14 September 2018 | Meinung & Kommentare

Stellenwert der Bildung

Das Bildungsministerium hat in seinem Lehrer-Bulletin 2112 unbesetzte Lehrstellen veröffentlicht. Im Vorjahr wurden von einer ähnlichen Liste letztendlich nur etwa ein Drittel der Stellen besetzt, weil die Regierung kein Geld hat.

Laut einem Bericht des Bildungsministeriums und UNICEF im Jahre 2017, soll Namibia 1846 Schulen aufgewiesen haben. Eine Gesamtanzahl von 733636 Schülern und Schülerinnen wird in dem Bericht gemeldet, davon besuchten 41844 die 10. Klasse (etwa 60% wurde zur 11. Klasse versetzt).

Jetzt hat das Bildungsministerium angekündigt, dass der Schulabgang der 10. Klasse abgeschafft wird, weil sich das Zeugnis mittlerweile als unnütz im Privat- und öffentlichen Sektor erwiesen hat - das heißt 10 Jahre Bildung haben nichts gebracht . Die Kinder werden jetzt automatisch in die 11. Klasse versetzt und somit bleiben die vorher abgewanderten Kinder ab 2019 in der Schule - zu welchem Zweck ist schleierhaft, gemessen daran dass diese 40% bereits vorher nicht die 10. Klasse schaffte. Diese Änderung bringt etwa 16500 weitere Schüler ins Spiel (41844 x 40%) und bei einer Klassengröße von 40 Kindern braucht der Staat allein hierfür 418 Lehrkräfte. Die Zunahme bewirkt eine zusätzliche Ausgabe von etwa 2,2%.

Der Staat hat aber auch zum Ende des Jahres 2016 - nach einem massiven Lehrerstreik - versprochen, ihren Angestellten künftig eine angemessene Gehaltserhöhung zu gewähren (2017 war davon ausgeschlossen, aber nicht 2018).

Andererseits liegt der gesamte Personalhaushalt des Ministeriums mit knapp 11 Milliarden N$ nur 3% höher als im Vorjahr. Und somit geht die Milchmädchenrechnung nicht auf und werden wieder keine 2000 Pädagogen beschäftigt.

Namibia rühmt sich ständig und erklärt offen die Bildung als wichtigste Priorität. Trotzdem dümpelt dieses für Namibia auf Dauer so wichtige Ministerium scheinbar ohne Fahrplan vor sich hin, wodurch sich der kritische Beobachter fragt, welchen Stellenwert die Bildung in Namibia wirklich genießt?

Gleiche Nachricht

 

Benjamin hat riesige Aufgabe

vor 11 stunden | Meinung & Kommentare

Es hat zwei Jahre und sechs Monate gedauert, doch endlich hat Swakopmund einen neuen Stadtdirektor. Das Ausschreibungsverfahren wurde durch eine ständige Geheimniskrämerei überschattet, obwohl der...

Geht’s hier noch um Sport?

vor 3 tagen - 16 November 2018 | Meinung & Kommentare

Der namibische Fußball-Verband (NFA) lässt seine U23-Nationalmannschaft nicht an der Qualifikation für Olympia 2020 in Tokio teilnehmen. Es fehle an Geld. Wie so oft. Diese...

Konsequenzen, sind der erste Schritt

vor 5 tagen - 14 November 2018 | Meinung & Kommentare

Die Gewalt in Namibia kennt keine Grenzen mehr - die Liste wird ständig länger, entsetzlicher und hemmungsloser. Psychologen und Kriminologen mögen dafür Gründe finden,...

Raus aus dem Teufelskreis

vor 6 tagen - 13 November 2018 | Meinung & Kommentare

Häusliche Gewalt ist ein Teufelskreis, der gebrochen werden muss, wenn Namibia seine Entwicklungsziele erreichen will.Offizielle Statistiken der Polizei und Ergebnisse zahlreicher Studien zeichnen ein finsteres...

First Lady ist ein Vorbild

1 woche her - 12 November 2018 | Meinung & Kommentare

Vergangene Woche wurde die namibische First Lady, Monica Geingos, zusammen mit dem Rockmusiker und Aktivisten Bob Geldof im Rahmen der 25. Operngala der Deutschen...

Angefangen beim Namenschild

1 woche her - 09 November 2018 | Meinung & Kommentare

General-Leutnant Sebastian Ndeitunga ist seit dem Jahre 2005 Chef der namibischen Polizei. Dann darf er sich nicht nach Schuldigen umschauen, wenn Vorwürfe gegen die Polizei...

Von mutwilliger Grenzverletzung

1 woche her - 08 November 2018 | Meinung & Kommentare

War es eine Geschmacksverirrung, eine bewusste Provokation, oder pure Dummheit? Die Veröffentlichung eines Fotos, das den an einem Seil hängenden Leichnam des mutmaßlichen Mörders Ivan...

Ein winziger Silberstreif

1 woche her - 07 November 2018 | Meinung & Kommentare

Für Freunde, Bekannte und Familie von Lindie Prinsloo stand am Wochenende die Zeit still. Ihre grausame Ermordung sowie der darauffolgende Selbstmord des verdächtigten Ivan Pitt...

Kein Platz für Lynchkultur

1 woche her - 06 November 2018 | Meinung & Kommentare

In Swakopmund wurde eine Künstlerin brutal ermordet. Die sechsjährige Tochter entdeckte die Leiche der Mutter. Ihr Freund steht unter Tatverdacht und soll sich offenbar das...

Warnung wird zum Querschläger

vor 2 wochen - 05 November 2018 | Meinung & Kommentare

Wenn Zwei sich streiten, freut sich der Dritte. Nachdem sich der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), Prof. Dr. Norbert Lammert, mit einer wahrscheinlich unglücklich ausgedrückten...