Ölsaaten (Baumwollsamen, Sojabohnen sowie Sonnenblumenkerne), zerkleinertes Grünfutter (Mais), Mais- und Weizenkleie, vollfette Sojanahrung, Maismehl, ganze Maiskörner, Melasse, Weizen, Gerste, Hafer, Sonnenblumen- und Sojabohnenschalen sowie Baumwollsamen.

„Dieser Steuererlass tritt mit sofortiger Wirkung (am 23. Juli 2019) in Kraft und wird erst mit dem Ende des Ausnahmezustandes automatisch aufgehoben“, heißt es in der Mitteilung.

Gleiche Nachricht

 

MKS-Ausbruch in Ost-Kavango

1 woche her - 08 Oktober 2020 | Landwirtschaft

Windhoek/Rundu (ste) - Das Ministerium für Landwirtschaft, Wasserbau und Landreform hat bekanntgegeben, dass innerhalb der nördlichen Veterinärzone ein Fall der Maul- und Klauenseuche (MKS)...

Landfrage darf nicht ignoriert werden

vor 2 wochen - 05 Oktober 2020 | Landwirtschaft

Von Jana-Mari Smith & Frank Steffen, Windhoek In seiner Nachbetrachtung der zweiten Nationalen Landkonferenz, stellt Pablo Gilolmo Lobo fest, dass „man trotz der Intensität und...

Geldgier trumpft scheinbar Tierleiden

vor 2 wochen - 02 Oktober 2020 | Landwirtschaft

Von Jana-Mari Smith & Frank Steffen, Windhoek Eine im vergangenen Monat ins Leben gerufene Petition gegen den anvisierten Export von Lebendvieh aus dem Nordkap über...

Landwirtschaftsminister macht sich ein Bild der Heuschreckenplage

vor 2 wochen - 01 Oktober 2020 | Landwirtschaft

Windhoek/Katima Mulilo (ste) - Etwas ungewohnt für diese Jahreszeit so früh nach dem Winter, wird die Sambesi-Region seit einer Woche von einer Heuschreckenplage in einer...

Katima-Schlachthof nimmt Betrieb auf

vor 2 wochen - 30 September 2020 | Landwirtschaft

Windhoek/Katima Mulilo (ste) - Im August 2017 beaufsichtigte der damalige Minister für Landwirtschaft, Wasserversorgung und Forstwirtschaft (MAWF), John Mutorwa, die Übernahme der Schlachthöfe in Katima...

Gnadenloser Brand im Hochfeld-Bezirk hat eine Woche lang gewütet...

vor 2 wochen - 29 September 2020 | Landwirtschaft

Gemäß der Facebook-Seite „Veldbrande in Namibia“ sind in der vergangenen Woche knapp 20000 Hektar Weideland in der Umgebung von Hochfeld außerhalb Okahandjas durch einen Großflächenbrand...

Parlament ratifiziert Oranje-Kommission

vor 1 monat - 18 September 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (bw) - Die Nationalversammlung hat diese Woche einen Antrag über das überarbeitete Abkommen der Oranjefluss-Kommission ratifiziert. Landwirtschaftsminister Calle Schletttwein erklärte, die Überarbeitung des Dokuments...

Keine Viehexporte per Seeweg

vor 1 monat - 14 September 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) - Der Staatsekretär des Ministeriums für Landwirtschaft, Wasserbau und Landreform, Percy Misika, nahm am vergangenen Freitag Stellung zu Medienberichten, laut denen Lebendvieh aus...

Moderne Landwirtschaft

vor 1 monat - 03 September 2020 | Landwirtschaft

Von Frank SteffenWindhoek Der namibische Minister für Landwirtschaft, Wasserbau und Landreform, Calle Schlettwein, zeigte sich gestern erfreut über die Landwirtschaftskonferenz – die erste dieser Art...

Massiver Veldbrand zerstört 30000 Hektar Farmland

vor 1 monat - 31 August 2020 | Landwirtschaft

Seit einiger warnt das Ministerium für Umwelt, Forstwirtschaft und Tourismus gegen Buschfeuer. Typisch für diese Jahreszeit mit seinen bekannten August-Winden, die über vollkommen ausgetrocknetes Gras...