31 Januar 2017 | Polizei & Gericht

Sorge bezüglich Fußgängerunfälle

Windhoeker Stadtpolizei hält Vielzahl der Unglücke als vermeidbar

Windhoek (nic) – Die Windhoeker Stadtpolizei äußerte kürzlich ihre Sorge bezüglich der hohen Zahl an Unfällen, in die Fußgänger verwickelt sind, und schließt sich damit der Aussage des Verkehrsunfallfonds (MVA) von vergangener Woche an (AZ berichtete). Dabei nannte die Polizei die Mehrheit dieser Unglücke als „absolut vermeidbar“ und stellte in einer schriftlichen Mitteilung fünf Faktoren als Hauptgründe für die immense Unfallrate dar. Dies seien unaufmerksames Fahren, die Missachtung der Geschwindigkeitsbegrenzungen sowie dem Wegerecht der Passanten an Fußgängerübergängen, das willkürliche Überqueren der Straße fernab von gekennzeichneten Übergängen sowie die Unachtsamkeit von Fußgängern hinsichtlich sich nähernder Fahrzeuge.

In diesem Zusammenhang zählte Polizeisprecher Edmund Khoaseb drei Unfälle auf, in die Fußgänger verwickelt waren und leicht verletzt wurden. So seien am Freitag, dem 20. Januar, zwei Passanten auf dem Western Bypass von einem Auto angefahren worden. Ähnlich habe es sich am Mittwoch, dem 25. Januar, zugetragen, als ebenfalls zwei Fußgänger auf der Ecke Fidel-Castro-Straße und Mandume-Ndemufayo-Avenue von einem Auto erfasst worden seien. Am darauffolgenden Sonntag sei das Opfer ein vierjähriges Mädchen gewesen, das an der Ecke der Lucia- und Eveline-Straßen, im Stadtteil Katutura, unter die Räder eines Wagens kam, dessen Fahrer im Anschluss geflohen sei.

Weiterhin nannte Khoaseb zwei Unfälle mit Todesfolge. Der erste habe sich am Samstag, dem 21. Januar, ereignet, als ein 26-jähriger Mann in der Nähe von Brakwater überfahren und noch am Unfallort für tot erklärt worden sei. Außerdem sei es am Mittwoch, dem 25. Januar, zu einem Unfall in der Julius-Nyerere-Straße gekommen, bei dem ein siebenjähriger Schüler der Tobias-Hainyeko-Grundschule ums Leben kam, als er von einem Taxi überfahren wurde.

„Die Zahl der Unfälle im Straßenverkehr könnte deutlich gesenkt werden, wenn sowohl Fahrer als auch Fußgänger achtsamer wären“, schlussfolgerte Khoaseb abschließend und sprach in diesem Zusammenhang von „unnötigen Verletzten und Todesfällen“.

Gleiche Nachricht

 

Polizei sucht weiteren Verdächtigen

vor 14 stunden | Polizei & Gericht

Oshakati / Windhoek (jh/cr) - Die Polizei von Omusati hat am Dienstag zwei Verdächtige festgenommen, die beschuldigt werden, einen männlichen Wachmann im Onandjaba Pep Store...

Urteil eines mutmaßlichen Vergewaltigers vertagt

vor 14 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek/Otjiwarongo (sno/krk) - In dem Verfahren gegen den ehemaligen Hausmeister eines Schülerheims in Otjiwarongo und mutmaßlichen Sexualstraftäter Mervin Nguyapeua sollte gestern im Obergericht in Windhoek...

Dippenaar-Prozess in Juli 2022 vertagt

vor 14 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) - Die Verhandlungen um den wegen fahrlässiger Tötung angeklagten Jandré Dippenaar (Bild) wurden gestern im Regionalgericht in Swakopmund auf das nächste Jahr vertagt....

Über 500 illegale Schusswaffen abgegeben

vor 14 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (cr) – Der Innenminister, Albert Kawana, gab bekannt, dass während des Amnestiemonats im September 570 illegale Schusswaffen von Bürgern bei der namibischen Polizei (NamPol)...

Polizeifahrzeug in Wilderei verwickelt – Rindfleisch aufgeladen und verfrachtet

vor 1 tag - 20 Oktober 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (cr) - Ein namibischer Polizeiwagen wurde von einer Überwachungskamera erfasst, als die Fahrer des Wagens schwarz geschlachtetes Rindfleisch am Straßenrand östlich von Windhoek in...

Arbeiter klagen für Entschädigung

vor 1 tag - 20 Oktober 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (krk/sno) – Von den ungefähr 640 ehemaligen Arbeitern der staatlichen und nun bankrotten Luftfahrtgesellschaft Air Namibia haben rund 250 Ehemalige, die offenbar nie ihre...

Vergewaltigungsfall wird verwiesen

vor 2 tagen - 19 Oktober 2021 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Windhoek (NMH/sno) - Der Prozess um den 27-jährigen Glenn Clifford Leister, der beschuldigt wird, ein 15-jähriges Mädchen im Swakopmund Rest Camp (Bungalows), vergewaltig zu haben,...

Florin beantragt erneut Kaution

vor 3 tagen - 18 Oktober 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) - Lokalen Medienberichten ist zu entnehmen, dass der zu lebenslanger Haft verurteilte Thomas Florin, der 1998 für den grausamen Mord an seiner...

Autounfälle mit Polizeifahrzeugen nehmen zu

vor 3 tagen - 18 Oktober 2021 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Windhoek (Nampa/cr) • Der namibischen Polizei (NamPol) wurden zwischen April und August dieses Jahres 115 Fälle von Verkehrsunfällen, aus eigenen Reihen, mit involvierten Polizeifahrzeugen gemeldet....

Urteilsverkündung steht bevor

vor 6 tagen - 15 Oktober 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (krk/sno) - Der mutmaßliche Pädophiler, der beschuldigt wird, etwa 30 Jungen vergewaltigt und/oder sexuell genötigt zu haben, erschien am Mittwoch vor dem Windhoeker Magistratsgericht....