04 Februar 2019 | Landwirtschaft

Seuchengefahr: Behörden lockern Importverbot

Windhoek (cev) • Namibia hat das Importverbot, das infolge des Ausbruchs der Maul- und Klauenseuche in Südafrika eingeführt wurde, etwas gelockert. Das teilte das Ministerium für Forst- und Landwirtschaft sowie Wasserbau am Freitag schriftlich in Windhoek mit.

Demnach darf künftig wieder sowohl frisches als auch gefrorenes Schweinefleisch eingeführt werden – vorausgesetzt, dass die südafrikanischen Behörden den jeweiligen Herkunftsbetrieb als biologisch sicher einstufen und das Produkt nicht aus den Provinzen Limpopo, Mpumalanga oder KwaZulu-Natal stammt. Ferner sei es möglich, Rohfleisch zu importieren, das „vor dem 5. Dezember 2018 produziert und unter Aufsicht der Behörden stets von anderen Produkten getrennt gehalten wurde, um eine Kreuzkontamination zu vermeiden“. Zudem dürfe auch Vieh- und Silofutter eingeführt werden, solange es nicht aus der Limpopo-, Mpumalanga- oder KwaZulu-Natal-Provinz stammt.

Am 7. Januar wurde im Vhembe-Distrikt der südafrikanischen Limpopo-Provinz Maul- und Klauenseuche entdeckt, was am Folgetag zu einem sofortigen Importverbot von namibischer Seite führte (AZ berichtete).

Gleiche Nachricht

 

Tiergesundheit-Erklärungen verlangt

1 woche her - 06 August 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) - Der namibische Fleischrat fordert alle Viehproduzenten auf, dringend ihre sechsmonatlichen Tiergesundheits-Erklärungen im Büro des Fleischrates abzugeben. Die Resonanz auf eine vorige Aufforderung...

Biomassen-Technologie-Expo auf Otjiwa

1 woche her - 06 August 2019 | Landwirtschaft

Von Frank Steffen, Windhoek Um das Bewusstsein für Technologien zur Gewinnung und Verarbeitung von Biomasse zu fördern, veranstaltet die Namibia Biomass Industry Group (N-BiG) zusammen...

Nicht-registrierte Futtermittel

1 woche her - 02 August 2019 | Landwirtschaft

Der Fleischrat weist alle Farmer erneut darauf hin, dass nur registrierte Tierfutterprodukte als Viehfutter verwendet werden dürfen. Dies steht gleichermaßen im Einklang mit dem Gesetz...

Registration beim Fleischrat

1 woche her - 01 August 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) - Der namibische Fleischrat hat die verpflichtete, jährliche Registrierung der Viehproduzenten auf alle fünf Jahre geändert. Diese Änderung sei auf die außergewöhnlich hohen...

Dürrehilfe: Zentralbank spendet fünf Millionen Namibia-Dollar

1 woche her - 01 August 2019 | Landwirtschaft

Die namibische Zentralbank (Bank of Namibia, BoN) hat dem Notfallfonds des Büros der Premierministerin eine Dürrespende in Höhe von fünf Millionen Namibia-Dollar überreicht. „Die anhaltende...

Fortschritt in Schweinehaltung

vor 2 wochen - 30 Juli 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) - Während der Import von Schweinefleisch aus Südafrika weiterhin nur bedingt zugelassen ist, gab der für die Schweinehaltung zuständige Unterausschuss des Fleischrates jetzt...

Steuererlass: Regierung kommt Farmern entgegen

vor 2 wochen - 25 Juli 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (cev) – Das Finanzministerium will angesichts der Dürre Farmern mit einer Steuerermäßigung unter die Arme greifen. Künftig können sich einzelne Landwirte von der Mehrwertsteuer...

Komplexer mit Ahnenland

vor 2 wochen - 24 Juli 2019 | Landwirtschaft

Von Eberhard Hofmann OtjiwarongoDer langwierige Verlauf der Landreform seit 1990 ist mit der Untersuchung der Ansprüche auf Ahnenland nach der 2. Landkonferenz Ende 2018...

Dürrehilfsfonds und Dare-to-Care-Fonds bekommen weitere Unterstützung

vor 4 wochen - 15 Juli 2019 | Landwirtschaft

Die Dürre in Namibia dauert fort und bereits jetzt beobachten die Einwohner Namibias gespannt die Entwicklung hinsichtlich der kommenden Regensaison. Das ändert aber nichts an...

Militär verwehrt Farmern Zugang

vor 4 wochen - 15 Juli 2019 | Landwirtschaft

Von Frank Steffen, Windhoek Zum Ende der vergangenen Woche kam es zur Konfrontation zwischen Soldaten der namibischen Streitkräfte (Namibian Defence Force, NDF) und der Polizei,...