05 Oktober 2020 | Politik

SPYL möchte 40% der Robbenquoten

Windhoek / Henties Bay (NMH/cr) - Etwa fünfzig Angestellte des Robbenfangunternehmens, Seal Products, haben am Samstag eine friedliche Demonstration abgehalten, um ihre Unzufriedenheit über die jüngste Entscheidung des Fischereiministers Albert Kawana zum Ausdruck zu bringen. Seit November 2019 seien über 150 Mitarbeiter von Seal Products daraufhin arbeitslos.

Es wird davon ausgegangen, dass Kawana einen Brief an den Manager von Seal Products, Gys Cilliers, geschrieben habe. Der Brief enthalte eine Bedingung, die besagt, dass Seal Products erst dann Robbenquoten erhalte, wenn 40% der Quote der Swapo Jugendliga (SPYL: Swapo Party Youth League) zugeteilt werde.

Der Sprecher der Mitarbeiter von Seal Products, Mario Katjau, überreichte dem Vorsitzenden des Verwaltungsausschusses des Stadtrats von Henties Bay, Michael Skini, die Petition. „Unsere Zeit für die Robbenernte hat sich verzögert, und viele Menschen sind nun arbeitslos.“ Seit 20 Jahren sei Seal Products noch nie in einer solchen Situation gewesen, so Katjau. Er bat den Minister auch darum, die Zeit für die Robbenernte bis zum 30. November zu verlängern. „Wir wollen, dass die neue Quote im Februar bei 12000 Bullen liegt, damit unsere Mitarbeiter das ganze Jahr über arbeiten können.“

Skini nahm die Petition im Namen des Stadtrates von Henties Bay entgegen. „Wir als Führungskräfte sind uns Ihrer Besorgnis bewusst. Wir sind bereits über die Fangquoten, welches das Unternehmen nicht erhalten hat, informiert worden.“ Laut Skini wird die Petition auf der Prioritätenliste auf der Tagesordnung des Stadtrates von Henties Bay stehen, damit sie an den zuständigen Minister weitergeleitet werden kann.

Die Beschwerdeführer wurden gebeten, auf eine bevorstehende Ankündigung zu achten, die Fischereiminister Albert Kawana am 7. Oktober im Parlament bezüglich ihres spezifischen Beschwerdepunktes machen werde.

Gleiche Nachricht

 

Geingob kritisiert weiße Wähler

vor 8 stunden | Politik

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekEigentlich wollte Präsident Hage Geingob, der zugleich als Präsident der Partei SWAPO fungiert, am Samstag in Windhoek lediglich den Partei-Wahlkampf für die...

Regierung rechtfertigt sich

vor 4 tagen - 15 Oktober 2020 | Politik

Von Brigitte Weidlich, Windhoek Gestern veröffentlichte das Ministerium für Geschlechtergleichheit und Kinderwohlfahrt über das Präsidialamt einen undatierten, 44 Seiten langen Aktionsplan gegen Gewalt an Frauen...

Regierung verneint Hackerangriff

vor 4 tagen - 15 Oktober 2020 | Politik

Windhoek (Nampa/sb)- Das Büro des Premierministers (OPM) hat Behauptungen dementiert, dass die Server der Regierung vergangene Woche gehackt wurden. Medien hatten zuvor berichtet, dass eine...

Britische Hochkommissarin verabschiedet sich

vor 5 tagen - 14 Oktober 2020 | Politik

Windhoek (ste) - Die britische Hochkommissarin Kate Airey hat sich am Montag vom namibischen Präsidenten Hage Geingob verabschiedet. Dabei betonte sie, wie sehr sie ihre...

Entwicklung gerügt

vor 5 tagen - 14 Oktober 2020 | Politik

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis Bay Das umstrittene Grundstück befindet sich im Walvis Bayer Stadtteil Kuisebmond. Die Fläche beträgt mehr als 14 500 Quadratmeter. Die Absicht...

ECN setzt auf Tradition

1 woche her - 09 Oktober 2020 | Politik

Opuwo/Windhoek (Nampa/sb) - Die Namibische Wahlkommission (ECN) hat im Rahmen ihrer Wählerinformationskampagne in der Kunene-Region verschiedene traditionelle kulturelle Elemente einbezogen, um mehr Frauen von der...

Vetternwirtschaft konnte nicht bewiesen werden

1 woche her - 07 Oktober 2020 | Politik

Swakopmund/Windhoek (er) - Die Antikorruptionskommission (ACC) wird Vorwürfe von Unregelmäßigkeiten und Vetternwirtschaft bei der Ernennung von Beamten in diplomatischen Vertretungen nicht weiter untersuchen. Das teilte...

Kandidatenaustausch

1 woche her - 07 Oktober 2020 | Politik

Von NMH und Steffi Balzar Bis zum 16. Oktober haben eigetragene Parteien und politische Organisation laut der Namibischen Wahlkommission (ECN) noch Zeit, ihre Kandidaten aufzustellen,...

SPYL möchte 40% der Robbenquoten

vor 2 wochen - 05 Oktober 2020 | Politik

Windhoek / Henties Bay (NMH/cr) - Etwa fünfzig Angestellte des Robbenfangunternehmens, Seal Products, haben am Samstag eine friedliche Demonstration abgehalten, um ihre Unzufriedenheit über die...

Größeren Einfluss für Jugend

vor 2 wochen - 05 Oktober 2020 | Politik

Von Steffi Balzar, Windhoek Das Institut für öffentliche Politforschung (IPPR) bot vor kurzem ein virtuelle Podiumsdiskussion zum Thema „Youth Speak - The Future We Want“,...