02 März 2005 | Lokales

Schwache Aussicht

Windhoek - Weniger Regen als der normale Durchschnitt wird von dem SADC Drought Monitoring Centre für die kommenden beiden Monate für die südliche und südwestliche SADC-Region vorausgesagt. Betroffen sind der östliche Teil Sambias, die südliche Region Malawis, Botswana, der zentrale und südliche Teil Mosambiks, Swasiland, Lesotho, Südafrika, Namibia und der südlichste Teil Angolas. Dagegen erwarten die Wetterexperten überdurchschnittlichen bis normalen Regenfall im zentralen Teil der Subregion, in der nordöstlichen Küstenregion Tansanias und in Mauritius.

Die Möglichkeit für überdurchschnittlichen Regen in kleineren Gebieten in der südlichen und südwestlichen SADC-Region wird mit 25 Prozent angegeben, für normalen durchschnittlichen Niederschlag mit 35 Prozent und die Aussicht auf Niederschläge unter dem normalen Durchschnitt für diese Monate mit 40 Prozent.

Ackerbaufarmer im Norden Namibias sind der Meinung, dass es in den kommenden Tagen regnen muss, wenn sie ihre Maisernte durchbringen wollen, die anscheinend in diesem Jahr durch Umstände am Anfang der Regensaison nicht sehr hoch ausfallen werde.

Durch die erwarteten hohen Regenfälle im Auffanggebiet des Sambesiflusses in den westlichen Teilen Sambias und in Angola wird erwartet, dass der Stand des Flusses noch sehr stark ansteigen wird und möglicherweise große Teile der Flutflächen in der Caprivi-Region gefüllt werden. Der Regenfall hat bisher in der Caprivi-Region zu wünschen übrig gelassen und die Wassermassen aus dem Norden könnten den kommunalen Ackerbauern und Viehfarmern helfen. Im Augenblick ist der Stand des Sambesiflusses bei Katima Mulilo jedoch mit 2,40 Metern unter dem durchschnittlichen Stand am 1. März von 2,94 m und weit unter dem Stand von 3,51 m im vergangenen Jahr am selben Tag.

Das Wetteramt meldete folgende Niederschläge für die Zeitspanne Montagmorgen, 8 Uhr, bis Dienstagmorgen, 8 Uhr: Grootfontein 2,3 mm, Outjo 7,4 mm, Windhoeker Wetteramt 4,8 mm, Hosea-Kutako-Internationaler-Flughafen 4,4 mm, Gobabis 3,6 mm, Khorixas 2,5 mm, Suiderhof 4,0 mm und Klein Windhoek 5,0 mm.

Gleiche Nachricht

 

Indonesien unterstützt staatliches Dürrehilfeprogramm

vor 1 tag - 18 Oktober 2019 | Lokales

Der indonesischer Botschafter, Eddy Basuki (2.v.l.), hat der Außen- und stellvertretenden Premierministerin, Netumbo Nandi-Ndaitwah (M.), am Montag in Windhoek eine Spende in Höhe von 100000...

Erstes Passagierschiff in neuem Hafen erwartet

vor 2 tagen - 17 Oktober 2019 | Lokales

Das erste Passagierschiff der diesjährigen Sommersaison wird am morgigen Freitag Walvis Bay besuchen. Die „MS Albatros“ (Foto) wird auch das erste Passagierschiff überhaupt sein, das...

Radiosender wiederbelebt

vor 3 tagen - 16 Oktober 2019 | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Ab heute sind alle elf Radiosender der Rundfunkanstalt NBC wieder mit vollem Programm dabei. NBC hatte vor einem Monat umfangreiche Sparmaßnahmen angekündigt...

Engpass an Passbüchern beendet

vor 3 tagen - 16 Oktober 2019 | Lokales

Von Marc Springer, WindhoekWie die Vize-Innenministerin Maureen Hinda-Mbuende gestern bei einer Pressekonferenz ankündigte, werden die neuen Passbücher für einen Zeitraum von zehn Jahren gültig sein....

Anlass zum Feiern: Marine nun seit 15 Jahren aktiv

vor 3 tagen - 16 Oktober 2019 | Lokales

Die namibische Marine hat am Samstag anlässlich ihres 15-jährigen Bestehens in Walvis Bay zum Tag der offenen Tür eingeladen. Im Vorfeld fand eine Parade statt,...

Geschenk des Himmels: Erste Regen bringen Freude

vor 4 tagen - 15 Oktober 2019 | Lokales

Zum Abschied noch etwas Regen und kurz vorm Abflug dann noch ein spektakulärer Anblick: Nachdem Andreas Glitzen am vergangenen Freitag in Omaruru noch den ersten...

Retirement Fund Solutions feiert Jubiläum

vor 4 tagen - 15 Oktober 2019 | Lokales

Der namibische Finanzdienstleister Retirement Fund Solutions (RFS) feiert sein 20-jähriges Bestehen. Das Unternehmen wurde im Jahr 1999 von dem Vorsitzenden Tilman Friedrich (l.) gegründet und...

Bürger setzen sich für ein sauberes Okahandja ein

vor 4 tagen - 15 Oktober 2019 | Lokales

„Wir müssen einander ermutigen, mehr zusammenzuarbeiten und unseren Willen für ein saubereres Okahandja zu erneuern“, sagte Koos Swarts, ein engagierter Bürger aus Okahandja, der sich...

Sicherheit bei Steinbruch „nicht vorhanden“

1 woche her - 11 Oktober 2019 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/KaribibSollten sich die Sicherheitsbedingungen am Arbeitsplatz bei einem Granit-Steinbruch und einer Dolomit-Mine nicht drastisch erhöhen, müssen beide Betriebe sofort geschlossen werden. Das...

Messe SWAiTEX beginnt mit Boykott

1 woche her - 10 Oktober 2019 | Lokales

Von Erwin Leuschner, SwakopmundMit einer strengen Warnung hat Lucia Iipumbu, Vizeministerin für Industrialisierung, Handel und Entwicklung von Kleinunternehmen (SME), ihre Rede während der Eröffnungsfeier abgeschlossen:...