06 Februar 2019 | Lokales

Stadtdirektor gelobt

Gehaltserhöhung für Arbeiter der Stadt Swakop

Swakopmund (er) - Kaum zwei Monate ist Swakopmunds neuer Stadtdirektor, Archie Benjamin, im Amt, und schon hat er von Bürgermeisterin Pauline Nashilundo viel Lob geerntet: Benjamin habe die Verhandlungen um die „überfällige Gehaltserhöhung“ aller Angestellten der Stadt zügig abgeschlossen, sagte sie während der ersten Stadtratsitzung für das Jahr, Ende Januar.

„Benjamin wurde ins Tiefe geworfen und musste sofort die überfälligen Gehaltsverhandlungen aufnehmen. Dies hat er auf eine professionelle Art und Weise verrichtet und obendrein binnen kurzer Zeit geschafft“, sagte Nashilundo, die seinen Einsatz als „lobenswert“ beschrieb.

Am gleichen Abend wurde zwischen der Gewerkschaft für Staatsangestellte (Napwu) sowie der Stadt ein Abkommen unterzeichnet und damit die Gehaltserhöung für alle Arbeitnehmer festgelegt. So würden alle Arbeiter der Berufsbezeichnung Paterson A bis C eine Erhöhung von sieben Prozent erhalten, Angestellte der Berufsbezeichnung Paterson D bis E würden vier Prozent mehr verdienen.

Bei dem Anlass beschrieb Napwu-Chef Gideon Thomas das Abkommen ebenfalls als „überfällig“. „Der Stadtrat will nur das Beste für seine Angestellten und wir als Ratsmitglieder verpflichten uns, den Bedürfnissen unserer Angestellten nachzukommen“, sagte Erriki Shitana, Vorsitzender der Exekutive.

Einige Angestellte der Stadtverwaltung hatten vor gut sieben Monaten eine friedliche Demonstration veranstaltet und die Erhöhung gefordert. Als Grund hatte das Personal damals angedeutet, dass die Gehälter bei der Stadt Swakopmund deutlich geringer als die in Nachbarstädten seien.

Gleiche Nachricht

 

Perlhühner-Kontrolle wird eingeführt

vor 11 stunden | Lokales

Swakopmund (er) - Die Swakopmunder Stadtverwaltung will die Anzahl der Perlhühner, die sich in der Stadtmitte aufhalten - insbesondere im Umkreis des historischen Leuchtturms und...

Kombat-Einwohner protestieren

vor 1 tag - 16 April 2019 | Lokales

Von C. Sasman & F. SteffenKombat / Windhoek Die Einwohner Kombats sind am vergangenen Samstag (den 13. April) auf die Straße gegangen, um gegen die...

Wirtschaftsverband verteidigt düsteres Namport-Urteil

vor 5 tagen - 12 April 2019 | Lokales

Windhoek (cev) • „Falsche Angaben“ und „persönliche Kritik“ am Autor: Der Wirtschaftsverband EAN (Economics Association of Namibia) hat die Reaktion des staatlichen Hafenunternehmens Namport auf...

Minister macht Rückzieher

vor 5 tagen - 12 April 2019 | Lokales

Swakopmund (er) – Die Erschließung von Grundstücken auf einem großangelegten Areal bei Swakopmund ist ins Stocken geraten, nachdem Peya Mushelenga, der Minister für ländliche und...

„Kleines“ Kreuzfahrtschiff besucht Walvis Bayer Hafen

vor 5 tagen - 12 April 2019 | Lokales

Das kleinste Kreuzfahrtschiff der Reederei Cunard, die „Queen Victoria“, wird am Montag kurz in Walvis Bay erwartet. Es wird das zweite Mal sein, dass der...

„Fukuseki Maru No. 7“ wird verschrottet

1 woche her - 10 April 2019 | Lokales

Von Erwin Leuschner, SwakopmundDie Entfernung des Schiffwracks wird aber deutlich später erfolgen, als John Mutorwa, Minister für öffentliche Arbeiten und Transport, angeordnet hatte. Mutorwa hatte...

Für Cannabis auf die Straße gehen

1 woche her - 10 April 2019 | Lokales

Windhoek (cev) – Mit einem Marsch durch Windhoek wollen zwei Interessengruppen Gesetzgeber und politische Entscheidungsträger unter Druck setzen, den Konsum von Cannabis (Dagga) in Namibia...

Millionenstarkes Projekt

1 woche her - 09 April 2019 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund Das offene Grundstück befindet sich nahe dem noch neuen Beach Hotels, nur wenige Meter vom Strand entfernt. Auf dem Grundstück befinden...

Gesprächskreis gegründet

1 woche her - 08 April 2019 | Lokales

Von Erwin Leuschner, SwakopmundDer Gesprächskreis soll nicht nur ein Sprachrohr für alle deutschsprachigen Namibier darstellen. „Wir wollen vielmehr ins Gespräch über wesentliche, landespolitische Themen kommen...

Theatermacherin nach Berlin eingeladen

1 woche her - 08 April 2019 | Lokales

Windhoek (nic) - Die namibische Theater- und Filmemacherin sowie preisgekrönte Drehbuchautorin Kovambo „Jenny“ Kandenge (l.) wird zu dem 56. Theatertreffen nach Berlin reisen. Wie die...