30 September 2020 | Lokales

Stadt beurteilt Leistung

Windhoek veröffentlicht Leistungsbericht ohne Input der Einwohner

In einem Leistungsbericht für die Jahre 2018/19 leisten der bereits geschiedene Bürgermeister sowie der Stadtdirektor, der unlängst seine Kündigung bekanntgemacht hat, Versprechen, die sie seit Jahren wiederholen. Der Bericht beurteilt Leistungen aus der Sicht der politischen Würdenträger und seiner Beamten ohne Meinungsumfrage unter den Bürgern.

Von Frank Steffen, Windhoek

Gestern veröffentlichte die Stadt einen mehr als 100 Seiten langen Leistungsbericht für den Zeitraum 2018/19. Windhoeks Stadtdirektor, Robert Kahimise, hatte im Februar 2017 als er sein Amt aufnahm, versprochen, dass Windhoek künftig „besser“ verwaltet werden würde. Auf Personaleben würden sogenannte Performance Appraisals (Personalbeurteilungen) eingeführt werden, dasselbe gelte für die einzelnen Abteilungen.

Der Berichtszeitraum fällt noch in die Zeit des vorigen Bürgermeisters Muesee Kazapua, der im Dezember 2019 von Fransina Kahungu abgelöst wurde. Kazapua führt einige Hauptziele für das Jahr 2019-20 auf, worunter die Absicht Einwohnern Land für den Wohnungsbau zur Verfügung zu stellen. Dies unerfüllte Ziel hatte er öfter betont, meist als Teil seines Vorhabens, künftig den Wohnungsbau voranzutreiben. Allerdings ist es auch in diesem Jahr bei der Zielsetzung geblieben, nachdem COVID-19 eine beabsichtigte Umsetzung im Keim erstickt haben wird. Allerdings blieb auch das alte Versprechen der automatisierten Wasser- und Stromanschlüsse, die durch Vorauszahlung aktiviert werden, bis heute nur ein Vorhaben.

Stadtdirektor Kahimise rühmt indessen die Umsetzung der Kapitalausgaben und Projekte, die im Haushalt 2018/2019/2020 veranschlagt worden seien. Dabei verschweigt er, dass die Presse im Juni 2019 erstmals nach mehr als zweijährigem Drängen wieder Zugang zum Jahreshaushalt bekam. Ein Vergleich der Leistungen ist somit nur der Stadt selbst möglich. Indessen verspricht auch er die schnellere Abfertigung der Anträge beim Kauf und Verkauf von Land - das hatte er bereits bei seinem Amtsantritt 2017 versprochen (AZ berichtete).

Kahimise betont, dass die Personalbeurteilungen seit August 2019 ausgeführt werden, räumt allerdings unter der Überschrift „Culture Survey“ ein, dass nur 67,2 Prozent des städtischen Personals daran teilgenommen hätte. Die Inflationsrate für den Zeitraum 2018-19 lag laut der namibischen Währungsbank (BoN) bei 3,72 Prozent. Der Finanzbericht für den Zeitraum Juli 2018 bis Juni 2019 zeigt eine Zunahme in Personalkosten von 1,33 Milliarden N$ auf 1,39 Mrd. N$, eine Zunahme in Höhe von 4,5%, doch im Cashflow Statement ist die Rede von „personalbezogenen Kosten“ in Höhe von 1, 48 Mrd. N$, welches in der Tat 17% höher ist, als die Vorjahrsausgabe in Höhe von 1,26 Mrd. N$.

Im Berichtsjahr wurden 511 Mio. N$ Grundsteuer eingenommen, 17% mehr als die 434 Mio. N$ des Vorjahres. Die Einnahmen aus „Service Charges“ betrugen 3,12 Mrd. N$ gegenüber den vorigen 2,99 Mrd. N$ (4,6% Zunahme).

Laut Auskunft der Öffentlichkeitsarbeitsabteilung ist dies ein interner Bewertungsprozess und sei die Öffentlichkeit nicht an der Leistungsbeurteilung beteiligt.

Gleiche Nachricht

 

Altes Gemäuer erhält neuen Anstrich

vor 17 stunden | Lokales

Die Künstler Kat und Lens haben der Wand des Transformatorenhauses in der Conrad Rust Straße in Klein Windhoek einen neuen Anstrich verpasst. „Wir sind schon...

Neues Blinklicht in altem Turm

vor 17 stunden | Lokales

Das Flutlicht im Swakopmunder Leuchtturm wurde vor kurzem mit einem neuen, modernen Blinklicht ersetzt - zuvor war es ein altes, rotierendes Licht. „Wir haben es...

Ongwediva feuert Straßenbauunternehmen

vor 17 stunden | Lokales

Ongwediva/Windhoek (NMH/cr) - Vor knapp zwei Wochen hat der Stadtrat von Ongwediva den Ausschreibungsvertrag mit Neu Olulya Trading CC wegen „Nichterfüllung“ mit sofortiger Wirkung gekündigt....

Touristen beschädigen Bäume auf Campingplatz im Erongo

vor 1 tag - 06 Mai 2021 | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Vier Touristen, offenbar französischer Herkunft, haben nach einem kurzen Aufenthalt beim Campingplatz des Erongo Plateau Camps randaliert und mehrere Bäume beschädigt. Auf...

Kretuva spendet Lebensmittelpakete an Bedürftige

vor 1 tag - 06 Mai 2021 | Lokales

Kretuva Investments, ein kleines Unternehmen, das seit 2019 in Ongwediva in der Oshana-Region im Druckgeschäft tätig ist, hat sich verpflichtet, Lebensmittelpakete an 56 benachteiligte Einwohner...

Zugang zu Information im Fokus

vor 2 tagen - 05 Mai 2021 | Lokales

Seit einem Jahr bewegt das diesjährige Thema des Internationalen Tags der Pressefreiheit „Information als öffentliches Gut“ die Welt. Bezüglich der entsprechenden Gesetzgebung erscheint den Medien...

Niemanden „anbetteln“

vor 2 tagen - 05 Mai 2021 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund Der Swakopmunder Stadtrat sollte Personen „nicht anbetteln und um eine Erklärung bitten, warum sie ihre Verpflichtungen nicht erfüllen“. Das sagte das...

Nominierungsprozess kritisiert

vor 2 tagen - 05 Mai 2021 | Lokales

Windhoek (cr) - In einer Presseerklärung gratulierte die Pressegewerkschaft NAMPU (Namibian Media Professionals Union) seinen Mitgliedern, die bei der zweiten Ausgabe der Journalistenpreise des Editors...

Privatsektor spendet für Impfstoffbeschaffung

vor 2 tagen - 05 Mai 2021 | Lokales

Windhoek (NAMPA/km) - Die Koalition „Impfungen für Hoffnung” hat 12,2 Millionen Namibia-Dollar an das Gesundheitsministerium zur Beschaffung von Impfstoffen gespendet. Die Koalition setzt sich aus...

Für eine freie, unabhängige und pluralistische Presse

vor 4 tagen - 03 Mai 2021 | Lokales

Die Direktorin der UNESCO, Audrey Azoulay, hat während der Konferenz zum Internationalen Tag der Pressefreiheit zum Kampf für eine freie, unabhängige und pluralistische Presse weltweit...