06 August 2018 | Wirtschaft

Startschuss für erneuerten NEEEF-Dialog

Premierministerin: Überarbeiteter Gesetzesentwurf soll vor Finanzjahrende vorliegen

Wie in der Rede des Präsidenten zur Lage der Nation angekündigt, soll demnächst die erneute Überarbeitung des umstrittenen Gesetzesentwurfes zur wirtschaftlichen Ermächtigung NEEEF beginnen. Im laufenden Finanzjahr soll das Regelwerk der Nationalversammlung vorgelegt werden.

Von Clemens von Alten, Windhoek

Im Laufe „kommender Monate“ wird ein Team aus Vertretern des Büros der Premierministerin sowie der Gesetzesreform- und Entwicklungskommission (LRDC) eine „überarbeitete“ Version des NEEEF-Gesetzentwurfes erstellen. Dazu sollen auch neue Beratungsgespräche stattfinden. Das teilte das Amt des Premiers Ende vergangener Woche in Windhoek mit. Das Ergebnis soll noch vor Ende März 2019 in der Nationalversammlung eingebracht werden, heißt es.

Im April hatte Präsident Hage Geingob im Rahmen seiner Rede zur Lage der Nation bereits angekündigt, dass der Gesetzesentwurf des sogenannten New Equitable Economic Empowerment Framework (NEEEF) revidiert werden soll. Überraschend war die Bekanntgabe, dass die stark kritisierte Auflage einer 25-prozentigen Zwangsbeteiligung historisch benachteiligter Namibier an Unternehmen nicht mehr umgesetzt werde (AZ berichtete).

„Das Kabinett hat mehrere Vorschläge berücksichtigt und dabei drehten sich die Hauptsorgen um die Definition ehemals benachteiligter Personen (PDPs), den Umfang betroffener Unternehmen und die Beteiligungsvorgaben“, heißt es in der aktuellen Erklärung. Es müsse sichergestellt werden, dass dieses Rahmenwerk sich danach richtet, das „positive Investitionsklima zu stärken“; zum Vorteil der breiten Masse ist; und die Konjunktur ankurbelt, zugleich dabei aber das Verteilungsmuster wirtschaftlicher Vorteile ändert.

„Seither hat das Kabinett u.a. die PDP-Definition verfeinert, um mehr Klarheit zu schaffen, und der Beteiligungsvorgabe eine geringere Bedeutung eingeräumt“, so das Amt der Premierministerin. Das NEEEF-Konzept werde einen umfassenden Ansatz verfolgen: „Bereiche wie (Aus-)Bildung, Geschäftsentwicklung, Marktzugang, Technologie, Innovation und soziale Unternehmensverantwortung werden als ein Teil eines holistischen NEEEF-Ansatzes gesehen“, heißt es.

Jüngst sei mit Unterstützung des südafrikanischen Ministeriums für Handel und Industrie auch eine Vergleichsuntersuchung durchgeführt worden, um aus den entsprechenden „Erfahrungen des Nachbarlandes zu lernen“. Dieses Unterfangen habe „zusätzliche Zusammenhänge“ geliefert und geholfen, die „inhaltlichen und wesentlichen Bedingungen“ NEEEFs zu verbessern.

„Es gibt keinen Zweifel, dass auch 28 Jahre nach Unabhängigkeit der Einfluss systematischer Kolonisation und Apartheid weiterhin zu spüren ist“, so das Büro der Premierministerin. „Dieses Gesetz soll die Kluft verkleinern.“

Gleiche Nachricht

 

Konjunktur weiter ohne Schwung

vor 4 stunden | Wirtschaft

Von Clemens von Alten, WindhoekDer jüngste Quartalsbericht zum namibischen Wirtschaftswachstum ist ernüchternd: Das namibische Bruttoinlandsprodukt ist in den ersten drei Monaten 2019 um zwei Prozent...

Gebell statt Gewehr

vor 4 stunden | Landwirtschaft

Von Lisa Plank, Windhoek/OtjiwarongoMit schnellen Schritten schreitet Dr. Laurie Marker gemeinsam mit ihrem Team über das Gelände des Cheetah Conservation Fund (CCF) bei Otjiwarongo. Auf...

Rezession vertieft sich

vor 15 stunden | Wirtschaft

Windhoek (cev) – Die namibische Wirtschaft ist im ersten Quartal dieses Jahres um zwei Prozent geschrumpft. Damit hat sich die Rezession weiter vertieft, denn im...

Inflation verliert an Fahrt

vor 3 tagen - 18 Juni 2019 | Wirtschaft

Von Clemens von Alten, WindhoekWährend die jährliche Inflationsrate im April noch bei 4,5 Prozent lag, betrug sie im Folgemonat Mai nur noch 4,1 Prozent, ist...

Kunene-Farmer erhalten Agrarfelder

vor 4 tagen - 17 Juni 2019 | Landwirtschaft

Windhoek/Warmquelle (nic) – Als Maßnahme gegen die Ausmaße des Klimawandels und als Zeichen der Dürrehilfe wurde am Freitag ein landwirtschaftliches Förderprojekt in der Kunene-Region eingeweiht....

Vanadium-Förderung bei Langer Heinrich untersucht

1 woche her - 13 Juni 2019 | Wirtschaft

Bei der auf Eis gelegten Langer-Heinrich-Uranmine (Foto) in der Erongo-Region finden zurzeit Bohrungen und weitere Untersuchungen statt – denn es besteht eine mögliche Wiederinbetriebnahme. Als...

Minenentwicklung erfreut Mutjavikua

1 woche her - 13 Juni 2019 | Wirtschaft

Von Erwin Leuschner, Swakopmund Der Gouverneur der zentralen Küstenregion äußerte sich über sämtliche Entwicklungen während seiner kürzlich gehaltenen Rede zur Lage der Region (SORA). Bei...

Jobverluste dauern an

1 woche her - 12 Juni 2019 | Wirtschaft

Windhoek (Nampa/ms) • Im Finanzjahr 2017/18 wurden in Namibia 36822 Arbeitsverträge aufgelöst. Das geht aus dem jüngsten Bericht der Kommission zur Gleichstellung am Arbeitsplatz (EEC)...

Dem freien Handel etwas näher

1 woche her - 10 Juni 2019 | Wirtschaft

Von Clemens von Alten, WindhoekVier Jahre nachdem die Vision dieser Freihandelszone in Angriff genommen wurde, haben die Zollunion des Südlichen Afrikas (SACU) und die Ostafrikanische...

Dürre strapaziert Haushalt

vor 2 wochen - 07 Juni 2019 | Landwirtschaft

Von Marc SpringerWindhoekObwohl sie keinen direkten Spendenappell formulierte, hinterließ Außenministerin Netumbo Nandi-Ndaitwah dennoch den Eindruck einer Bittstellerin, als sie gestern gegenüber zahlreichen Botschaftern das Ausmaß...