08 März 2018 | Finanzen

Starthilfe für Kleingewerbe

Entwicklungsbank stellt SME-Zentrum als SME-Bank-Ersatz vor

Die staatliche Entwicklungsbank hat jetzt eine Anlaufstelle für kleine und mittelständische Unternehmen eingerichtet: das SME Centre. Die neue Abteilung der Development Bank of Namibia soll die Lücke schließen, die die Schließung der insolventen SME Bank im Finanzmarkt hinterlassen hat.

Von Clemens von Alten, Windhoek

Die Development Bank of Namibia (DBN) besitzt laut Hauptgeschäftsführer Martin Inkumbi viel Erfahrung in der Finanzierung kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU bzw. Small and Medium-sized Enterprises, SME). „Dieser Aufgabenbereich liegt jetzt in den Händen des SME Centre, was uns entsprechend des Risikoprofils des Kleingewerbes mehr Kontrolle bietet“, wird der Chef in einer aktuellen Mitteilung der Entwicklungsbank zitiert.

Inkumbi zufolge wird das KMU-Zentrum „die Lücke schließen, die die Schließung der SME Bank hinterlassen hat“. Ihm zufolge bieten zwar kommerzielle Geldhäuser wie FNB und Bank Windhoek für das Kleingewerbe zugeschnittene Produkte an. „Zudem besteht jedoch ein dringender Bedarf, kleinen Firmen eine Finanzierung zu ermöglichen, die weniger Sicherheiten anbieten können, aber trotz des höheren Risikos viel Potenzial besitzen“, erklärt der DBN-Chef und unterstreicht, dass „vom Finanzierungsprozess her das Verfahren des SME Centre nicht mit dem der SME Bank vergleichbar ist“. Inkumbi sagt, die Hilfsbank habe keinerlei Absichten, ins Privatkundengeschäft (retail banking) einzusteigen. „Wir sehen uns als eine reine Institution zur Finanzierung von Entwicklung.“

Das KMU-Zentrum befindet sich in der Hauptstadt (Daniel-Manumava-Straße). Allerdings sei die Finanzierungsfunktion auf die DBN-Außenstellen in Ongwediva und Walvis Bay ausgeweitet worden, um zugänglicher für Existenzgründer zu sein. „Oberflächlich betrachtet“, handelt es sich um Finanzlösungen für kleine und mittelständische Unternehmen, wie Inkumbi erklärt. „Allerdings beinhaltet unsere Herangehensweise eine Beteuerung auf mehreren Ebenen, vor allem in der Phase vor der Antragsstellung“, so der DBN-Hauptgeschäftsführer. Dabei werde viel Wert auf ein wasserdichtes Unternehmenskonzept gelegt. Daher habe die Entwicklungsbank für ihre möglichen Kreditnehmer einen Handbuch zur Geschäftsplanung erstellt – einen sogenannten business plan content guide. „Wir wollen, dass unsere Kunden die besten Erfolgsaussichten haben“, so der Hauptgeschäftsführer.

Gleiche Nachricht

 

Zentralbank hält an Kurs fest

vor 1 monat - 13 Juni 2019 | Finanzen

Windhoek (cev) – Die namibische Zentralbank (Bank of Namibia, BoN) hält ihren geldpolitischen Kurs und hat die sogenannte Reporate unverändert bei 6,75 Prozent belassen. Das...

A mutual love for kapana

vor 1 monat - 17 Mai 2019 | Finanzen

Ester KamatiThe 2019 edition of the Nedbank Kapana Cook-off was launched on 10 May.The launch was hosted by Matthew Kapofi and included demonstrations by kapana...

Standard Bank: Investing in economic progression

vor 2 monaten - 30 April 2019 | Finanzen

Standard Bank Namibia is fully committed to boosting investment and job creation through facilitating win-win smart partnerships that speak to managing economic headwinds, delivering on...

Keine neuen Minimünzen mehr

vor 2 monaten - 26 April 2019 | Finanzen

Windhoek (cev) – Bereits seit Jahresbeginn werden keine namibischen 5-Cent-Münzen mehr hergestellt. Wie die Zentralbank (Bank of Namibia, BoN) diese Woche mitteilte, wurde die Produktion...

Zentralbank zahlt dicke Dividende

vor 3 monaten - 03 April 2019 | Finanzen

Windhoek (cev) - Die hiesige Notenbank (Bank of Namibia, BoN) hat der Staatskasse für das vergangene Finanzjahr Dividenden in Höhe von 294 Millionen Namibia-Dollar ausgezahlt....

Neuer Chef bei FNB

vor 4 monaten - 26 Februar 2019 | Finanzen

Windhoek (cev) – Der Finanzkonzern FirstRand Namibia hat Erwin Tjipuka (Bild) zum neuen Hauptgeschäftsführer der First National Bank Namibia (FNB) ernannt. Damit ist er der...

Tage des Schecks sind gezählt

vor 5 monaten - 01 Februar 2019 | Finanzen

Von Clemens von Alten, WindhoekEs ist das Ende einer Ära: Zahlungsanweisungsscheine, sogenannte Schecks, werden in den kommenden Monaten komplett aus dem namibischen Zahlungsverkehr gezogen, nachdem...

Repo-Rate bleibt unverändert

vor 7 monaten - 05 Dezember 2018 | Finanzen

Windhoek (ste) – Die Repo-Rate in Namibia bleibt auch zum Ende des Jahres 2018 weiterhin unverändert bei 6,75 Prozent - die südafrikanische Rate hat mittlerweile...

Schecks im Vorfeld abschaffen

vor 7 monaten - 05 Dezember 2018 | Finanzen

Windhoek (ste) - Der Hauptbetriebsleiter der First National Bank, Louis Potgieter, hat sich in einer kurzen Erklärung zu dem auslaufenden Gebrauch von Schecks als Zahlungsmittel...

Existenzgründern zur Seite stehen

vor 8 monaten - 07 November 2018 | Finanzen

Windhoek (cev) – Die hiesige Zentralbank (BoN) und die namibische Entwicklungsbank (DBN) wollen kleine und mittelständische Unternehmen (SMEs) fördern. Dazu wurde gestern in Windhoek eine...