31 Dezember 2009 | Glosse

Schwein gehabt & weiter haben

Das Jahr anno Domini 2009 hat's in sich gehabt. Zur Stunde sitzen noch etliche Patrioten und sökkeln, um den Schlamassel und das elende Gemorsche auszusortieren, das unsere Wahlkommission hinterlassen hat. Jesslaik, wir müssen mos zugeben - mit der Kommission haben wir über die letzen fünf Jahre oder eher über ein Jahrzehnt lang stief Trabbel und kein Schwein gehabt. Auch deshalb hat die Sauerei 2009 kein bleddy Ende genommen. Das kann 2010 lekker so weitergehen, wenn wir unter unserer Käseglocke zetern und bleddy-well nur auf dem Barhocker rummounen.


Das fing in diesem Jahr schon gut an, als skelm Köppe die Schweinegrippe in Umlauf gesetzt haben. Das war mos ein wüster Hype und stief heiße Luft. Obwohl neben der Schweinegrippe huka mehr andere Leute wie auch sonst an der ordinären oder sonstigen Grippe eingegangen sind, haben die Fabrikanten der Arznei und der anderen Gadgets, die Dich vor dem tödlichen Virus schützen sollten, weltweit lekker Kohle oder eben stief Ovimariva gemacht. Du kannst sicher sein, die ha'm nach ihrem Gang zur Bank aus ihrem Faust zitiert:
Mir ist so kannibalisch wohl
als wie fünfhundert Säuen.
Mit der globalen Schweinekampagne ha'm die Schwein gehabt und 'mal richtig die Sau rausgelassen, denn die Masse hat weitgehend mitgemacht, mit Maulbinden, Schutzimpfung und nich nur biekie Hysterie. Kaum einer hat das Spektakel hinterfragt. Inzwischen sökkelt so mancher, die "Swine flu" von der Schweinepest zu unterscheiden.
Inzwischen bitten wir um Sympathie für die Enn-Bie-ßie - reimt sich nochall moi. Ihr müsst wissen, dass das ganze Staatshaus und die Partei, die sich für die Größte aller Zeiten hält, der Sylvesterrede oder meinetwegen eben der Neujahrsrede von Omupräsidente II Nägel-kauend entgegenfiebern. Ihr wisst mos noch warum. Oder ist das schon wieder durchs Gedächtnissieb gefallen? Nix für ungut, man muss sich ja nich alles merken. Aber net so skuins nach Neujahr 2009 hat Omupräsidente II, der Hifikepunye, der Einzigartige und Unvergleichliche, mos seine Neujahrsrede gehalten. Anstelle des Staatswappens, der Nationalflagge oder anstelle der Hausfarben der Enn-Bie-ßie, die rein zufällig denjenigen der Südwestafrikanischen Volksorganisation gleichen, hat ein Fernsehfritze oder eine Funktunte die Flagge der neuen Opposition Radoppa hinter Omukwaniilwa Hifikepunye, dem Mann ohnegleichen, aufgehen lassen und landesweit durch die Flimmerkisten ausgestrahlt. An der erbosten Reaktion aus den Zentralen der Partei gemessen, die die RDP-Fahne als Bäckdrop für Omupräsidente Hifikepunye ausgelöst hat, hättest Du damals annehmen können, dass die Radoppa kurz vor der Machtübernahme gestanden hätte. "Hätte und wenn" - der Hund nich geschissen hätte ... Der damalige Enn-Bie-ßie-Baas Boppa Kandetu musste den Hut nehmen.
Jong, solche Erfahrung geht mos durch Mark und Bein. Deshalb rufen wir zur Sympathie und zur Fürbitte für Hifikepunyes Ghostwriter der Neujahrsrede auf und natürlich für den Omuhona unserer Nation daselbst, dass ihm in den Geburtsstunden von 2010 nicht abermals solch Enn-Bie-ßie-Missgeschick (vornehm für F'kop) widerfahren möge. Möge er diesmal mehr Schwein haben. Und 2010mit ihm jeder Leser der Okuranta jojindoitjie!

Gleiche Nachricht

 

Ständig werden Stellungnahmen von Chefin Shaningwa gesucht

vor 2 wochen - 18 November 2021 | Glosse

Wie weit sind wir schon abgestumpft? Tjeck das moi, Politiker an den Schaltstellen und andere wichtige Leut rechnen mit der Vergesslichkeit des kleinen Mannes auf...

So hart wie Manketti-Nuss is uh - únser Land...

vor 3 wochen - 11 November 2021 | Glosse

Letzthin beim Bio-Markt in Klein Windhoek ham zwei junge Damen - offensichtlich mit Beziehung zum regenreicheren Norden - Manketti-Nüsse verkauft. Das hatte nix mit Weihnachten...

Ohne Dachschaden durch Oktoberitis gekommen?

vor 1 monat - 04 November 2021 | Glosse

Der Weihnachtsrummel hat in den Geschäften schon vor einem Monat begonnen. Die Auslagen in der Luxus-Ecke werden immer pompöser. Die Klima-Anlage schützt aufgereihte Schokoladen-Weihnachtsmänner, dasse...

Zahlungsmoral - was is das denn bloß?

vor 1 monat - 28 Oktober 2021 | Glosse

Das Land der Braven und Bravourösen erhält im afrikanischen Kontext toch immer wieder biekie Lob, allein schon wegen des lahmen Vergleichs, das es anderswo auf...

Das Lächeln hat mos ´ne Kehrseite

vor 1 monat - 21 Oktober 2021 | Glosse

Unsere Touristenbranche samt Regierung strengt sich wüst an, träge Namibier vom heimischen Braaifeuer wegzulocken, um schöne Lodges, tolle Naturparks - mit gutem und miesem Beamtenservice,...

Werden wir mit Gätschetts zu Apparatschicks?

vor 1 monat - 14 Oktober 2021 | Glosse

Die Internet-Plattform WhatsApp für schnelle Botschaften und Austausch, für Bild- und sogar Tonübertragung macht süchtig. Als diese Konnektsch´n letzhin weltweit ca acht Stunden ausgefallen is,...

Wer versteht Hage? Omupräsidentes Interpreten ham´s schwer

vor 2 monaten - 07 Oktober 2021 | Glosse

Vermutlich todmüde is Omupräsidente III am vergangenen Freitag aus New York zurückgekejhrt. Dort hat er zwei Wochen lang an der Generalversammlung der Vereinten Nationen teilgenommen....

Bilder platzen herein in den Frühsommer

vor 2 monaten - 30 September 2021 | Glosse

Wie erwartet brodelt die Debatte um das Versöhnungspaket der Deutschen im Tintenpalast. Du wirst an den Vulkanausbruch auf La Palma erinnert. Die Zeit für eine...

Endlose Geschichte mit wiederholten Aufgüssen

vor 2 monaten - 23 September 2021 | Glosse

Steuerzahler zwischen Rhein und Oder ham seit Mai 2021 in Namibia direkt Verbündete gewonnen. Nämlich sämtliche Oppositionsparteien im Tintenpalast sowie eine beachtliche Fraktion der Ovaherero-...

Oministeli wird im Frühling wach

vor 2 monaten - 16 September 2021 | Glosse

Mit der abflauenden dritten Corona-Welle erfreut der Frühling zusätzlich mit Silber- und Bronzemedaillen sowie mit Dornkätzchern im Kratzbusch. Die schlimmsten Veldbrände sollten jetzt vorüber sein....