23 Dezember 2002 | Sport

Spielend voneinander lernen im Fußballlager Swakopmund

"Ihr seid eine tolle Gruppe", ruft Georg Engelbauer seinen Schützlingen bei seiner Abschlussrede zu. "Gleichfalls!" grölen die Youngster zurück. Damit ist klar: Das von der Namibia Football School (NFS) in Swakopmund organisierte Fußball-Sommerlager war ein großer Erfolg.

Swakopmund - "Grundsätzlich sind die Erwartungen erfüllt worden, zunächst einmal deshalb, weil wir es nicht auf die leichte Schulter genommen haben, sondern es professionell angegangen sind", erklärt Georg Engelbauer sein Rezept. In diesem Jahr standen dem NFS-Chef sechs Coaches, drei davon aus Deutschland, zur Seite. Fünf Tage lang wurden mehr als 70 junge Kicker auf den Sportfeldern des SFC Sport Club einem Fußball-Lehrgang unterzogen (die AZ berichtete).


Beidseitig werden Erfahrungen gesammelt und mit Begeisterung geteilt. Die meisten Teilnehmer kennen Engelbauer bereits aus den früheren Kursen. Kumpelhaft und doch mit viel Respekt gehen Trainer und Fußballer miteinander um. "Ich bin jetzt schon das fünfte Mal dabei, viermal hier in Swakopmund und einmal in Windhoek", sagt Sandra Starke (9). Super sei es gewesen, Schön. Toll. Die Reaktionen aller Jugendlichen deuten darauf hin, das das Trainingslager mit dem kleinen Abschlussturnier am fünften Tag ein voller Erfolg war.


Die beste Reklame sei immer noch die Mundpropaganda, so Engelbauer. Die Kinder erzählen einander, welchen Eindruck sie in der Woche gewonnen, was erlebt und wieviel sie gelernt haben. "Sie und noch mehr kommen hoffentlich nächstes Jahr wieder", hofft Engelbauer.


Aber ohne die organisatorische Hilfe des SFC wäre der Lehrgang bei weitem nicht so reibungslos verlaufen. Engelbauer: "Einfach ideal, besser kann man es gar nicht machen. Wir hatten weder Ärger mit Kindern, noch mit den Gastgebern, die Athmosphäre war einfach perfekt."


Es habe diesmal auch eine ganz neue Erfahrung gegeben. Zehn Jugendliche der Buschschule Namibia seien mit angemeldet gewesen. Konditionstraining am ersten Tag unter Engelbauer - das saß. Da wurde gleich der richtige Ton gefunden. Es folgte reibungslos der tägliche Wechsel zu den anderen Trainern. "Die Buschschulkinder haben sich hervorragend integriert", freut sich der NFS-Gründer, "sie hatten gleich die Aufgabe zugeteilt bekommen, sich um die Kleineren zu kümmern. Da haben sie ganze Arbeit geleistet." Es sei auch für sie ein Lernprozess gewesen, denn am Abschlussturnier konnten sie nicht, wie gewünscht, gegen eine starke Mannschaft antreten, sondern mussten sich fügen. Je ein Spieler aus jeder Leistungsgruppe bildeten die Mannschaften am Turniertag und alle mussten lernen sich, sich gegenseitig zu coachen und zu helfen.


Es gab Tränen bei manch' Kleinen und mitunter großen Ehrgeiz bei den Großen. Nicht jeder sei ein geborener Fußballer, aber hier wurde auf jeden Einzelnen eingegangen. "Es wird nicht wie im Club nach Leistungen aussortiert, sondern das Kind soll spielerisch lernen, miteinander auszukommen," sagt Engelbauer, Das gelte aber auch für die Trainer, "denn wer sich hier in den Vordergrund stellen will, ist fehl am Platz".


Auch die Buschschul-Kicker scheinen zufrieden zu sein. "Es war richtig toll mit den Kleinen zusammenzuspielen", erzählt Jessica Heumann, "das Konditionstraining tat uns gut, es war eine super Übung für uns, denn am 26. Dezember spielen wir als Mannschaft beim Christmas Cup. Jan Beese, ebenfalls Buschschüler: "Ich bin gerne hierher gekommen. Wir haben zwar dreimal in der Woche Training, aber hier konnten wir uns richtig was abgucken."

Gleiche Nachricht

 

Artist School lädt ein

vor 12 stunden | Sport

Windhoek (omu) - Wie die Basketball Artist School (BAS) in einer Pressemitteilung bekanntgab, wird die Deutsche Höhere Privatschule (DHPS) Veranstaltungsort des jährlich stattfindenden Trainingslagers der...

African Stars gegen Jugend-Fußballiga

vor 1 tag - 22 April 2021 | Sport

Nachdem sich die Organisatoren der HopSol Jugend-Fußballiga (HYSL) gegen eine Teilnahme des vom Spielbetrieb der Premier-Fußballiga ausgeschlossenen Clubs African Stars entschieden hatten, wollen diese nun...

Diekmann holt Silber

vor 2 tagen - 21 April 2021 | Sport

Namibias Einer-Spezialistin im Rudern, Maike Diekmann, hat bei der Internationalen Memorial Paolo D'Aloja Regatta am Sonntag silbernes Edelmetall gewonnen. Im Finale über 2 000 Meter...

Sportlich durchs Jahr – Teil 2: Der Mai

vor 2 tagen - 21 April 2021 | Sport

Windhoek (omu) • Der zweite Spieltag der Rugby Premier League (RPL) sowie der Faustballer ist abgehakt. Auch im Fußball rollt der Ball sowohl im Pokal...

Damen siegen in Südafrika

vor 3 tagen - 20 April 2021 | Sport

Windhoek/Durban (omu) - Namibias Damen-Hallenhockey-Auswahl hatte beim Qualifikationsturnier zur Weltmeisterschaft in Belgien im Finale die besseren Nerven. Die Mannschaft von Trainer Erwin Handura, die in...

Partie endet im Chaos

vor 3 tagen - 20 April 2021 | Sport

Windhoek (omu) - In der namibischen Rugby Premier League ist es am Samstag zum Eklat gekommen. Bei Spielstand von 19:9 zwischen der Mannschaft der namibischen...

Cohen auch an Spieltag zwei Top-Team

vor 3 tagen - 19 April 2021 | Sport

Windhoek (omu) – Der Sportklub Windhoek (SKW) war am Samstag Gastgeber des zweiten Spieltags der namibischen Faustballliga. Allerdings mussten sich die Gastgeber wieder einmal der...

Sportlich durchs Jahr - Vorausschau bis Ende Juni -...

1 woche her - 16 April 2021 | Sport

Windhoek (omu) - Ostern ist schon wieder zwei Wochen vorbei und sportlich tut sich so einiges im Land. Auch wenn es durch die Covid-19-Auflagen immer...

Bahnverbindung nach Katima

1 woche her - 15 April 2021 | Verkehr & Transport

Von B. Weidlich & F. SteffenWindhoek Die namibische Regierung hat eine kanadische Firma damit beauftragt, eine Machbarkeitsstudie für den eventuellen Bau einer Eisenbahnlinie durch...

Anstoß zu Liga und Pokal

1 woche her - 15 April 2021 | Sport

Windhoek (omu) - Nach dem in der HopSol Jugend-Fußballiga (HYSL) der Ball schon seit drei Wochen wieder rollt, startet auch das namibische Fußball Oberhaus (NPFL)...