05 September 2019 | Afrika

Sorge über Gewalt gegen Ausländer

Johannesburg (dpa) - Die Afrikanische Union (AU) hat am Dienstag besorgt auf gewalttätige Übergriffe und Plünderungen in Südafrika reagiert, die vor allem Migranten aus anderen Ländern des Kontinents betrafen. Der Vorsitzende der AU-Kommission, Moussa Faki Mahamat, forderte umgehende Maßnahmen zum Schutz von Leben und Eigentum der Menschen, erklärte seine Sprecherin Ebba Kalondo.

Auch Nigerias Präsident Muhammadu Buhari verurteilte die Gewalt, die nur wenige Tage vor einer Afrikatagung des Weltwirtschaftsforum in Kapstadt Teile von Johannesburg und Pretoria heimsuchte. Die nigerianische Regierung will einen Gesandten nach Südafrika schicken, um ihr Unbehagen über die Ereignisse auszudrücken, kündigte Buharis Sprecher Femi Adesina an. Zudem solle der südafrikanische Botschafter einbestellt werden.

In Johannesburg war am Vortag ein Mob plündernd und brandschatzend durch eines der Hauptgeschäftszentren gezogen. Die Ausschreitungen breiteten sich danach auch auf andere Stadtteile und die südafrikanische Hauptstadt Pretoria aus. Die Polizei reagierte mit Gummigeschossen und nahm mehrere Plünderer fest.

Während die südafrikanische Regierung allgemein von inakzeptabler Kriminalität spricht, berichten die Medien des Landes immer wieder von gezielten Anschlägen gegen ausländische Ladenbesitzer und Lastwagenfahrer. Bereits in der Vergangenheit wurden Einwanderer aus Nachbarländern wie Lesotho, Mosambik und Simbabwe immer wieder verantwortlich gemacht für die hohe Arbeitslosigkeit im Lande.

Gleiche Nachricht

 

Kolonialismusdebatte geht weiter

vor 2 wochen - 13 Juli 2020 | Afrika

Windhoek Von Ralf E. Krüger, dpaJahrzehntelang schaute der Reiter von seinem Standort neben Windhoeks Christuskirche weit über die Hauptstadt Namibias. Das Gewehr in der Hand,...

Elfenbein, Schuppen, Tropenholz - Schmuggel geschützter Arten boomt

vor 2 wochen - 13 Juli 2020 | Afrika

Von Christina Peters, dpaWien (dpa) - Das Schuppentier erinnert an einen als Tannenzapfen verkleideten Ameisenbären. Bei Menschen begehrt - aber verboten - sind sein Fleisch...

Corona in Südafrika: Präsident kündigt nächtliche Ausgangssperre an

vor 2 wochen - 13 Juli 2020 | Afrika

Johannesburg (dpa) - Südafrikas Präsident Cyril Ramaphosa hat angesichts steigender Infektionszahlen in der Öffentlichkeit eine erneute Verschärfung der Corona-Restriktionen angekündigt. Neben einer ab Montag geltenden...

Schnell, bezahlbar, nachhaltig – Wie in Afrika große Entwicklungssprünge...

vor 3 wochen - 13 Juli 2020 | Afrika

Die Lage ist schwierig auf dem afrikanischen Kontinent. Die Bevölkerung wächst stark, aber nicht die Zahl der Arbeitsplätze. Und die Corona-Krise macht alles noch schwieriger....

Tote und Verletzte nach Schüssen an einer Kirche in...

vor 3 wochen - 12 Juli 2020 | Afrika

Johannesburg (dpa) - Bei einer Attacke auf eine Kirche im Westen von Johannesburg sind mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen und mehrere verletzt worden. Die...

Covid-19: Regierungschef von Südafrikas Gauteng-Provinz infiziert

vor 3 wochen - 11 Juli 2020 | Afrika

Johannesburg (dpa) - Die rasant steigenden Corona-Infektionen in Südafrikas Wirtschaftszentrum um Johannesburg haben nun auch die Politik erreicht. Der Ministerpräsident der Gauteng-Provinz - zu der...

Covid-19: Südafrikas Gauteng-Provinz plant Zehntausende Gräber

vor 3 wochen - 09 Juli 2020 | Afrika

Johannesburg (dpa) - Angesichts der rasant steigenden Zahl an Corona-Infektionen bereitet Südafrikas Wirtschaftszentrum um Johannesburg Zehntausende Gräber vor. Die Gauteng-Provinz - zu der neben Johannesburg...

Mysterium am Wasserloch: Massenhafter Elefanten-Tod im Okavango-Delta

vor 3 wochen - 07 Juli 2020 | Afrika

Von Ralf E. Krüger, dpaGaborone (dpa) - Ein mysteriöses Elefantensterben im südafrikanischen Safari-Paradies Botswana lässt Experten rätseln: Was lässt die Tiere im Okavango-Delta sterben, inzwischen...

IWF: Folgen von Corona in Afrika schlimmer als zuvor...

vor 1 monat - 29 Juni 2020 | Afrika

Johannesburg (dpa) - Die Corona-Krise wird die afrikanischen Länder südlich der Sahara laut des Internationalen Währungsfonds noch härter wirtschaftlich treffen als zunächst erwartet. In diesem...

Südafrikanisches Gericht bestätigt landesweiten Tabak-Bann

vor 1 monat - 27 Juni 2020 | Afrika

Pretoria (dpa) - Im Tauziehen um einen seit drei Monaten geltenden landesweiten Tabak-Bann hat Südafrikas Regierung einen juristischen Erfolg erzielt. Ein Gericht in Pretoria verwarf...