16 April 2019 | Meinung & Kommentare

Selbstgefälligkeit statt Rechenschaft

Statt ihre Verantwortung wahrzunehmen, haben einige Parlamentarier ganz offensichtlich kein Interesse an den Debatten in der Nationalversammlung – und geben das auch offen zu: „Was war so wichtig an der Debatte? Ich bin ein General, verstehen Sie das?“, sagte Sicherheitsminister Charles Namoloh, als Medienvertretern ihn fragten, warum er sich während einer Sitzung ein Video auf dem Handy angeschaut habe. Der gleiche Politiker soll sich vor geraumer Zeit auch mal mit einem Handy-Spiel die Zeit im Parlament vertrieben haben.

Mit ähnlicher, zynischer Süffisanz reagierte Wirtschaftsminister Tjekero Tweya, nachdem er Schlagzeilen machte, weil er während einer Sitzung auf Webseiten zur Partnervermittlung herumstöberte. „Ich möchte mich höflichst dafür entschuldigen, dass ich ein Vollblut-Mann der Spezies Mensch bin“, hatte der Politiker gesagt – eine Aussage, die vor Selbstgefälligkeit nur so strotzt, auch wenn Tweya gleichzeitig meinte, er „tadelt“ sich selbst, was in dem Zusammenhang schon fast als Sarkasmus gewertet werden kann.

Dabei gibt es eigentlich klare Benimmregeln für die Volksvertreter, wie Parlamentspräsident Peter Katjavivi erklärte. So sei es Abgeordneten nicht gestattet, sich laut zu unterhalten oder Unterlagen zu lesen, die nichts mit dem aktuellen Thema zu tun haben – also auch Zeitungen. Katjavivi ging sogar einen Schritt weiter und sagte, dass ein „anständiger“ Parlamentarier während Sitzungen „weder Spiele spielen noch sich auf Dating-Seiten herumtreiben“ würde – und damit hat der Parlamentspräsident natürlich völlig Recht. Allerdings bleibt abzusehen, ob Katjavivi seine Drohung wenigstens in einem Wahljahr wahrmachen und undisziplinierte Parlamentarier wirklich „maßregeln“ wird.

Doch eines ist klar: Auch in dem Auftreten und Verhalten der Abgeordneten zeigt sich der mangelnde Sinn für Rechenschaft deutlich, den man von hiesigen politischen Entscheidungsträgern gewohnt ist.

Clemens von Alten

Gleiche Nachricht

 

Mangelndes Taktgefühl

vor 4 tagen - 20 Februar 2020 | Meinung & Kommentare

Gestern überreichte Meatco symbolisch den ersten, mit Fleisch beladenen Exportcontainer an die US-amerikanische Botschafterin Lisa Johnson. Ausgerechnet dann erinnern sich die Vize-Premierministerin und der Handelsminister...

Konkurrieren mit Steuergeldern

vor 5 tagen - 19 Februar 2020 | Meinung & Kommentare

Immer wieder mischt sich die Regierung (der Staat) in den Privatsektor ein. Dabei sollte sie mithilfe des Steuergeldes soziale Dienste leisten, wo die Privatwirtschaft keine...

Ein ambivalentes Unternehmen

1 woche her - 17 Februar 2020 | Meinung & Kommentare

Aufklärung über den aktuellen Stand der deutsch-namibischen Verhandlungen über das koloniale Genozid-Dogma sowie den vorgesehenen Rahmen der Wiedergutmachung hat das deutschsprachige Publikum vor einer Woche...

Das Recht, selbst zu entscheiden

1 woche her - 12 Februar 2020 | Meinung & Kommentare

Abtreibung – bei einem so umstrittenen Thema fällt eine Debatte schwer, egal auf welcher Seite man steht: Gegner berufen sich auf Moral und Religion, Befürworter...

Über siegreiche Prozessverlierer

vor 2 wochen - 06 Februar 2020 | Meinung & Kommentare

Wer die Beweislast trägt, hat schon den halben Prozess verloren. Diese unter Juristen geläufige Redewendung, trifft auch für die gestern vom Obersten Gericht verworfene Wahlklage...

Von Eile gar keine Spur

vor 2 wochen - 04 Februar 2020 | Meinung & Kommentare

Unter der Aufsicht des namibischen Ministers für Landwirtschaft, Wasserbau und Forstwirtschaft, Alpheus !Naruseb, erfuhr Namibia eine rücksichtslose Rodung der wertvollen Hartholzbäume im Nordosten Namibias. Sein...

Staat missachtet eigene Regel

vor 3 wochen - 30 Januar 2020 | Meinung & Kommentare

Im November 2016 berichtete die AZ: „Ministerin Sophia Shaningwa, zuständig für städtische und ländliche Entwicklungen, hat in einem Rundumschlag angekündigt, dass alle Bauunternehmer, die in...

Arroganz wird zum Eigentor

vor 3 wochen - 29 Januar 2020 | Meinung & Kommentare

Die Landesoberfläche Namibias beträgt 825615 km2 und die unerbittliche Namib-Wüste misst etwa 81000 km2, wovon ein kleiner Teil sich auf die südwestliche Küste Angolas und...

Vom Fischen ­nach Beweismitteln

vor 4 wochen - 27 Januar 2020 | Meinung & Kommentare

Angelausflug. Dieses Wort fällt immer dann, wenn Angeklagte defekte Dursuchungsbeschlüsse der Anti-Korruptionskommission (ACC) anfechten, wenn deren Ermittler mal wieder in die Wohnung eines Verdächtigen eingedrungen...

Moratorium wird zu Verblendung

vor 1 monat - 20 Januar 2020 | Meinung & Kommentare

In den ersten Wochen des Novembers verkündete der Informationsminister, dass das Kabinett das seit April 2019 geltende Moratorium auf das Schlagen und Transportieren von Nutzholz...