21 November 2008 | Tourismus

Sicherheit geht vor

Windhoek - Immer wieder gebe es Berichte darüber, dass Besucher angegriffen und ausgeraubt worden seien - "das ist eine ernste Angelegenheit und bedarf eines abgestimmten Aufwandes aller Interessengruppen, um effektiver zu kontern", sagte Jooste. Der Vize-Tourismusminister sprach als Gastredner zur Eröffnung des diesjährigen Kongresses des Gastgewerbeverbandes HAN in Windhoek.

Übergriffe auf Touristen hätten "auf uns einen größeren Einfluss, als wenn dies anderswo passiert", sagte Jooste, denn: "In gewissen Ländern rechnet man damit, für Namibia ist es inakzeptabel." Die Situation könnte dazu führen, dass man in einen "nationalen Dialog" einsteigen müsse, "um die Sicherheit unserer Besucher zu diskutieren". Der Vizeminister versprach, sich an den Sicherheitsminister zu wenden, um auf die Gründung einer Sondereinheit zum Schutz von Touristen zu drängen. "Wir brauchen diese Einheit, denn wir wissen, wo die gefährlichen Stellen sind." Namibia würde in dieser Hinsicht dem Beispiel Mauritius folgen, wo nach rasantem Wachstum des Reisemarktes und auch der Kriminalität die Regierung umgehend gehandelt und eine Polizei-Sondereinheit aufgestellt habe. Namibia habe noch einen hohen Sicherheitsstandard und es sei die Verantwortung der Regierung, für den Schutz der Besucher zu sorgen, räumte Jooste ein. Dennoch appellierte er an den Privatsektor, in Partnerschaft mit der Regierung an der Lösung der Probleme zu arbeiten.

Auch den Kreditkartenbetrug im großen Stil, der in den vergangenen Wochen aufgedeckt wurde und dem vor allem ausländische Gäste zum Opfer gefallen sind, bezeichnete Jooste als aktuelle Herausforderung. Diese Betrügereien könnten "unseren Ruf als bevorzugtes Reiseziel ernsthaft beflecken". Eine weitere Aufgabe sei das Reagieren auf die Klimaveränderung. Dies verlange die Aufmerksamkeit auch in der Reisebranche sowie die Kooperation aller Interessengruppen. Nicht zuletzt nannte Jooste als Unwägbarkeit die derzeitige Rezession der Weltwirtschaft als Folge der globalen Finanzkrise. Weil Urlaubsreisen oft Luxus seien, werde erwartet, dass diese in schwierigen Zeiten für die Verbraucher zuerst storniert oder nicht mehr geplant werden. Der Vize-Tourismusminister appellierte deshalb an die Reisebranche, sich schnell anzupassen und dem Potenzial des regionalen Marktes mehr Bedeutung zu schenken.

Rund 100 Gäste haben gestern der Eröffnung des HAN-Kongresses 2008 beigewohnt, der unter dem Motto "Gereift in nachhaltigen Geschäftspraktiken für die Gastgewerbe-Branche" steht. Heute bietet das Programm eine kleine Ausstellung von Zulieferbetrieben der Reisebranche. Mit dem festlichen Galaabend klingt der diesjährige Kongress dann aus.

Gleiche Nachricht

 

UNWTO-Regionalkonferenz für Tourismus

1 woche her - 10 Mai 2021 | Tourismus

Windhoek (km) - Im Juni dieses Jahres wird Namibia als Gastgeber für die afrikanische Tourismus-Regionalkonferenz der Vereinten Nationen auftreten. Die Konferenz steht unter dem Thema...

Corona-Krise hinterlässt immer tiefere Spuren in der Tourismusbranche

1 woche her - 05 Mai 2021 | Tourismus

Berlin (dpa) - Die Not vieler Tourismusunternehmen wächst mit der Dauer der Corona-Zwangspause. Einer Umfrage infolge überlegt inzwischen jeder vierte Ferienhausvermieter in Deutschland aufzugeben. Sollte...

NTB: Rückgang verzeichnet

vor 2 wochen - 28 April 2021 | Tourismus

Windhoek (Nampa/sb) - Der Namibische Tourismusrat (NTB) verzeichnete aufgrund der COVID-19-Pandemie im vergangenen Jahr einen Rückgang seiner Einnahmen in Höhe von 30 Millionen Namibia-Dollar. Hatte...

Anzeichen der Erholung

vor 3 wochen - 22 April 2021 | Tourismus

Die Bettenbelegung in Namibia ist im ersten Quartal des Jahres unter die 20-Prozent-Marke gefallen. Es gibt aber Anzeichen, dass sich die Tourismusbranche erholt, da die...

Kulturtourismus-Strategie gestartet

vor 4 wochen - 20 April 2021 | Tourismus

Windhoek (cr) - Morgen wird eine nationale Strategie zur nachhaltigen Entwicklung des Kulturtourismus und zur Schaffung von Arbeitsplätzen auf Gemeindeebene vorgestellt. Dies ist eine gemeinsame...

Aufbau des Tourismus nötig

vor 1 monat - 16 April 2021 | Tourismus

Von Katharina MoserWindhoekAnlässlich einer Dialogveranstaltung des Tourismus-Dachverbandes FENATA hat sich der Minister für Umwelt und Tourismus, Pohamba Shifeta, für einen effektiven und nachhaltigen Wiederaufbau der...

Tourismus-Magazin mal anders

vor 1 monat - 15 April 2021 | Tourismus

Windhoek - Scannen Sie diesen QR-Kode und erhalten Sie dadurch Zugang zu unserer animierten Ausgabe des Tourismus Magazins. NMH hält Schritt mit den neuesten Entwicklungen...

A unique Namibian Adventure

vor 1 monat - 12 April 2021 | Tourismus

By Heiner Dillmann & Frank SteffenShould you ever have the opportunity to take part in a trip through- and along the Namib Desert, affirm before...

Namib Desert Sky-Adventure

vor 1 monat - 12 April 2021 | Tourismus

There are various ways to experience the Namib and the mysterious wonders it holds, from exploring the desert on foot and climbing the world’s tallest...

The Namib Desert

vor 1 monat - 12 April 2021 | Tourismus

Fact 3 Gewaltige Dimension Als vor ungefär 130 Mio. Jahren der Gondwana-Kontinent auseinander brach, soll dabei der Messumkrater entstanden sein. Der Vulkan-Krater, der von einer...