02 September 2019 | Landwirtschaft

Seuche scheint unter Kontrolle

Windhoek (cev) – Nach dem Ausbrauch der Maul- und Klauenseuche (MKS) in der Sambesi-Region hat sich die hochansteckende Tierkrankheit laut dem Veterinäramt nicht weiter ausgebreitet. Ein Gebiet um das Dorf Sigwe mit einem Radius von 30 Kilometern ist zu einer „kontrollierten Zone“ erklärt worden. Zahlreiche Vorsichtsmaßnahmen wurden entsprechend angepasst und gelockert, berichtete die Behörde Ende vergangener Woche in Windhoek.

Bisher seien 3934 der 4125 Nutztiere (95%) in der genannten Siedlung geimpft worden. „Zudem hat am 26. August auch die Impfung aller Rinder in dem 30-km-Radius begonnen und das Ziel ist es, bis zum 4. September alle 40000 gefährdeten Tiere abzudecken“, heißt es in der Erklärung. In der „kontrollierten Zone“ befinden sich die folgenden 16 sogenannten Crush Pens beziehungsweise Rinderstationen: Ihaha, Impalila, Itomba, Ivilivinzi, Kabukabula, Kalala, Kasika, Kazuka, Limai, Mutwalwizi, Muzii, Naangwena, Naankuntwe, Nantungu, Nsundwa und Silubaba.

Ferner hat das Landwirtschaftsministerium so gut wie alle Vorsichtsmaßnahmen, die zuvor für die gesamte Sambesi-Region gegolten hatten, auf die kontrollierte Zone beschränkt – davon ausgenommen seien nur Produkte wie rohes Fleisch oder Rohmilch. Darüber hinaus sei es erlaubt, Gras in die kontrollierte Zone zu transportieren. „Es wird Straßensperren und Patrouillen rund um dieses Gebiet geben“, heißt es weiter. Alle örtlichen Farmer sind aufgerufen, ihre Tiere impfen zu lassen.

Am 11. August hatte sich in der Siedlung Sigwe der MKS-Verdacht bestätigt, woraufhin am Folgetag bereits ein Transportverbot erklärt wurde. Diese Maßnahme betraf beispielsweise Rinder, Schafe, Ziegen, Schweine sowie „anfällige“ Güter wie Felle, Häute, Trophäen und pflanzliche Produkte, die kontaminiert sein und das Virus übertragen könnten. Laut den Behörden handelt es sich bei Maul- und Klauenseuche um eine Viruserkrankung bei Paarhufern. Der Krankheitserreger ist in allen Exkreten und Sekreten infizierter Tiere vorhanden und kann sich auch über die Luft übertragen (AZ berichtete).

Gleiche Nachricht

 

Farmer bringen Rinder vor Dürre in Sicherheit

vor 11 stunden | Landwirtschaft

Windhoek/Ongwediva (Nampa/cev) • Die schwere Dürre zwingt Farmer aus Regionen wie Omusati, Oshana und Kunene, ihre Rinder in den äußersten Norden zu bringen – wie...

Dürre wird existenzbedrohlich

vor 1 tag - 05 September 2019 | Landwirtschaft

Von Marc SpringerWindhoekWie der Bericht vorrechnet, sind in besagtem Zeitraum landesweit 39440 Rinder, 25259 Ziegen, 23589 Schafe, 590 Esel und 312 Pferde verhungert oder verdurstet....

Seuche scheint unter Kontrolle

vor 4 tagen - 02 September 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (cev) – Nach dem Ausbrauch der Maul- und Klauenseuche (MKS) in der Sambesi-Region hat sich die hochansteckende Tierkrankheit laut dem Veterinäramt nicht weiter ausgebreitet....

Veterinärzaun verschieben

1 woche her - 30 August 2019 | Landwirtschaft

Von Clemens von AltenWindhoekDie Transformationsstrategie für die Viehwirtschaft in den nördlichen Kommunalgebieten wurde diese Woche vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Reihe von Empfehlungen,...

Entsalzungsanlagen im Süden

1 woche her - 29 August 2019 | Landwirtschaft

Von Catherine Sasman & Frank SteffenWindhoek Der staatliche Wasserversorgungsbetrieb NamWater plant die Errichtung von Entsalzungsanlagen für die südlichen Kleinstädte Grünau und Bethanien. Es handelt sich...

Aussichten der Fleischproduzenten

1 woche her - 28 August 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) - Der namibische Fleischrat nahm im August an der „Baseline Agricultural Outlook Conference“ in Südafrika teil. Bei dieser Landwirtschaftskonferenz berichten Strategen aus der...

Weide-Disput: Polizeieinsatz bei Wilhelmstal

vor 3 wochen - 15 August 2019 | Landwirtschaft

Angesichts der beispiellosen Dürre werden Farmer in der Erongo-Region von den Behörden zu mehr Kooperation aufgerufen. Hintergrund dieses Appells ist ein Weide-Disput bei Wilhelmstal, der...

Alternative in der Landwirtschaft

vor 3 wochen - 15 August 2019 | Landwirtschaft

Von Frank SteffenWindhoek/OtjiwaBevor die zweite Messe für Biomassen-Technologie, die am 9. August 2019 auf dem Farmgelände der Otjiwa Safari Lodge, südlich von Otjiwarongo begann, wurde...

Wiederaufbau nach der Dürre

vor 3 wochen - 15 August 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) - Die Erholung der namibischen Landwirtschaft nach der derzeitigen, anhaltenden Dürrekatastrophe ist die größte Herausforderung, der sich der Agrarsektor in den nächsten...

Zehntausende Rinder in Gefahr

vor 3 wochen - 15 August 2019 | Landwirtschaft

Von Clemens von AltenWindhoekInfolge des Ausbruchs der Maul- und Klauenseuche (MKS) gilt seit Montag für die gesamte Sambesi-Region ein Transportverbot – nicht nur für Paarhufer...