09 Mai 2018 | Lokales

Ski-Boot kentert bei Meile 8

Feuerwehr und Rettungsschwimmer bringen sechs Personen an Land

Ein Ski-Boot mit sechs Personen an Bord, darunter drei Erwachsene und drei Jugendliche, ist gestern Vormittag bei Meile 8, etwa 800 Meter vorm Strand entfernt, gekentert. Die Personen konnten dank des schnellen Auftretens verschiedener Rettungskräfte sicher an Land gebracht werden.

Von Erwin Leuschner, Swakopmund

„Zum Glück haben alle einen kühlen Kopf bewahrt. Aber ich bin heilfroh, dass alle sicher an Land gebracht wurden“, sagte Desmond de Miljo der AZ, kurz nachdem er am Strand angekommen war. Er war der Skipper des gekenterten Ski-Boots „AJ“.

Laut de Miljo war er wie gewohnt am frühen Morgen bei der Mole in Swakopmund in die See gestochen. An Bord seien Bekannte aus Südafrika gewesen. Die Gruppe habe Angeln wollen und sich Meile 8 zum Ziel gesetzt. „Wir hatten auch schon drei Afrikanische Adlerfische an Bord“, berichtete er.

Etwa gegen 11 Uhr habe er ein Leck bemerkt, doch die genaue Ursache sei unbekannt. „Vielleicht war es eine Schraube, die sich gelöst hatte. Ich habe nur bemerkt, dass mehr Wasser als normal im Boot war und das Boot langsam sinkt“, meinte de Miljo. Er habe sofort einen Bekannten angerufen, der wiederum den Swakopmunder Einwohner, Quinton Liebenberg, benachrichtigte. Liebenberg, selbst ein erfahrener Skipper, der öfter derartige Rettungsaktionen vornimmt, benachrichtigte wiederum die Swakopmunder Feuerwehr.

Laut de Miljo sei das Heck später unter Wasser gewesen, wonach das Ski-Boot auf die Backbordseite gekentert sei. „Wir hatten mehr als genug Schwimmwesten an Bord. Nachdem das Boot gekentert war, habe ich Anweisungen gegeben, das Boot ganz umzudrehen und jeder sollte sich nur festhalten. Danach haben wir uns alle auf den Rumpf hochgezogen und haben gewartet“, so de Miljo. Rund eine halbe Stunde habe die Crew dort verbracht.

Verschiedene Rettungskräfte, darunter die Ambulanzdienste Code Red sowie E-Med Rescue und die Swakopmunder Feuerwehr, trafen wenig später bei Meile 8 ein. Zu diesem Zeitpunkt war das Ski-Boot bis auf etwa einen Kilometer an den Strand gedriftet.

Die ersten beiden Jugendlichen, die geborgen wurden, wurden mit einem Kanu an Land gebracht. Die Retter waren Feuerwehrmänner der Swakopmund Fire and Rescue Servcies, die bis zum gekenterten Ski-Boot gepaddelt waren. Kurz darauf trafen Mitglieder des Meeresrettungsinstituts von Namibia (SRIN) ein. Die restlichen vier Personen wurden trotz dichten Nebels schnell gefunden und mit dem SRIN-Schlauchboot an Land gebracht.

Alle sechs Personen wurden von den Sanitätern gegen Unterkühlung behandelt; verletzt wurde indessen keiner.

Etwa fünf Stunden später konnte das Ski-Boot dann von einem Feuerwehrwagen an der gleichen Stelle an Land gezogen werden. „Es ist ziemlich stark beschädigt“, sagte einer der Swakopmunder Feuerwehrmänner, Adri Goosen, der AZ.

Gleiche Nachricht

 

Süden-Handelsmesse beginnt

vor 6 tagen - 12 September 2018 | Lokales

Windhoek/Keetmanshoop (Nampa/cev) – Heute hat in Keetmanshoop die 62. Landwirtschafts-, Industrie- und Tourismusexpo begonnen, die seit 1956 stattfindet. Austragungsort ist das Westdene-Stadion in der Hauptstadt...

Zeichen der Solidarität

1 woche her - 10 September 2018 | Lokales

Von Nampa und Nina Cerezo, WindhoekKein anderer als ein Straftäter selbst fordert im Fall der neunjährigen Cheryl Avihe Ujaha den Mörder auf, sich der Polizei...

Altpräsident Nujoma besucht Neckartal-Baustelle

1 woche her - 10 September 2018 | Lokales

Namibias ehemaliges Staatsoberhaupt, Sam Nujoma, hat am vergangenen Freitag einen offiziellen Besuch bei der Baustelle des Neckartal-Damms in der //Karas-Region abgestattet. Das teilte die italienische...

Kampf gegen Straßen-Verfall

1 woche her - 10 September 2018 | Lokales

Windhoek (ms) – Die Windhoeker Stadtverwaltung hat das Unternehmen Tau Pele Namibia Construction mit der Rehabilitierung von 20 Straßenabschnitten beauftragt, die diesen Monat beginnen und...

Stadt warnt vor illegalen Stromanschlüssen

1 woche her - 10 September 2018 | Lokales

Von Marc Springer, WindhoekIn einer am Freitag veröffentlichten Presseerklärung weist die Stadt darauf hin, dass in den vergangenen Jahren mindestens sechs Bürger der Hauptstadt durch...

Windhoek gegen Feuer gefeit

1 woche her - 07 September 2018 | Lokales

Von Frank Steffen, Windhoek Eigentümer, bzw. Verkäufer und Käufer, von Eigentumswohnungen waren unlängst über die drakonische Verweigerung von Freigabezertifikaten seitens der Stadt erzürnt, die wegen...

Stadtrat bremst Kamerasystem

1 woche her - 06 September 2018 | Lokales

Von Erwin Leuschner, SwakopmundDie Verzögerung bei der Einführung des Kamera-Überwachungssystems ist bei der jüngsten Stadtratssitzung in Swakopmund ans Tageslicht gekommen. So wurde der amtierende Stadtdirektor...

Aubrey Oosthuizen erhält renommierte Auszeichnung

1 woche her - 06 September 2018 | Lokales

Swakopmund (er) – Aubrey Oosthuizen – ein Name, der für Straßensicherheit in Namibia steht. Oosthuizen ist der Gründer der erfolgreichen Sicherheitsinitiative der Westküste (West Coast...

Bootseinlass ist „unsicher“

vor 2 wochen - 05 September 2018 | Lokales

Erneut steht die Swakopmunder Waterfront-Entwicklung im Kreuzfeuer. Auf der jüngsten Stadtratssitzung wurde die Angelegenheit des Bootseinlasses, welcher zur Anlegestelle führt, besprochen. Zurzeit stellt er wegen...

UNICEF bestürzt über Mord an Mädchen

vor 2 wochen - 05 September 2018 | Lokales

Windhoek (nic) – Die Kinderhilfsorganisation UNICEF zeigt sich bestürzt über das Schicksal des neunjährigen Mädchens Cheryl Avihe Ujaha, dessen Leiche am 28. August zerstückelt in...