05 Februar 2019 | Sport

Stars halten Titel-Hoffnungen am Leben

Titelverteidiger gewinnt mit 1:0 gegen die Tigers / Issak erzielt Tor des Tages

Windhoek (joe) - Ein einziges Tor reichte dem amtierenden Premier-League-Meister African Stars am Samstagnachmittag im Sam-Nujoma-Stadion, um in der Liga weiter an der Aufholjagd zu arbeiten. Der 1:0-Sieg gegen Tigers FC sollte am Ende ein hartes Stück Arbeit für den Favoriten werden.

Dabei begann die Partie optimal für die Stars. Durch ihren Spielmacher Image Isaacks gingen sie bereits in der 4. Minute in Führung. Issacks wurde am Elfmeterpunkt freigespielt und entwischte seinem Gegenspieler. Der technisch starke Stars-Akteur behielt in der Folge die Nerven und zog mit seinem schwächeren linken Fuß ab. Tigers-Keeper David Peterson war machtlos und konnte den Einschlag nicht mehr verhindern.

Die Tigers übernahmen in der Folge das Kommando auf dem Platz. Im Mittelfeld erzielten sie ein deutliches Übergewicht, da die Stars ihnen auch die Räume gewährten. Die Abwehr der „Samba Boys“ stand allerdings stabil und ließ kaum gefährliche Abschlussaktionen der Gegner zu.

In der zweiten Halbzeit zogen sich die Stars weiterhin zurück und lauerten auf Konter. Der Druck der Tigers nahm weiter zu. Vor allem der eingewechselte Deon Tjizumaue ließ sein großes Talent immer wieder aufblitzen, womit er seiner Truppe nochmal neuen Schub gab. In der 80. Minute verwertete er einen hohen Ball per spektakulärer Volley-Abnahme, aber das Leder ging knapp über den Querbalken.

Die Stars waren in der Halbzeit bemüht, das Spiel mit viel Ballbesitz zu beruhigen. Nach vorne gelang ihnen kaum noch eine nennenswerte Aktion. Es sollte allerdings reichen, um den knappen 1:0-Sieg über die Zeit zu bringen.

Stars-Coach Bobby Samaria betonte nach der Partie, dass die drei Punkte wichtig seien und man von Spiel zu Spiel schaue. „Wir müssen alle verbleibenden Spiele gewinnen, auch wenn es nicht einfach wird“, sagte er. „Seit wir mit unseren Nachholspielen begonnen haben, haben wir zwei Spiele gewonnen und eins verloren. Sollten wir von nun an weiter siegen, wird es noch zum Titel reichen“, sagte Samaria.

Tigers-Trainer Marvin Mbakera sagte, dass er mit der Leistung seines Teams an diesem Tag zufrieden war, obwohl man nicht die dringend benötigten drei Punkte einfahren konnte. „Wir haben alles getan, was wir konnten, aber das Glück war nicht auf unserer Seite. Bei all den Chancen, die wir uns heute herausgespielt haben, hätten wir ein Tor erzielen können Aber wenn es einfach nicht dein Tag ist, kannst du nichts dagegen tun. Ich bin glücklich zu sehen, dass die Spieler alles gegeben haben. Wir freuen uns jetzt auf anstehenden Begegnungen“, so Mbakera.

Gleiche Nachricht

 

Rukoro-Schlammschlacht geht weiter

vor 9 stunden | Sport

Von Joël Grandke, Windhoek Das FIFA-Normalisierungskommitee, das erst in der letzten Woche die Führung der NFA übernommen hat, hat sofort durchgegriffen. Mit der Entlassung des...

„Truck Team“ triumphiert beim „Valentine´s Cup“

vor 9 stunden | Sport

Windhoek (joe) - Zwischen dem 9. und 17. Februar fand im Khomasdal-Stadion in Windhoek der „Valentine´s Cup“ der Katutura Sports Union (KASU) statt. Das in...

NASP-Schulbogenturnier in Gobabis – Nanub schafft viermal fünfzig

vor 9 stunden | Sport

Windhoek/Gobabis (sno) - Das 3. Bogenschützen-Turnier in Gobabis war von extremer Hitze geprägt. Das Förderprogramm der Schulbogenschützen (NASP) lockte eine Rekordzahl von 122 Nachwuchs-Schützen aus...

Dortmund nach 0:0 in Nürnberg nur noch drei Punkte...

vor 1 tag - 19 Februar 2019 | Sport

Nürnberg (dpa) - Spitzenreiter Borussia Dortmund ist im Montagsspiel der Fußball-Bundesliga beim 1. FC Nürnberg nicht über ein 0:0 hinausgekommen. Der BVB hat damit nur...

Harte Arbeit für die African Stars

vor 1 tag - 19 Februar 2019 | Sport

Windhoek (joe) - Die Vorzeichen standen klar auf Sieg: Die African Stars, die trotz ihres Rückstands auf Tabellenführer Black Africa noch auf eine Titelverteidigung in...

Südafrikaner dominieren Freiwasserschwimmen

vor 1 tag - 19 Februar 2019 | Sport

Von Stefan Noechel, Windhoek Das südafrikanische Team hat einen ereignisreichen Wettkampftag beim Freiwasserschwimmen am Oanob-Staudamm in der Nähe von Rehoboth dominiert. Beim 5-Kilometer-Rennen der Junioren...

Zahlungen nur unter bestimmten Bedingungen

vor 2 tagen - 18 Februar 2019 | Verkehr & Transport

Windhoek (nic) - Der Verkehrsunfallfonds (MVA) gewährt seine Leistungen an Opfer von Verkehrsunfällen und/oder Angehörige nur unter bestimmten Auflagen. In einer schriftlichen Meldung nannte der...

Starkes Mills-Comeback

vor 2 tagen - 18 Februar 2019 | Sport

Windhoek (joe) - Die namibische Wasserskifahrerin Lexine Mills hat nach langer Verletzungspause stark in die neue Saison zurückgemeldet. Bei dem Wettkampf im südafrikanischen Bird Valley...

Erfolg für namibische Schwimmer

vor 2 tagen - 18 Februar 2019 | Sport

Windhoek (joe) - Mit einer feierlichen Eröffnungszeremonie haben am Samstag die Zone-IV-Meisterschaften der Confederation Africaine De Natation Amateur (kurz CANA) in Olympia begonnen. Bis Mittwoch...

Mbidi: „Bin mit Situation im Reinen“

vor 2 tagen - 18 Februar 2019 | Sport

Von Joël Grandke, Windhoek Anfang der Woche hat das vom Weltfußballverband FIFA einberufene Normalisierungskomitee die Geschicke der zerrütteten NFA-Führung übernommen. Das Gremium - bestehend aus...