13 Juni 2018 | Lokales

Soldaten lernen Sprengstoffentschärfung und -entsorgung

Windhoek/Otavi (nic) - Das Afrika-Kommando der Vereinigten Staaten von Amerika hat vor kurzem 15 namibische Soldaten in der Entschärfung und Entsorgung explosiver Sprengstoffe geschult. Dies gab die US-Botschaft am Freitag in einer Pressemeldung bekannt und erläuterte, dass erst vor kurzem die „extreme Gefahr von Blindgängern in Namibia“ erneut zum Tragen kam, als ein elfjähriger Junge in der Ohangwena-Region beim Spielen mit einer Granate starb sowie drei weitere Kinder verletzt wurden.

Das Training von zehn Soldaten der namibischen Streitkräfte (NDF) und fünf Polizisten wurde gemäß der US-Botschaft von vier US-Marine-Trainern auf der Militärbasis in Otavi durchgeführt. Im Fokus habe dabei das Aufspüren sowie die Bestimmung und Entsorgung explosiver Sprengstoffe wie beispielsweise Landminen, Granaten und Raketen gestanden. Außerdem seien auch Erste Hilfe-Maßnahmen vermittelt worden.

Die Schulung findet laut US-Botschaft zwei Mal im Jahr in Namibia statt, wobei die kommende für September und Oktober dieses Jahres geplant ist. Durchgeführt werde es im Rahmen des Programms der US-Regierung für humanitäre Minenräumung (HMA), das Hilfe für jene Länder biete, die „unter der Existenz von Landminen leiden“, so die Mitteilung.

Gleiche Nachricht

 

Anspruch auf Ahnenland wird analysiert

vor 3 tagen - 16 Mai 2019 | Lokales

Von Marc Springer, WindhoekWie der Vorsitzende des Gremiums, Richter Shafimana Ueitele, gestern mitteilte, habe die am 21. Februar von Präsident Hage Geingob eingesetzte Kommission die...

Save the Rhino Trust erhält prominente Unterstützung

vor 4 tagen - 15 Mai 2019 | Lokales

Windhoek (nic) - Das international bekannte Model Behati Prinsloo hat vor kurzem Glanz und Glamour mit Staub, rauen Boden und brütender Hitze getauscht – und...

Einwohner von Rehoboth protestieren gegen Stadtrat

vor 5 tagen - 14 Mai 2019 | Lokales

Rund 200 Bewohner des sogenannten Block E in Rehoboth haben am vergangenen Freitag gegen vermeintlich mangelhafte Dienstleistungen ihrer Stadtverwaltung demonstriert. Als Anlass diente ihnen dabei...

Gunnar Jensen verstorben

vor 6 tagen - 13 Mai 2019 | Lokales

Windhoek (ste) - Der bekannte Windhoeker Geschäftsmann Gunnar Jensen ist am vergangenen Samstag im Alter von 55 Jahren verstorben. Jensen hatte an dem Otjiwa Mountain...

Informationsreise nach Deutschland

1 woche her - 10 Mai 2019 | Lokales

Die Chefkuratorin des namibischen Nationalmuseums Nzila Marina Mubusisi (links) wird zu einem Informationsbesuch zum Thema „Kulturgüter in Deutschland und weltweit erhalten und schützen“ nach Deutschland...

Innenministerium gehen Passbücher aus

1 woche her - 09 Mai 2019 | Lokales

Das Innenministerium läuft offenbar Gefahr, dass ihm die Passbücher ausgehen, weil nicht rechtzeitig Nachschub beim Lieferanten in Deutschland bestellt wurde. Das berichtet die Nachrichtenagentur Nampa...

Erste Details zu Dürrehilfe

1 woche her - 09 Mai 2019 | Lokales

Windhoek (ms) – Das Landwirtschaftsministerium hat zusätzliche Details zu dem von der Regierung aufgelegten Dürre-Hilfsprogramm bekanntgegeben und dabei konkrete Beträge genannt, die für einzelne Teilbereiche...

Pressefreiheit im namibischen Kontext

1 woche her - 08 Mai 2019 | Lokales

Von Frank Steffen, Windhoek Grundsätzlich ging es der Namibischen Universität für Wissenschaft und Technologie (NUST) darum, den Studenten der NUST die Gelegenheit zu geben, einerseits...

Notstand verhängt

1 woche her - 07 Mai 2019 | Lokales

Windhoek (ms) – Präsident Hage Geingob hat gestern die Dürre im Lande formal zu einem nationalen Notstand erklärt. In einer nur drei Absätze umfassenden Erklärung...

Zentralbank warnt vor Scheinfirma

1 woche her - 07 Mai 2019 | Lokales

Windhoek (ms) – Die Zentralbank (BoN) hat das Geschäftsmodell des Unternehmens Karatbars International als sogenanntes Pyramidensystem klassifiziert und sämtlichen daran beteiligten Firmenvertreter und Kunden dringend...