16 Oktober 2019 | Geschäft

Skorpion bedingt stillgelegt

Abbau des Zinks muss erst zur Raffinerie aufschließen

Seit einigen Jahren ist die Lebenserwartung der Skorpion-Zink-Mine ein Damoklesschwert über den Köpfen der Grubenarbeiter und sonstiger Interessenträger, doch nun erzwingt ein Böschungsversagen eine befristete Schließung der Raffinerie, damit der Förderprozess wieder aufschließen kann.

Von Frank Steffen, Windhoek

Vedanta Zinc International (VZI) hat als Eigentümer und Betreiber der Mine Skorpion Zinc nahe der Minen-Ortschaft Rosh Pinah am Nordufer des Oranje-Flusses die bedingte Schließung ihrer Raffinerie und sonstiger Prozesse, die mit den Absetzbecken verbunden sind, bekanntgegeben. Sie will die gesamte Anlage auf Vordermann bringen, welches sich gut mit einem Rücklauf in der Förderung verbinden lässt. Leider werde sich dieser Schritt nachteilig auf die Mitarbeiter und Lieferanten auswirken.

Unlängst hatte die als Privatunternehmen registrierte Gesellschaft Roshskor Township (Pty) Ltd (Lokalbehörde von Rosh Pinah) als einzige Kommunalverwaltung eine nachhaltige Umweltprüfung bestanden (AZ berichtete). Aufgrund der darin genannten Lebenserwartung der Mine, sah sich VZI dazu veranlasst, Stellung zu diesem Thema zu beziehen. Demnach besteht die Mine bereits länger als die ursprünglich erwartete Lebensdauer bis ins Jahr 2015 - es sei der Firma wiederholt geglückt, die Lebensdauer zu verlängern.

Aufgrund eines Böschungsversagens in der Grube 112 im Mai 2019, war es zeitweise unmöglich geworden, die gewohnte Förderungsleistung beizubehalten, wodurch ein Produktionsverzug zwischen Grube und Raffinerie entstanden sei. Die Böschungsversagen-Sanierung hätte zu einer fehlenden Erz-Menge in der Skorpion-Raffinerie geführt und bleibe VZI nun keine andere Wahl, als die Raffinerie für vier Monate zu schließen, damit der Abbau wieder aufschließen kann.

Die Mine und Gewerkschaften seien bemüht eine Lösung für die 492 Gewerkschaftsmitglieder und 100 nicht-affiliierten Arbeiter zu finden. Urlaubszeiten würden abgeleistet und freiwillige Frühpension angeboten, während bisher 64 freiwillige Abfindungspakete und angemessene Vergütungskürzungen für die von der Stilllegungszeit betroffenen Mitarbeiter, besprochen werden.

Indessen sei VZI nach wie vor davon überzeugt, demnächst weitere Entwicklungen vornehmen und Erzniederschläge nutzen zu können, sodass die Bergbauaktivitäten wirtschaftlich tragbar bleiben und deshalb fortgesetzt werden können.

Gleiche Nachricht

 

„Die Regierung scheitert bei der Herstellung“

vor 1 tag - 27 Februar 2020 | Geschäft

Heute Morgen stellte Brian Black, der Vorsitzende des Namibischen Herstellerverbandes (Namibian Manufacturers Association, NMA), fest: „Unser Verdacht, dass Korruption einer der größten Feinde unserer Mitglieder...

Wanted: Business direction

vor 3 tagen - 26 Februar 2020 | Geschäft

Jo-Maré Duddy – Government policy – or the lack thereof, government regulation, government failure, government’s fiscal position and the recession: Ask the business sector in...

Let's work together and solve important problems

vor 3 tagen - 26 Februar 2020 | Geschäft

Chantell Husselmann - The PwC Business School has started the year 2020 on a high note with a special occasion that marks the first of...

NSX bears brunt of recession

vor 3 tagen - 26 Februar 2020 | Geschäft

Jo-Maré Duddy – The recession didn’t spare the Namibian Stock Exchange (NSX) last year: Trading volumes dropped and the share prices of most of the...

Managing checks and balances

vor 3 tagen - 26 Februar 2020 | Geschäft

B7: Explain your job in a nutshell.PA: An integral part of my job is to manage Nedbank Namibia’s liquidity, funding and interest rate risk in...

Dos-Santos-Eigentum unangetastet

1 woche her - 18 Februar 2020 | Geschäft

Windhoek (NMH/ste)• Nach wie vor hat die namibische Zentralbank (BoN) keine Instruktionen erhalten, die Konten der angolanischen Milliardärin Isabel dos Santos einzufrieren, so der Pressesprecher...

Bier aus Namibia: Vier Gold und zwei Silber

vor 3 wochen - 07 Februar 2020 | Geschäft

„Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) fördert mit Wissens-, Qualitäts- und Technologietransfer den Fortschritt in der Land-, Agrar- und Lebensmittelwirtschaft weltweit und trägt dazu bei, die globalen...

Geflügelfleischimport ist kein Fishrot

vor 3 wochen - 03 Februar 2020 | Geschäft

Von Frank Steffen, Windhoek Die stellvertretende Exekutivdirektorin für Handel und Gewerbe im Ministerium für Industrialisierung, Handel und Entwicklung von KMU (MITSMED), Ndiitah Nghipondoka-Robiati, bestätigte in...

SACU-Abkommen hemmen Handel

vor 1 monat - 21 Januar 2020 | Geschäft

Von Ogone Tlhage & Frank Steffen, Windhoek Im Juni 2019 hatte sich der Gouverneur der Erongo-Region, Cleophas Mutjavikua, noch über eine Anordnung des Finanzministeriums erfreut,...

Neuer Chef bei Orano Mining

vor 1 monat - 16 Januar 2020 | Geschäft

Swakopmund (er) – Das Bergbauunternehmen Orano Mining Namibia, das die eingemottete Trekkopje-Uranmine und die Entsalzungsanlage bei Wlotzkasbaken betreibt, hat einen neuen Geschäftsführer. Tommie Gouws hat...