30 April 2009 | Lokales

Staat setzt auf Sonne

Windhoek - "Wir denken über alle Möglichkeiten der alternativen Energien nach, zum Beispiel Wind, Solar, Biogas. Ich mag die Solarenergie; sie ist die populärste Variante, weil damit eine gute Versorgungsmöglichkeit in den ländlichen Gebieten möglich ist", sagte Bergbau- und Energieminister Erkki Nghimtina diese Woche im Parlament. Dort verteidigte er im Rahmen der Debatte über den Staatshaushalt 2009/10 die für sein Ressort beanspruchten Gelder.

Der Minister führte aus: "Die Anschaffung (von Solarplatten usw., die Red.) ist zwar teuer, aber dann hat man keine Folgekosten." Die Technologie sei inzwischen so weit fortgeschritten, dass man mit Solarplatten nicht nur Wasser erhitzen und für die Beleuchtung sorgen, sondern auch Kühlschrank, Herd und Fernseher betreiben könne. Mehrere Abgeordnete - darunter Elia Kayamo (SWAPO) und Asser Mbai (NUDO) - hatten den Minister im Rahmen der Diskussion gefragt, welchen Stand Namibia bei der Elektrifizierung der (abgelegenen) Dörfer und Siedlungen erreicht habe bzw. warum diese so lange dauere. Ebenso kam die Frage auf, warum von der Solartechnologie nicht mehr Gebrauch gemacht werde.

Als Hauptgrund für die schleppende Entwicklung der Solarenergie nannte Nghimtina die hohen Anschaffungskosten. "Das einzige Problem ist der Wechselkurs - es ist einfach zu teuer", sagte er. Verteidigungsminister Charles Namoloh räumte Verständnis für die teuren Solarplatten ein, die zum Beispiel aus Deutschland importiert würden. "Aber warum kaufen wir diese dann nicht in Ländern, in denen sie billiger sind, zum Beispiel in China?", fragte er.

Der Minister ist sich des Dilemmas und dessen Folgen aus der derzeitigen Situation bewusst. Wenn man nicht in der Lage sei, die Solarenergie in Namibia zu nutzen, müssten manche Gemeinden "wohl noch 20 Jahre auf die Elektrifizierung warten". Wegen nicht vorhandenen Stroms würden manche Kinder in diesen Dörfern "nicht den Unterschied zwischen einem Computer und einem Fernseher" kennen, führte er aus. Wie sollten diese Kinder später an den Hochschulen bestehen?, fragte Nghimtina.

Aus seinem Resümee des vorigen Finanzjahres geht hervor, dass für die Elektrifizierung in ländlichen Gebieten 45 Mio. N$ ausgegeben worden seien. 41 Dörfer in zwölf Regionen hätten davon profitiert.

Gleiche Nachricht

 

ID-Abholungssystem verbessert

vor 1 tag - 18 Mai 2021 | Lokales

Windhoek (Nampa/sb) - Das Innenministerium hat am Freitag die Einführung eines neuen SMS-Benachrichtigungsdienstes für die Abholung von Personalausweisen (IDs) angekündigt. „Antragstellern, die während der Antragsphase...

Tödlicher Sturz: Kind fallengelassen

vor 2 tagen - 17 Mai 2021 | Lokales

Windhoek (sb) • Die Polizei gibt in ihrem Wochenendbericht bekannt, dass ein drei Monate altes Baby in Epako in der Nähe von Omaruru...

Streit um Windhoeker Umland

vor 2 tagen - 17 Mai 2021 | Lokales

Windhoek (NMH/sno) - Die Exekutive der Windhoeker Stadtverwaltung und ihr amtierender Bürgermeister Job Amupanda sind sich uneinig, was mit dem lukrativen Windhoeker Umland in...

Matthew Shikongo verstorben

vor 2 tagen - 17 Mai 2021 | Lokales

Windhoek (sb) - Die Stadt Windhoek hat am Freitag eine Trauerbekundung veröffentlicht, nachdem am Donnerstagabend das Ableben des ehemaligen Bürgermeisters von Windhoek, Matthew Shikongo, öffentlich...

Granitabbau vorläufig gestoppt

1 woche her - 12 Mai 2021 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/OmaruruKnapp zwei Jahre nachdem der Farmer Immo Vogel auf seiner Farm Groß-Okandjou westlich von Omaruru auf den großangelegten Granitabbau aufmerksam wurde, der...

Familienbetrieb feiert 55-jähriges Bestehen

1 woche her - 12 Mai 2021 | Lokales

Das Swakopmunder Hotel Schweizerhaus ist 55 Jahre alt - und noch immer in Familienhand. In dem Hotel befindet sich auch das Café Anton, wo täglich...

N?a Jaqna-Hegegebiet versorgt Schulkinder

1 woche her - 12 Mai 2021 | Lokales

Das zweite Jahr in Folge verwenden die Mitglieder des N≠a Jaqna-Hegegebiets einen Teil ihrer Einnahmen, um alle registrierten Schulen und Vorschulen in dem Gebiet mit...

Managerstreit beim NBC

1 woche her - 11 Mai 2021 | Lokales

Von Stefan Noechel In einer Pressemitteilung der Rundfunk- und Fernsehanstalt (NBC) vom 7. Mai ruft das Direktorium und der Vorstand zu einem Ende des Streiks...

Startschuss für Ernährungsprogramm

1 woche her - 11 Mai 2021 | Lokales

Windhoek (Nampa/cr) - Der Landwirtschaftsminister, Calle Schlettwein, gab am Donnerstag in Windhoek den Startschuss für das Programm „Stärkung der namibischen Nahrungsmittelsysteme“. Das Programm zielt darauf...

Distell Namibia unterstützt Naturschutz

1 woche her - 11 Mai 2021 | Lokales

Windhoek (km) - Distell Namibia Ltd verlängert seine Partnerschaft mit der Organisation Wildlife Credits und dem Sobbe-Reservat, das in der Sambesi-Region an der Grenze zum...