14 August 2019 | Sport

Skyride-Hattrick für Coetzee

Mountainbike- und Trail-Run-Marathon lockt viele Teilnehmer

Das vorletzte und gleichzeitig anspruchsvollste und härteste MTB-Rennen der Gravel & Dirt MTB-Marathon-Serie fand am vergangenen Samstag auf der Heja Lodge statt. Bei den Herren sorgte ein Trippel-Sieg des Favoriten für Aufsehen, während es bei den Frauen eine Überraschung gab. Auch ein Trail Run in drei Distanzen war im Programm eingeschlossen.

Von Stefan Noechel

Windhoek

Drikus Coetzee und Michelle Doman krönen sich zu den Skyride-Mountainbike-Siegern. Dabei gelang es Coetzee seinen dritten Skyride in Folge zu gewinnen. 267 Mountainbike Fahrer und Trail-Läufer fanden sich am Samstagmorgen bei der Heja Lodge Östlich von Windhoek ein, um an dem legendären Hollard-Skyride-Mountainbike Marathon und Trail-Run teilzunehmen. Als Teil der Gravel & Dirt MTB-Marathon-Serie ist es wahrscheinlich das anspruchsvollste Event in dieser Serie. Bei dieser Ausgabe des Skyrides konnten sich die Radsportler für eine 64, 32 und 12 Kilometer Fun-Ride Strecke anmelden. Die Trail-Run-Distanzen betrugen zum einen eine 15 Kilometer und zum anderen eine fünf Kilometer Strecke, wobei auf Nachfrage etlicher ehrgeiziger Extremsportler auch eine 32 Kilometer Distanz zur Auswahl stand.

Beim Start um 8:00 Uhr morgens waren viele bekannte Radsportler so wie Gerhard Mans Jr, Xavier Papo, Michelle Vorster, Irene Steyn, Michelle Doman sowie der zweimalige Skyride-Gewinner Drikus Coetzee bereit für einen spannenden Tag im Sattel. Mit fünf Minuten Vorsprung auf seinen nächsten Verfolger und einer Zeitverbesserung von ganzen 17 Sekunden beim Skyride-Event gewann Drikus Coetzee in der Elite Männer Kategorie das Radrennen in einer Zeit von drei Stunden, acht Minuten und 26 Sekunden. Er wurde von Xavier Papo (3:13:10) auf Platz zwei gefolgt und Kai Pritzen (3:17:03) kam als Dritter durchs Ziel. In der Gesamtwertung kam Ingram Cuff (3:14:12) als drittschnellster durch die Zielgerade - allerdings war er in der Sub-Veteran-Männer-Kategorie angetreten, wo er den ersten Platz einnahm. Zweiter wurde Gerhard Mans Jr. (3:18:23) und Dritter Christo Swartz (3:27:14).

Michelle Doman, die ihre Dominanz - nach einer längeren Zeit der Abwesenheit - in den vergangenen zwei Radrennen beweisen konnte, gewann den Skyride in einer Zeit von drei Stunden, 47 Minuten und 39 Sekunden. Es war jedoch kein einfacher Sieg für sie, da auf halber Strecke noch Irene Steyn (zweiter Platz in der Gesamtwertung) an der Spitze fuhr. Steyn litt jedoch an schweren Krämpfen und gab damit die Führung an Doman ab. Courtney Liebenberg (3:55:48) holte den dritten Platz in der Gesamtwertung und wurde Erste in der Sub-Veteran-Frauen-Kategorie. Allen drei Damen gelang es, die vier Stunden Marke zu schlagen.

Als nächstes steht die Gobabis-MTB-Challenge auf dem Kalender der Gravel-&-Dirt-Serie, welche das letzte und entscheidende Renne dieser Saison ist. Die vollen Ergebnisse und weitere Informationen sowie Einschreibeformulare können unter raceday.events bezogen werden.

Gleiche Nachricht

 

Vorfreude auf „Volleyball for All“

vor 3 stunden | Sport

Die Vorbereitungen für das größte Volleyball-Event des südlichen Afrikas laufen bereits auf Hochtouren. Trotz eines vollen Terminkalenders fand Turnierleiter James Verrinder Zeit mit der AZ...

Nur Bitter stark: Deutsche Handballer mit zähem Sieg gegen...

vor 17 stunden | Sport

Wien (dpa) – Die erneute Ehrung zum besten Spieler des Spiels nahm Torhüter Johannes Bitter ohne große Regung entgegen, auch Bundestrainer Christian Prokop zeigte nach...

Finalisten im Rennen um den NFA-Vorstand stehen fest.

vor 1 tag - 23 Januar 2020 | Sport

Windhoek (sno/sh) - Nur vier der zehn nominierten Kandidaten für die Präsidentenposition des Namibischen Fußballverbandes (NFA) sind, nach ausführlichen Zuverlässigkeitsprüfungen, auch für diese Position zulässig....

Platini wird Berater bei der Spielergewerkschaft Fifpro

vor 1 tag - 22 Januar 2020 | Sport

Zürich (dpa) - Der frühere UEFA-Präsident Michel Platini kehrt nach dem Ende seiner vierjährigen Sperre in den Fußball zurück. Der Europameister von 1984 wird bei...

Formel-1-Auktion für Australien: Von Overalls bis Hamilton-Treffen

vor 1 tag - 22 Januar 2020 | Sport

Melbourne (dpa) - Die Formel 1 will Australien finanziell im Kampf gegen die verheerende Brände und deren Folgen unterstützen. Die Motorsport-Königsklasse, die auch in diesem...

Boxer wollen zu Olympischen Spielen

vor 2 tagen - 22 Januar 2020 | Sport

Windhoek (sh) - Der namibische Boxverband (NBF) möchte 12 Boxer zum Qualifikationsturnier der Olympischen Spiele 2020 in Tokio schicken. Das Turnier findet vom 20. bis...

Herbe Niederlage für „Young Gladiators“

vor 2 tagen - 22 Januar 2020 | Sport

Von Shonai Halfbrotd und Nampa Windhoek Namibias U20-Frauen-Nationalmannschaft, die „Young Gladiators“, musste am Sonntag im Hinspiel der Qualifikation zur FIFA U-20-Weltmeisterschaft 2020 eine schwere 0:7-Niederlage...

Golfer sammeln Geld

vor 2 tagen - 22 Januar 2020 | Sport

Windhoek (sh) - In dieser Woche hat die Nedbank bekannt gegeben dass im Februar das erste Turnier der zehn teiligen Golf-Turnierserie zugunsten der Autismus-Vereinigung (AAN)...

FIFA will verantwortungsbewusster handeln

vor 2 tagen - 21 Januar 2020 | Sport

Zürich (dpa) - Der Fußball-Weltverband FIFA hat sich für die WM 2022 in Katar zu einer Nachhaltigkeitsstrategie verpflichtet. Diese entspräche den Zielen für nachhaltige Entwicklung...

Klopp kritisiert FIFA-Entschluss

vor 3 tagen - 21 Januar 2020 | Sport

Von Taylan Gökalp, dpa Liverpool Trainer Jürgen Klopp hat die Verlegung des Afrika-Cups 2021 vom Sommer in den Winter als „Katastrophe“ für den amtierenden Champions-League-Sieger...