16 September 2020 | Polizei & Gericht

Sprangers kriminell verurteilt

Oberrichterin bekräftigt: Immobilienmakler hat General bestohlen

Im Juni 2019 erwirkte ein kongolesischer General vor Gericht die Rückzahlung des Betrags in Höhe von 900000 US$ vom namibischen Immobilienmakler Erwin Spranger. Jetzt wird Spranger erneut im Obergericht des Diebstahls für schuldig befunden, nachdem der Staat ihn kriminell verklagt hatte. Die Verkündung des Strafmaßes wird Ende des Monats erwartet.

Von Jana-Mari Smith & Frank Steffen, Windhoek

Der Immobilienmakler Erwin Sprangers wurde am vergangenen Freitag am Windhoeker Obergericht von Richterin Eileen Rakow auf sechs Anklagen des Diebstahls und der Geldwäsche für schuldig befunden. Francois Olenga, ein General aus der Demokratischen Republik Kongo (DRC) hatte Spranger im Januar 2010 eine Summe in Höhe von 900000 US$ überwiesen, mit denen zwei Grundstücksentwicklungen in Swakopmund und weitere Immobilien hätten finanziert werden sollen.

Bereits im Juni 2019 hatte Richter Thomas Masuku dem General im Rahmen eines Zivilverfahrens die Rückzahlung von umgerechnet 12,3 Millionen N$ zugesprochen (AZ berichtete). Am Freitag verurteilte Oberrichterin Rakow Sprangers wegen sechs der sieben Strafanzeigen im Zusammenhang mit den Geldern, die General Olenga zwischen Februar und Juli 2010 zweckbedingt auf sein Konto eingezahlt hatte. Sprangers Frau war ursprünglich ebenfalls angeklagt worden, wurde aber bereits im Vorjahr freigesprochen.

Rakow sprach Sprangers auf die erste Anklage wegen Betrugs frei; der Staat habe Betrug nicht „zweifelsfrei“ bewiesen. Das Gericht sei nicht davon überzeugt, dass der Angeklagte „während der ursprünglichen Gespräche eine betrügerische Absicht gehegt“ habe, so Rakow. Sprangers habe aber in allen weiteren sechs von insgesamt sieben Klagen Diebstahlsdelikte durch Umwandlung begangen, indem er das Geld unter seine Kontrolle gebracht und festes Eigentum in Namibia angeschafft habe. Indessen berücksichtige das Gericht die Tatsache, dass Sprangers 50000 US$ zurückgeleistet habe.

Als Eigentümer des Betriebs Kintscher Estate Agents (Immobilienmakler) hätte der Angeklagte den Kläger bereits seit 2003 gekannt, hatte der Staat angeführt. Im Januar 2010 hatte sich das Duo mündlich dahingehend geeinigt, dass Olenga 900 000 US$ (oder 6785318,76 N$) auf das Treuhandkonto der Firma Kintscher Estate Agents einzahlen würde, um Immobilien in Namibia zu entwickeln und in diese zu investieren. Sprangers hatte sich dazu bereit erklärt, das Geld nur infolge direkter Anweisungen von Olenga auszugeben. Das Geld wurde in fünf Tranchen im Zeitraum Februar bis Juli 2010 überwiesen.

Sprangers hatte nach wie vor an seiner Behauptung festgehalten, dass das Geld aus der Veräußerung einer seltenen chinesischen Qiaolong-Vase im Werte von 10 Millionen N$ stamme. Ein anonymer Käufer habe diese von ihm erworben und Olenga habe für seine Vermittlung dieses Geschäfts 500000 N$ als Kommission erhalten. Bereits im Vorjahr hatte er im Gericht behauptet, dass die Vase von seiner verstorbenen Schwester stammte, die sie wiederum von einer verstorbenen Tante erhalten hatte. Er war jedoch nicht in der Lage, einen dokumentarischen Beweis, einschließlich eines Fotos, der fraglichen Vase vorzulegen.

Rakow urteilte, dass die Version des Angeklagten anzuzweifeln sei. Es habe zwar Unstimmigkeiten in der Beweisführung gegeben, doch habe sie berücksichtigt, dass sich die Ereignisse vor 10 Jahren zugetragen hätten. Jan Wessels von Stern & Barnard vertrat Sprangers, während der Staat von Staatsanwalt Erick Moyo vertreten wurde. Sprangers bleibt vorerst in Polizeigewahrsam und wartet nun auf die Verkündigung des Strafmaßes. Der Fall wurde aufs Monatsende vertagt.

Gleiche Nachricht

 

Verdächtige bleiben in Haft

vor 5 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (cr) - Die Polizei hat einen dritten Verdächtigen im Zusammenhang mit dem Mord des bekannten Geschäftsmannes, Danielle Ferrari, festgenommen. Die drei Männer erschienen am...

Zwei Verdächtige gefasst

vor 3 tagen - 27 November 2020 | Polizei & Gericht

Windhoek (cr) - Die Polizei hat zwei Verdächtige im Zusammenhang mit dem Mord an dem bekannten Geschäftsmann, Danielle Ferrari, festgenommen. Der Vorfall ereignete sich am...

Tag gegen geschlechtsspezifische Gewalt

vor 3 tagen - 27 November 2020 | Polizei & Gericht

Von Steffi Balzar, Windhoek Die Staatengemeinschaft des südlichen Afrika (SADC) schließt sich am 25. November der 16-tägigen Kampagne der Vereinten Nationen (UN) an, die unter...

NUST: Gideon zieht vor Gericht

vor 4 tagen - 26 November 2020 | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/sb) - Professor Frednard Gideon hat sich an das Obergericht gewandt, um die Ernennung von Dr. Erold Naomab zum Vize-Rektor der Namibischen Universität für...

Frauenleichnam am Meer entdeckt

vor 4 tagen - 26 November 2020 | Polizei & Gericht

Windhoek (cr) - Der nackte Körper einer hellhäutigen Frau wurde gestern Morgen gegen 7.45 Uhr in unmittelbarer Nähe der Vierkant-Klippe aufgefunden. Der Leichnam wies mehreren...

„Meisterdieb“ gefasst - von Notizen am Tatort überführt

vor 6 tagen - 24 November 2020 | Polizei & Gericht

Oshakati/Windhoek (NMH/sb) - Die Polizei nahm gestern einen Verdächtigen in dem Haus seiner Mutter in dem Dorf King Kauluma in der Oshikoto-Region fest, der in...

Gewalt gegen Frauen ebbt nicht ab

vor 6 tagen - 24 November 2020 | Polizei & Gericht

Von Steffi Balzar, Windhoek In den vergangenen Tagen gab es laut Polizeibericht eine weitere Welle von geschlechtsspezifischer Gewalt. So soll eine 30-Jährige am Donnerstag im...

Vier Chinesen in Swakop mit Pangas überfallen

1 woche her - 23 November 2020 | Polizei & Gericht

Swakopmund (er) - Die Polizei in der Erongo-Region hat am Freitag binnen Rekordzeit eine Person festgenommen, die zusammen mit drei Komplizen vier Chinesen mit Pangas...

Haftstrafe wegen Bestechung

1 woche her - 20 November 2020 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Windhoek (er) - Jason Iiyambo wurde gestern zu neun Monate Haft verurteilt, nachdem er versucht hatte, einen Ermittler der Antikorruptionskommission (ACC) zu bestechen. Der Ermittler...

Nghiwete-Fall auf März vertagt

1 woche her - 19 November 2020 | Polizei & Gericht

Windhoek (ste/Nampa) - Der Antrag seitens der entlassenen, ehemaligen Geschäftsführerin des namibischen Studentenfinanzierungsfonds NSFAF, Hilya Nghiwete, mit dessen Hilfe sie im Obergericht ihre Wiedereinstellung erwirken...