15 März 2017 | Finanzen

SME-Bank steht im Kreuzfeuer der Kritik

Windhoek (fis) - Nachdem die Zentralbank (BoN) die SME-Bank wegen eines dubiosen Finanzgeschäfts in dreistelliger Millionenhöhe unter Zwangsverwaltung gestellt hat, wird das Gezerre um das teilstaatliche Kreditunternehmen immer stärker.

Die Regierung, die 60% der Anteile an der SME-Bank hält, stellt sich hinter die BoN-Entscheidung; sie „unterstützt die Rolle und Funktion der Bank of Namibia als Regulierer und begrüßt die Schritte, die unternommen wurden, um das weitere Funktionieren der SME-Bank zu gewährleisten“, sagte Wirtschaftsminister Immanuel Ngatjizeko vergangene Woche in der Nationalversammlung. Man warte nun auf die Ergebnisse der Untersuchung, während die Regierung als Mehrheitseigner der SME-Bank „ihre Position entsprechend überdenkt“, führte er aus.

Indes wurde durch Medienberichte bekannt, dass die SME-Bank viele Mitarbeiter aus Simbabwe beschäftige, die weder aus dem Bankensektor kämen, noch eine adäquate Arbeitsgenehmigung hätten. Deren Beschäftigung soll politisch gedeckt worden sein. Überdies hat sich der abgesetzte Aufsichtsrat juristischen Beistand besorgt und fordert seine unverzügliche Wiedereinsetzung. Zu Wochenbeginn hieß es dann, dass die Sozialversicherungskommission (SSC) 150 Millionen N$ über die SME-Bank angelegt habe und diesen Betrag nun zurückfordere. Für die Oppositionspartei DTA ist die SME-Bank ein weiteres „Versager-Staatsunternehmen“, sie fordert Strafanzeige gegen die Verantwortlichen.

Gleiche Nachricht

 

Kunde bestimmt Abbuchungsaufträge

vor 16 stunden | Finanzen

Windhoek (ste) – In einer Pressemitteilung fordert die namibische Zentralbank (BoN) die Öffentlichkeit auf, sich mit der Bank in Verbindung zu setzen, wenn ihnen ohne...

Keine Änderung der Reporate

1 woche her - 06 Dezember 2017 | Finanzen

Windhoek (fis) – Die Reporate in Namibia wird sich bis ins neue Jahr hinein nicht ändern und bleibt bei 6,75 Prozent. Wie Ipumbu Shiimi, Gouverneur...

Neue Filiale in Okakarara

vor 2 wochen - 29 November 2017 | Finanzen

Windhoek/Okakarara (cev) – Die Standard Bank Namibia hat in der 7000-Einwohner-Gemeinde Okakarara eine neue Außenstelle eröffnet. Diese Investition in der Otjozondjupa-Region habe sich das namibische...

Agribank hebt Zinsen an

vor 2 wochen - 27 November 2017 | Finanzen

Windhoek (fis) - Die staatliche Agribank hat entschieden, die Zinsen für einige ihrer Darlehen um jeweils 0,5 Prozentpunkte zu erhöhen. Die neuen Werte sollen am...

Bank-Windhoek-Automaten jetzt auch auf Deutsch

vor 3 wochen - 24 November 2017 | Finanzen

Die Geldautomaten der Bank Windhoek glänzen seit Mittwoch mit einem neuen Aussehen und sind dank weiteren Sprachoptionen noch benutzerfreundlicher als vorher. Denn seit technisch nachgerüstet...

Geldautomaten sind mehrsprachig

vor 3 wochen - 22 November 2017 | Finanzen

Windhoek (cev) – Die Geldautomaten der Bank Windhoek glänzen seit heute mit einem neuen Aussehen und sind dank neuer Sprachoptionen noch benutzerfreundlicher. Das teilte das...

Standard Bank Namibia weiht 60. Filiale ein

vor 4 wochen - 15 November 2017 | Finanzen

Die Standard Bank Namibia hat vergangene Woche Mittwoch in der Ortschaft Karibib ihre hierzulande 60. Außenstelle eröffnet. Wie der Finanzdienstleister schriftlich mitteilte, ist dieser Filiale...

EBank-Konten morgen dicht

vor 1 monat - 14 November 2017 | Finanzen

Windhoek (cev) • Am morgigen Mittwoch werden alle Konten des Finanzdienstleisters EBank geschlossen. Alle Kunden sind aufgerufen, vorher ihr gesamtes Geld abzuheben, wie das Unternehmen...

Scheck-Ära-Ende aufgeschoben

vor 1 monat - 08 November 2017 | Finanzen

Von Clemens von Alten, Windhoek„Ja, Schecks werden weiterhin angenommen, bis wir die Beratungen mit der Geschäftswelt abgeschlossen haben und der Gesetzesrahmen entsprechen geändert wurde“, erklärte...

Rückzahlung aus Angola stärkt Währungsreserven

vor 1 monat - 01 November 2017 | Finanzen

Windhoek (fis) - Das Handelsdefizit Namibias ist zuletzt weiter gesunken, während die internationalen Währungsreserven gestärkt wurden. Auf diese Entwicklungen, die einander bedingen, hatte jetzt Ipumbu...