28 Februar 2020 | Afrika

Steinmeier besucht den Sudan - Demokratisierungsprozess unterstützen

Khartum (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier will mit einem Besuch im Sudan demonstrativ den dort eingeleiteten Demokratisierungsprozess unterstützen. Vor seinem Arbeitsbesuch wies er darauf hin, dass es in dem ostafrikanischen Land noch immer eine „fragile Balance“ gebe. „Und insofern kommt es jetzt darauf an, dass wir auch durch Präsenz zeigen, dass der Weg, den sie jetzt gehen, erstens ein mutiger ist und den wir vom Ausland aus wertschätzen und unterstützen.“

Der Sudan befindet sich seit dem Militärputsch gegen Langzeit-Machthaber Omar al-Baschir im vergangenen Jahr in einem schwierigen Übergangsprozess zur Demokratie. Vor wenigen Tagen hatte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) den sudanesischen Premierminister Abdullah Hamduk in Berlin empfangen und ihm die Unterstützung Deutschlands zugesichert.

Im April vergangenen Jahres wurde al-Baschir vom Militär in einem Putsch abgesetzt. Im Juli einigten sich das Militär und die zivile Opposition auf eine Übergangsregierung, die den Weg zu Wahlen in drei Jahren ebnen soll. Das Land wird nun von einem Souveränen Rat aus Militärs und Zivilisten sowie einem Kabinett regiert.

Der Bundespräsident wird am Vormittag mit dem Vorsitzenden des Souveränitätsrats, General Abdel Fattah Abdelrahman Burhan, zusammentreffen. Anschließend ist ein Gespräch mit Hamduk geplant.

Gleiche Nachricht

 

Müller fordert von der EU schnelle Corona-Hilfe für arme...

vor 1 tag - 08 April 2020 | Afrika

Berlin/Brüssel (dpa) - Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat die Staaten der EU aufgerufen, sich verstärkt am Kampf gegen die Corona-Pandemie in Entwicklungsländern zu beteiligen. Bei...

Müller befürchtet neue Gewalt durch Corona-Krise in Afrika

vor 4 tagen - 05 April 2020 | Afrika

Berlin (dpa) - Der deutsche Entwicklungsminister Gerd Müller befürchtet, dass die Corona-Pandemie in Afrika zum Ausbruch neuer Gewalt und zu neuen Flüchtlingsbewegungen führt. „Die Lage...

Rückholaktion für in Südafrika festsitzende Europäer ist angelaufen

vor 6 tagen - 03 April 2020 | Afrika

Johannesburg (dpa) - In Südafrika hat am Freitag die Rückholaktion für Tausende festsitzende deutsche und andere europäische Touristen begonnen. Nach Botschaftsangaben sollte jeweils ein Flugzeug...

Menschenrechtsgruppe beklagt Übergriffe bei Ausgangssperre

1 woche her - 02 April 2020 | Afrika

Kampala (dpa) - Brutale Übergriffe von Polizei und Armee bei der Umsetzung der Restriktionen im Kampf gegen das Coronavirus führen in Afrika zunehmend zu Beschwerden...

Junge deutsche Freiwillige hängen in Uganda fest

1 woche her - 01 April 2020 | Afrika

Bonn/Göttingen (dpa) - Mehrere Hundert junge Freiwillige warten noch wie andere Deutsche im Ausland auf einen Rückflug in die Heimat. So hängen wegen der Corona-Pandemie...

Hoffnung für Tausende Touristen: Rückflüge aus Südafrika in Sicht

1 woche her - 31 März 2020 | Afrika

Johannesburg (dpa) - Für mehr als 10 000 in Südafrika festsitzende ausländische Touristen zeichnet sich trotz einer Einstellung des kommerziellen Flugbetriebs eine Lösung ab. Dank...

Regierungen versagen bei Wasserversorgung

vor 2 wochen - 27 März 2020 | Afrika

Windhoek (Nampa/cr) • Afrikanische Regierungen haben bei der Bereitstellung sauberen Trinkwassers und sanitärer Einrichtungen versagt. Das ist das Fazit der Afrobarometer-Untersuchungen der Jahre 1999 und...

Afrika als tickende Zeitbombe: Das Virus greift dort die...

vor 2 wochen - 25 März 2020 | Afrika

Johannesburg/Nairobi (dpa) - Home Office, social distancing, Hygiene: Was in vielen Teilen der Welt im Kampf gegen die Corona-Krise propagiert wird, wird in Afrika zum...

Beten für Regen - In Nordafrika gehört die Sorge...

vor 2 wochen - 22 März 2020 | Afrika

Tunis (dpa) - Weil es seit Monaten nicht mehr geregnet hat, soll Beistand von oben helfen. Schon zwei Mal hat das Religionsministerium in diesem Jahr...

Naturschutzunion: Population des Spitzmaulnashorns erholt sich leicht

vor 3 wochen - 19 März 2020 | Afrika

Gland (dpa) - Die Population des Spitzmaulnashorns in Afrika hat sich nach den dramatischen Einbrüchen seit den 70er Jahren leicht erholt. Zwischen 2012 und 2018...