14 November 2017 | Meinung & Kommentare

Stadt ist redlich geblieben

Die Stadt Windhoek hat nun zwei Jahre dazu gebraucht, ihren Einwohnern die „neuen“ Evaluierungsergebnisse einer stadtweiten Abschätzung aus dem Jahre 2015 vorzulegen. Mancher erinnert sich, dass die Stadt zur Zeit der vorigen Abschätzung im Jahr 2011 teilweise noch Grundstücke zu einem Wert von 850 N$ pro Quadratmeter verkaufte - heute undenkbar.

Desto ungewöhnlicher ist eine Beschwerde über eine mehr als 50-prozentige Erhöhung, wenn bspw. eine Wohnung in der Nelson-Mandela-Avenue bisher versehentlich nur zu einem Wert von 281000 N$ besteuert wurde und die Richtigstellung auf mindestens eine Million N$ im städtischen Register, jetzt moniert wird. Man darf hoffen, dass eine solche Person im Bekanntenkreis nicht nur über die prozentuelle Erhöhung, sondern auch über den Betrag spricht.

Ein Wohnungswert von 1,0 Million N$ im Jahre 2011 müsste mit Einberechnung der Inflation im Jahre 2015 mindestens 1,3 Million N$ ergeben; eine Wertzunahme von 30%, ohne dass sich die Wohnung geändert hat. Eine mindere Erweiterung wirkt sich schnell aus und ergibt bald 50%.

Natürlich soll sich die Stadt erklären, wenn sie uns mehr Steuergeld abverlangt, aber dann muss das Argument Sinn machen. Denn wer künftig 15% mehr Grundsteuer zahlt, weil der Wohnungswert meinetwegen mit 50% erhöht wurde, die Stadt aber den Steuersatz senkt, weil sie letztendlich „nur“ 15% mehr an Grund und Bodensteuer verlangt, hat jetzt eigentlich kein Argument.

Wo war diese Stimme, als der Stadtrat im Juli seinen Haushalt bekanntmachte und die über der Inflation liegende Erhöhung von 15% bekanntmachte? Da war Protest angesagt, denn der Satz lag zu hoch!

Frank Steffen

Gleiche Nachricht

 

Kapana-Fleisch zu Weihnachten

vor 18 stunden | Meinung & Kommentare

Vergangene Woche berichtete die AZ von Kapana-Fleischschmugglern (sechs Männer, der siebte konnte entfliehen), die verhaftet wurden, nachdem ihr Bakkie auf der Straße von Karibib nach...

Die Relativität des Unrechts

vor 4 tagen - 07 Dezember 2018 | Meinung & Kommentare

Wer glaubt, das Recht und Gerechtigkeit zwei deckungsgleiche Synonymbegriffe seien, wäre gut beraten, die über 1300 Seiten umfassende Begründung einer Entschädigungsklage der Hai//kom zu studieren.Der...

Vom Virus der Abstumpfung

vor 5 tagen - 06 Dezember 2018 | Meinung & Kommentare

Wer ist schuld an den chronischen Prozessverzögerungen auf Magistratsebene? Neben vielen anderen Faktoren vor allem eines: Die ansteckende Wirkung der Apathie.Gewiss trägt es zur allgemeinen...

Taten wichtiger als Grundsatz

vor 6 tagen - 05 Dezember 2018 | Meinung & Kommentare

Im August hatte sich die Ministerin für Geschlechtergleichheit und Kinderfürsorge (MGECW), Doreen Sioka, über die brutale Ermordung und Zerstückelung der neun-jährigen Avihe Chyril Ujaha beschwert....

Öfter gehört, aber nichts passiert

1 woche her - 04 Dezember 2018 | Meinung & Kommentare

Erneut erschien die Führungsriege des namibischen Fonds zur Unterstützung von Studenten (NSFAF) vor der parlamentarischen Finanzaufsicht. In der vergangenen Woche befasste sich der Ausschuss erst...

Von Furcht vor Veränderung

1 woche her - 03 Dezember 2018 | Meinung & Kommentare

Ist es die Angst vor der eigenen Courage oder der Wunsch nach Geschlossenheit, der die SWAPO die Flucht nach hinten antreten lässt? Die geplanten Änderungen...

Der Wert von Nationalem Erbe

1 woche her - 28 November 2018 | Meinung & Kommentare

Es ist eine jener Pressemitteilungen, bei der es erst dann richtig spannend wird, wenn man eigentlich schon dazu geneigt ist, sie wieder wegzulegen. Während das...

Rössingverkauf war abzusehen

vor 2 wochen - 27 November 2018 | Meinung & Kommentare

Die Chinesen haben sich scheinbar den Black Friday-Ausverkauf zu Nutzen gemacht und die Aktien der Rio Tinto übernommen. Ab den frühen Achtzigern wurde in Europa...

Verstecken gilt nicht, MET

vor 2 wochen - 26 November 2018 | Meinung & Kommentare

Der namibische Umweltminister zeigte sich zu Recht irritiert über das unverantwortliche Vorgehen seitens der betroffenen Landwirtschaftsbeamten sowie Farmer, die sich über alle Regeln hinwegsetzen und...

Vom Warten auf den Ernstfall

vor 2 wochen - 22 November 2018 | Meinung & Kommentare

Zwischen den Zeilen der Erklärung schwingt eine gewisse Verwunderung mit. Ein leichtes Erstaunen darüber, dass im Sommer in Windhoek die Temperaturen steigen und mit ihnen...