08 Dezember 2017 | Kultur & Unterhaltung

„Shining Light Awards 2016/17“

Auszeichnung für aufstrebende Schmuckdesigner aus dem Süden Afrikas

Windhoek/Gaborone (asi) - Am 30. November gab die De Beers Group bei einer Preisverleihung in Windhoek die drei Gewinner aus den neun regionalen Finalisten der diesjährigen „Shining Light Awards“ bekannt. Die Auszeichnung ehrt aufstrebende Schmuckdesigner jeweils aus Botswana, Namibia und Südafrika und bietet ihnen eine wertvolle Plattform für ihre Karrieren in der Schmuckdesignbranche.

Die Finalisten, drei aus jedem Land, wurden für ihre faszinierenden Schmuckdesigns aus mehr als 130 Einreichungen ausgewählt. Die Teilnehmer mussten eine Schmuckkollektion entwerfen, die das diesjährige Designthema „Protecting Nature's Beauty“ von Forevermark darstellt und das Engagement von De Beers Group und Forevermark für Umweltschutz und Nachhaltigkeit würdigt.

Der Schwerpunkt der Auszeichnungen hat sich in den letzten Jahren weg von komplizierten künstlerischen Stücken und hin zu kommerzielleren Schmuckkollektionen entwickelt, da diese einen breiteren Verbrauchermarkt ansprechen.

Zum ersten Mal seit der Einführung des Wettbewerbs wurden in jedem der teilnehmenden Länder Preise für den ersten, zweiten und dritten Preis vergeben. Die Gewinner erhalten: Eine einjährige Ausbildung bei Forevermark im Design- und Innovationszentrum in Mailand, Italien, für die Gesamtsieger. Ein dreimonatiges Praktikum bei Forevermark im Design and Innovation Center für den zweiten Preisträger sowie die Teilnahme an einem Programm zur Entwicklung von Schmuckdesign in einer regionalen Einrichtung für die Gewinner des dritten Preises.

Die De Beers Group und Forevermark konzentrierten sich auf ein Nischensegment von Designstudenten und führten regionale Roadshows und Workshops durch, um Teilnehmer an Universitäten und Fachhochschulen in Botswana, Namibia und Südafrika zu gewinnen und mit ihnen in Kontakt zu treten.

Pat Dambe, Vizepräsident, Corporate Affairs und Government Relations, Global Sightholder Sales von De Beers, sagte: „Die De Beers Group setzt sich dafür ein, dass die Jugend von der Diamantenindustrie profitiert. Mit den „Shining Light Awards“ bieten wir eine Plattform für die Förderung und Entwicklung von Nachwuchstalenten und heben gleichzeitig die positiven Chancen hervor, die entlang der Wertschöpfungskette von Diamanten besteht. Wir waren überwältigt von dem Talent unserer Partnerländer und von den kreativen Designs, die von unseren neun Finalisten entwickelt wurden. “

Die „Shining Light Awards“, die nun bereits zum 20. Mal in Südafrika und zum achten Mal in Botswana und Namibia stattfinden, sind Teil der „De Beers Young Jewellery Designers Skills Development Initiative“. Die Auszeichnungen unterstützen die Entwicklung der unternehmerischen Fähigkeiten der Teilnehmer in den Bereichen Schmuckdesign, Herstellung sowie Vertrieb und Marketing. Den ersten Platz Namibias machte Richardlee Shoombee, für Süd-Afrika gewann Andile Mbeje und Erstplatzierter für Botswana wurde Mbako Baraedi.

Die Gewinner aus Namibia sind:
1. Platz: Richardlee Shoombee
2. Platz: Frans Uunona
3. Platz: Taleni Udeiko

Richardlees Kollektion „Es beginnt mit uns“ wurde von der Idee inspiriert, dass menschliche Emotionen eine treibende Kraft für künstlerischen Ausdruck und positive Veränderung sein können, besonders im Hinblick auf den Schutz der Natur.

Gleiche Nachricht

 

NAMA Awards erhielt über 800 Einsendungen

vor 1 tag - 15 Dezember 2017 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (asi) - Der beliebteste Musikpreis des Landes - der NAMA Awards - feiert im April nächsten Jahres seinen 8. Geburtstag. Diese Woche haben...

Kudos - all denen, die niemals aufgeben

vor 1 tag - 15 Dezember 2017 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (asi) - Der neue Song „Kudos“ hat das Potential zum Ohrwurm dieses Sommers. Er wurde geschrieben und gesungen von der preisgekrönten Sängerin Lize Ehlers...

Missionarin ohne Heiligenschein (Teil 62)

vor 1 tag - 15 Dezember 2017 | Kultur & Unterhaltung

Der Körper spricht Wieder zurück in Namibia wird Jackson zu einer Lesung im Goethe-Zentrum eingeladen. An weiteren Terminen kann er nicht teilnehmen. Ich muss ihn...

Musik liegt in der Luft

1 woche her - 08 Dezember 2017 | Kultur & Unterhaltung

Swakopmund (asi) - Die Swakopmunder Musikwoche ist eine bereits seit 1965 jährlich stattfindende Musikveranstaltung in der Küstenstadt Swakopmund und wohl die einzige ihrer Art im...

Grammy-Gewinnerin im Warehouse

1 woche her - 08 Dezember 2017 | Kultur & Unterhaltung

Die britische Soulsängerin und Schauspielerin Joss Stone sorgte am 30. November für einen vollen Saal und gute Stimmung im Warehouse in Windhoek. Die Barfußschönheit ...

„Shining Light Awards 2016/17“

1 woche her - 08 Dezember 2017 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek/Gaborone (asi) - Am 30. November gab die De Beers Group bei einer Preisverleihung in Windhoek die drei Gewinner aus den neun regionalen Finalisten der...

Eine nüchterne Aufarbeitung über „Die Deutschen und ihre Kolonien“

1 woche her - 08 Dezember 2017 | Kultur & Unterhaltung

Oft beschränken sich Beiträge zur deutschen Kolonialgeschichte auf wenig differenzierende „pro- oder contra“-Analysen. Sie lassen frühere Rahmenbedingungen des kolonialen deutschen Vorgehens häufig außer Acht und...

Missionarin ohne Heiligenschein (Teil 61)

1 woche her - 08 Dezember 2017 | Kultur & Unterhaltung

Projekt Autobiografie Wir fangen an, Pläne für das Jahr 2009 zu schmieden. Das Geld, das ich von der NBC bekommen habe, reicht nicht mehr lange,...

DHPS-Theater AG präsentierte „Frau Müller muss weg!“

1 woche her - 06 Dezember 2017 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (nic) - Im Klassenzimmer der 9b tummeln sich zur Abwechslung einmal Eltern und nicht Schüler. Es ist abends und die – manchmal etwas überfürsorglichen...

Grammy-Gewinnerin in Windhoek aufgetreten

1 woche her - 05 Dezember 2017 | Kultur & Unterhaltung

Die britische Soulsängerin und Schauspielerin, Joss Stone, trat am 30. November im Warehouse auf. Im Rahmen ihrer Welttournee war Namibia das 130. Land, das sie...