28 Dezember 2012 | Wirtschaft

Sprit reicht nur bis Luanda

Windhoek - Allem Anschein nach erhält Air Namibia am Hosea-Kutako-Flughafen vom örtlichen Lieferanten und Partner Engen Namibia kein Flugbenzin mehr, weil es unbezahlte Rechnungen gebe. Deshalb werde der Zwischenstopp in Luanda eingelegt, weil man dort auf Grundlage eines Abkommens beider Fluggesellschaften noch tanken könne. So lautet ein Gerücht in der Luftfahrtindustrie.

Fehlender Sprit in Namibia sei jedenfalls nicht der Grund für den Tankstopp in Angola, erklärte Engen-Geschäftsführerin Nangula Hamunyela gestern auf AZ-Nachfrage. "Es gibt genügend Treibstoff im Land und wir haben auch keine Lieferprobleme gegenüber Air Namibia", sagte sie. Jede weitere Nachfrage zu diesem Thema, auch die nach finanziellen Verbindlichkeiten, begegnete Hamunyela mit "kein Kommentar". Auch Peter Keil, Vizepräsident des Luftfahrtverbandes AOPA, bestätigte der AZ: "Einen Spritmangel gibt's derzeit nicht."

Die Fluggesellschaft selbst räumte zwar den Tankstopp in Angola ein, ließ aber die Frage nach dem Grund dafür unbeantwortet - und behauptete indes, dass solche Zwischenlandungen normal seien. "Unsere Accra- und Frankfurt-Flüge werden manchmal in Luanda aufgetankt", erklärte Air-Namibia-Sprecher Paulus Nakawa gestern der AZ.

Bereits am vergangenen Freitag hat der Air-Namibia-Flug SW 285 von Windhoek nach Frankfurt/M. eine Tankpause in Luanda eingelegt. Wie Familie F. aus Deutschland berichtete, habe man von der Zwischenlandung und dem damit verbundenen vorzeitigen Abheben nur per Zufall erfahren, als sie sich am Schalter nach dem pünktlichen Abheben (laut Plan 21.45 Uhr) des Fliegers erkundigt habe. Die Auskunft habe gelautet: "Die Maschine fliegt bereits um 20.30 Uhr ab, boarding time ist 19.30 Uhr. Man hat in Windhoek kein Flugbenzin und muss daher in Luanda zwischenlanden und tanken", rekapitulierte Familie F. die Details.

Nach 1,5-stündigem Flug habe man einen Aufenthalt von ca. 90 Minunten in Luanda gehabt - und sei schließlich in Frankfurt/M. um 9.35 Uhr anstatt um 6.55 Uhr (jeweils Ortszeit) angekommen, berichtete Familie F. der AZ. Die Verzögerung habe "außer der Unannehmlichkeit für die Passagiere keine anderen Auswirkungen" gehabt, erklärte Nakawa. Lande- und Startgebühren in Luanda erwähnte er nicht, die AZ-Nachfrage hinsichtlich Regressforderungen wegen verpasster Anschlussflüge ließ er unbeantwortet.

Für gestern und heute wurde der Abflug der Air-Namibia-Maschine von Windhoek nach FrankfurtM. wegen des Tankstopps in Luanda erneut von 21.30 auf 20 Uhr vorgezogen (AZ berichtete).

Gleiche Nachricht

 

Handelsbeziehungen mit EU gelobt

vor 1 tag - 17 Mai 2021 | Wirtschaft

Windhoek (sb) - Anlässlich des Europatages, der kürzlich auch in Namibia begangen wurde, lobte der Staatssekretär des Außenministeriums, Penda Naanda, die hervorragende Beziehungen Namibias zur...

Weitere Gelder aus Deutschland für Namibias Entwicklung

vor 4 tagen - 14 Mai 2021 | Wirtschaft

Von Katharina Moser, WindhoekDeutschland und Namibia haben eine Vereinbarung zu weiterer finanzieller Kooperation getroffen. Deutschland will damit die Umsetzung der Entwicklungsziele in Namibia unterstützen. Die...

Stadt Windhoek stellt Etat vor

vor 6 tagen - 12 Mai 2021 | Wirtschaft

Von Steffi Balzar, Windhoek Die Stadt Windhoek gab am vergangenen Donnerstag bekannt, dass sich deren geplanter Etat für das Finanzjahr 2021/2022 auf 4,9 Milliarden Namibia-Dollar...

Africa Briefs

vor 6 tagen - 12 Mai 2021 | Wirtschaft

Zambia: Progress with bail-out loan programmeZambia's finance ministry said it had reached a broad agreement with the International Monetary Fund (IMF) on macroeconomic parameters, fiscal...

Regierung will Swakopmund-Hotel kaufen

vor 6 tagen - 12 Mai 2021 | Wirtschaft

Windhoek (NMH/km) - Die namibische Regierung will das Swakopmund-Hotel kaufen und hat dafür 135 Millionen N$ bereitgestellt. Dies teilte der Minister für staatliche Unternehmen, Leon...

Neue Handelsstrategie mit den USA

1 woche her - 11 Mai 2021 | Wirtschaft

Von Katharina MoserWindhoekBei einer feierlichen Zeremonie am gestrigen Montag haben die Wirtschaftsministerin von Namibia, Lucia Iipumbu, und die US-Botschafterin Lisa Johnson die Strategie des African...

NAMPA macht Verluste

1 woche her - 11 Mai 2021 | Wirtschaft

Windhoek (NAMPA/km) - Nach eigenen Angaben hat die namibische Nachrichtenagentur Namibia Press Agency (NAMPA) im Finanzjahr 2018/2019 7,7 Millionen Namibia-Dollar Verluste gemacht. Der Generalrechnungsprüfer Junias...

Massive increase in labour complaints

1 woche her - 10 Mai 2021 | Wirtschaft

The ministry of labour, industrial relations and employment creation in the 2020/21 financial year facilitated payments amounting to more than N$1.8 million on behalf of...

Africa urges patience on vaccine patent waiver

1 woche her - 10 Mai 2021 | Wirtschaft

NAIROBI - The African Union's health agency has welcomed US president Joe Biden's decision to waive intellectual property rights for Covis-19 vaccines, but counselled patience...

Den Privatsektor fördern

1 woche her - 10 Mai 2021 | Wirtschaft

Windhoek (NAMPA/km) - Die Ministerin für Industrialisierung und Handel, Lucia Iipumbu, gab sich bei einem Beratungstreffen in Omuthiya überzeugt, man müsse die Zusammenarbeit des öffentlichen...