07 August 2019 | Gesundheit

Spendenaufruf: Frühchen brauchen Brustmilch

Windhoek (cev) • Nach bereits 16 Monaten Betrieb wurde Namibias erste sogenannte Muttermilchbank eingeweiht. Mit dabei waren Mitarbeiter dieser gemeinnützigen Organisation (Namibian Breast Milk Bank, NBMB), Vertreter des Gesundheitsministeriums und Sponsoren. Im Rahmen der Zeremonie wurde erneut betont, dass dringend mehr Brustmilchspenderinnen gesucht werden.

„Babies und Neugeborene, die gestillt werden und Brustmilch erhalten, haben bessere Aussichten auf ein gesundes Leben“, sagte Staatssekretär Ben Nangombe bei dem Anlass. Dabei bedankte er sich bei den Unternehmen Ohlthaver und List (O&L) sowie ErongoMED für ihre fortlaufende Unterstützung der Initiative. „Wir sind Mitte vergangenen Jahres aufgesprungen und haben für NBMB beispielsweise Miet-, Labor- sowie anderen Kosten übernommen und einen Internetauftritt (www.nbmb.com.na) ermöglicht“, fügte O&L-Chef Wessie van der Westhuizen hinzu.

„Wir brauchen vor allem Muttermilchspender“, hob NBMP-Direktorin Professor Clarissa Pieper hervor. „Natürliche Brustmilch ist viel gesünder als künstliche Säuglingsnahrung und unterstützt die geistige und körperliche Entwicklung des Kindes.“ Doch gerade bei Frühgeburten seien die Mütter meist nicht in der Lage, den Säugling zu stillen. „Neugeborene, die weniger als 1,5 Kilogramm auf die Waage bringen, sind anfälliger für Infektionskrankheiten“, so Pieper. „Muttermilch bietet besseren Schutz.“ Bisher hätten bereits über 100 Kinder dank NBMB versorgt werden können – rund 40 Prozent seien Privatkrankenkassen-Kunden.

Gleiche Nachricht

 

Gesundheitsminister über Zunahmen der COVID-19-Fälle in Khomas besorgt

vor 7 stunden | Gesundheit

Windhoek (ste) - Laut dem namibischen Gesundheitsminister, Kalumbi Shangula, gaben das Namibische Pathologie-Institut (NIP), das privatgeführte Institut Pathcare und die Namibische Universität (UNAM) gestern die...

Corona-Fälle steigen rapide

vor 1 tag - 11 August 2020 | Gesundheit

Windhoek (ms) - Die Anzahl Corona-Fälle in Windhoek ist sprunghaft angestiegen, nachdem das Gesundheitsministerium am Sonntag 35 und gestern 73 Neuinfektionen in der Hauptstadt bekannt...

Windhoek wird zu Corona-Zentrum

vor 2 tagen - 10 August 2020 | Gesundheit

Von Marc Springer, Windhoek„Die Situation in Windhoek wird immer bedrohlicher und die Anzahl Neuinfektionen dort steigt exponentiell“, warnte der Staatssekretär des Gesundheitsministeriums, Ben Nangombe, bei...

FNB spendet Schutzausrüstung im Kampf gegen Pandemie

vor 5 tagen - 07 August 2020 | Gesundheit

Die Bank FNB Namibia hat durch die FirstRand-HOPE-Stiftung dem Gesundheitsministerium 2500 Sätze medizinischer Schutzausrüstung (Personal Protection Equipment, PPE) überreicht. Der FNB-Hauptgeschäftsführer Erwin Tjipuka (M.) überreichte...

Corona fordert drei weitere Tote

vor 5 tagen - 07 August 2020 | Gesundheit

Von Marc Springer, Windhoek Wie Gesundheitsminister Kalumbi Shangula gestern ankündigte, seien in den vergangenen 24 Stunden 112 Neuinfektionen registriert worden, darunter 42 in Walvis Bay,...

Immer mehr Fälle in Windhoek

vor 6 tagen - 06 August 2020 | Gesundheit

Swakopmund/Walvis Bay (er) – Während immer mehr Einrichtungen, besonders an der Küste, aufgrund bestätigter COVID-19-Fälle die Türen vorübergehend schließen, sind die Behörden wegen den Dutzenden...

Neues Epizentrum verhindern

1 woche her - 05 August 2020 | Gesundheit

Von J-M. Smith, E. Leuschner und S. Balzar, Windhoek Namibia wird es sich nicht leisten können, während der Corona-Pandemie ein zweites Epizentrum wie in Walvis...

Regelmäßige Lockdown-Proteste

1 woche her - 04 August 2020 | Gesundheit

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekDer Unmut gegen die strengen Lockdown-Regelungen in der Erongo-Region wächst weiter. Viele Einwohner von Arandis, Swakopmund und Walvis Bay, für die ein...

Küste bleibt verriegelt

1 woche her - 03 August 2020 | Gesundheit

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekDie Lockdown-Stufe-3 bleibt bis zum 31. August in der Erongo-Region in Kraft. Auch das strenge, damit verbundene Reiseverbot für die Einwohner von...

Weiterer COVID-19-Todesfall verzeichnet

1 woche her - 31 Juli 2020 | Gesundheit

Windhoek (Nampa/sb) - Namibia hat seinen zehnten COVID-19-Todesfall verzeichnet, einen 41-Jährigen Mann aus Windhoek, der am Dienstag verstarb. Das gab der Gesundheitsminister, Kalumbi Shangula, gestern...