17 Februar 2017 | Politik

Schutz für Informanten

Windhoek (fis) – In Namibia sollen Informanten und Enthüller von vertraulichen Informationen sowie Zeugen in Gerichtsprozessen besser geschützt werden. Dazu hat Justizminister Albert Kawana am Donnerstagnachmittag in der Nationalversammlung zwei entscheidende Gesetzentwürfe präsentiert: Whistleblower Protection Bill und Witness Protection Bill. Kawana betonte, dass das Informantenschutzgesetz auf Weisung von Staatspräsident Hage Geingob als „dringende Angelegenheit“ behandelt werden solle und dass dies in Übereinstimmung mit der Vision des Präsidenten sei, Namibia zum „transparentesten Land in Afrika“ zu machen. Zum Zeugenschutzgesetz führte der Justizminister aus, dass das Gewinnen oder Verlieren eines Falles von der „Qualität der Beweise vor Gericht“ abhängen könne. In der Vergangenheit hätten die Bürger stets über einen „Mangel an rechtlichen Instrumenten zum adäquaten Schutz von Zeugen“ geklagt. Die Debatte über beide Gesetzentwürfe wurde auf nächste Woche vertagt.

Gleiche Nachricht

 

Nachwahl für Ncuncuni-Wahlkreis angesetzt

vor 8 stunden | Politik

Windhoek (ste) - Die Wahlkommission hat heute angekündigt, dass die Nachwahl, die infolge des Absterbens der Regionalrätin Rosa Kavara, im Wahlkreis Ncuncuni in der Kavango-Region...

PDM verlangt Staatsbegräbnis

vor 2 tagen - 18 Januar 2018 | Politik

Windhoek (ste) - Das Stammesoberhaupt der !Aman-Nama, Dawid Fredericks, ist am vorigen Freitag im Alter von 85 Jahren verstorben. In einem offenen Brief an den...

Deutsche Botschaft kommentiert Gerichtsfall

vor 2 tagen - 17 Januar 2018 | Politik

Windhoek (ste) – In einer Pressemitteilung hat die deutsche Botschaft in Namibia kurz Stellung zu Medienberichten bezogen, die wissen wollen, dass sich Deutschland nun doch...

Nghidinwa erhält Staatsbegräbnis

vor 2 tagen - 17 Januar 2018 | Politik

Windhoek (nic) – Die ehemalige Ministerin Rosalia Nghidinwa (Bild), die am Sonntag im Alter von 65 Jahren in Windhoek verstarb, wird mit einem Staatsbegräbnis geehrt....

Bience Gawanas wird Vize-Generalsekretärin

vor 3 tagen - 17 Januar 2018 | Politik

Windhoek (ste) - In einer Pressemitteilung gratulierte die namibische Vize-Premierministerin Netumbo Nandi-Ndaitwah, die auch das namibische Außenministerium anführt, der ehemaligen Ombudsfrau Namibias, Adv. Bience Gawanas,...

Simbabwe die Daumen drücken

vor 3 tagen - 17 Januar 2018 | Politik

Von Clemens von Alten, WindhoekAnlässlich des ersten Arbeitsbesuches von Simbabwes neuem Staatschef, Emmerson Mnangagwa, hat die namibische Oppositionspartei CoD (Congress of Democrats) dem Nachbarland „alles...

Original-Schießbefehl gefunden

vor 3 tagen - 17 Januar 2018 | Politik

Windhoek/Okahandja (ste) - Laut einem Bericht der namibischen Nachrichtenagentur Nampa gab das Stammesoberhaupt der Ovaherero, Advokat Vekuii Rukoro, am vergangenen Wochenende bei einer Versammlung in...

Ehemalige Ministerin Nghidinwa gestorben

vor 4 tagen - 16 Januar 2018 | Politik

Windhoek/Rundu (nic) – Die ehemalige Kabinetts-Ministerin Rosalia Nghidinwa ist am Sonntag im Alter von 65 Jahren im Römisch-Katholischen Krankenhaus in Windhoek gestorben. Dies teilte die...

Simbabwes Staatschef besucht Geingob

vor 4 tagen - 16 Januar 2018 | Politik

Windhoek (NMH/cev) – Simbabwe will die eigene Wirtschaft ausbauen, zu einer eigenen Währung zurückfinden und mit benachbarten Ländern handeln. Das sagte der neue Präsident des...

Namibia über Trump empört

vor 5 tagen - 15 Januar 2018 | Politik

Windhoek (ms/dpa) • Die namibische Regierung hat mit „Empörung und Abscheu“ auf mutmaßliche Äußerungen von US-Präsident Donald Trump reagiert, der im Zusammenhang mit Herkunftsländern afrikanischer...