27 Januar 2017 | Bildung

Sparkurs bedingt Etatkürzung

Ressort Berufsbildung erwartet Einschnitte in Bildungsangebot

Obwohl dem Ministerium für Hochschul- und Berufsbildung eine drastische Budgetkürzung bevorsteht, sind die dort Verantwortlichen zuversichtlich, bestehende Programme weitgehend aufrechterhalten und neue Kapitalprojekte verwirklichen zu können.

Von Marc Springer, Windhoek

Wie die zuständige Ministerin Dr. Itah Kandjii-Murangi gestern während einer Pressekonferenz ankündigte, müsse sich ihr Ressort aufgrund des andauernden Sparkurses der Regierung auf eine Reduzierung des Etats von rund 1,5 Milliarden N$ oder 40 Prozent des bisherigen Haushalts einstellen. Aus diesem Grunde werde ihr Ministerium „einige schwere Entscheidungen“ treffen und über die Einstellung einiger Programme nachdenken müssen.

Sie sei jedoch optimistisch, dass tertiäre Bildungseinrichtungen wie die Namibia Universität für Wissenschaft und Technik (NUST) und die Universität von Namibia (UNAM) von der eventuell notwendigen Streichung einzelner Programme verschont bleiben würden. Ferner versicherte sie, ihr Ministerium werde nicht versuchen, die Beschränkung des eigenen Etats durch eine Erhöhung der Studentengebühren oder Reduzierung staatlicher Stipendien auszugleichen.

Obwohl das Ministerium mit einem Zuwachs an Studenten rechne und deshalb zunächst eine Erhöhung der Gebühren von 11 Prozent beschlossen habe, sei diese Entscheidung in Rücksprache mit dem Finanzministerium, Studentenvertretungen und Abteilungsleitern tertiärer Bildungseinrichtungen wieder rückgängig gemacht und auf eine Gebührensteigerung von fünf Prozent begrenzt worden.

Angesichts der drastischen Etatkürzung überraschte die Ministerin mit der Ankündigung, umfangreich in den Bereich Berufsbildung investieren und dabei drei zusätzliche Fachhochschulen etablieren sowie ein Zentrum zur Förderung handwerklich begabter Studenten gründen zu wollen. Das Vorhaben sei so weit fortgeschritten, dass in den Regionen Kunene, Oshikoto und Kavango-West bereits Grundstücke identifiziert bzw. erschlossen worden seien, auf denen noch in diesem Jahr mit der Errichtung der Ausbildungszentren begonnen werden solle.

Darüber hinaus sei geplant, in der Hardap-Region entweder ein komplett neues Berufsbildungszentrum zu errichten, oder die bereits bestehende Einrichtung des Kaikanagab-Training-Center zu erweitern und renovieren.

In dem Bestreben, den Stellenwert der Berufsausbildung in Namibia zu erhöhen, will das Ministerium nach Angaben von Kandji-Murangi außerdem eine Marketingkampagne auflegen, um den „Vorurteilen“ gegen Berufsbildung entgegenzuwirken und Schulabgänger zu ermutigen, eine handwerkliche Lehre zu ergreifen.

Darüber hinaus sei ein Eignungstest unter allen Dozenten bereits aktiver Ausbildungszentren durchgeführt und dabei unterqualifizierte Ausbilder identifiziert, die für eine Fortbildung im In- und Ausland vorgesehen seien. Des Weiteren sei eine Abgabe für Arbeitgeber eingeführt worden, von der sie für jeden, bei einem der bestehenden Trainingszentren weitergeschulten, Angestellten einen Teil zurückerhalten würden. Diese Maßnahme habe im vergangen Jahr nicht nur zu Einnahmen von über 800 Millionen N$ geführt, sondern auch wesentlich zur Qualifizierung namibischer Arbeitskräfte beigetragen.

Gleiche Nachricht

 

FirstRand Namibia startet Praktikumsprogramm

vor 4 tagen - 26 November 2021 | Bildung

Windhoek (led/Nampa) - FirstRand Namibia hat am Dienstag offiziell ein Praktikumsprogramm in Höhe von 3 Millionen N$ ausgeschrieben. Damit will die Bank die Jugendarbeitslosigkeit bekämpfen....

Unter den Sternen Afrikas – Schlagersänger unterstützen Schulbau

vor 4 tagen - 26 November 2021 | Bildung

Große Kinderaugen schauen gebannt an die Tafel, wenn die Lehrer der Fly and Help-Schulen Mathematik, Englisch oder Schreiben erklären. Schließlich ist es in den abgelegensten...

Handbücher sollen Sportunterricht verbessern

vor 6 tagen - 24 November 2021 | Bildung

Sie waren die ersten: Die Schüler der A.I. Steenkamp Grundschule in Windhoek haben am 19. November einen speziell für den Sportunterricht entwickelten Leitfaden erhalten. Die...

Geschlechtsspezifische Gewalt: Jagger fordert Solidarität

vor 3 wochen - 09 November 2021 | Bildung

Windhoek/Aroab (ks) • Wenn die Gesellschaft den Opfern geschlechtsspezifischer Gewalt nicht beisteht, kann man sagen, dass Namibia zum Scheitern verurteilt ist. Mit diesen Worten adressierte...

Schulbildung für alle

vor 4 wochen - 02 November 2021 | Bildung

Von Katharina Moser, Okangwati Grundschulbildung in alle Ecken der Erde zu bringen - was für viele klingt wie Idealismus, das ist für die Stiftung Fly...

Schüler gegen Trockenheit

vor 1 monat - 29 Oktober 2021 | Bildung

Lea DillmannWindhoek „Wir brauchen Wasser“, ruft Stefan Eins und dreht sich zu seinen sechs Schülern um, die sich hinter ihm versammelt haben. Er zeigt in...

NUST-Campus in Eenhana eröffnet

vor 1 monat - 27 Oktober 2021 | Bildung

Windhoek (Nampa/km) - Die Namibische Universität für Wissenschaft und Technik (NUST) hat am Montag offiziell ihren neuen Campus in Eenhana in der Ohangwena-Region eröffnet –...

Nandi-Ndaitwah enttäuscht über ehemalige Schule

vor 1 monat - 26 Oktober 2021 | Bildung

Windhoek (th/km) - Außenministerin und Vizepremierministerin Netumbo Nandi-Ndaitwah hat sich schwer enttäuscht angesichts der Leistungen ihrer ehemaligen Schule St Mary’s Odibo High School in der...

Erfolgreiches Horst-Kreft-Lesefest geht zu Ende

vor 1 monat - 26 Oktober 2021 | Bildung

Das Horst-Kreft-Lesefest fand dieses Jahr am Samstag, dem 23. Oktober an der DSW statt. Teilnehmende Schulen waren: die Privatschule Swakopmund, Deutsche Privatschule Omaruru, Privatschule Otjiwarongo,...

Wernhil spendet an Schulen und Schüler

vor 1 monat - 21 Oktober 2021 | Bildung

Windhoek (km) - Im Rahmen ihrer Initiative „Weihnachtswunschliste” des vergangenen Jahres hat „Wernhil and Broll Namibia“ ihren zwei Partnerschulen Spenden übergeben. Das Projekt erfüllt einem...