24 Juli 2019 | Bildung

Schulmädchen in „Löwenkäfigen“

Wirtschaftsflaute und Dürre verschlingen Geldmittel des überarbeiteten Lehrplanes

Die Wirtschaft und vor allem die anhaltende Dürre führen zu Komplikationen im Zusammenhang mit der Umsetzung des überarbeiteten Lehrplans. Der daraus resultierende Mangel an Schülerheimen trage dazu bei, dass junge Schulmädchen nun unter ungeeigneten Umständen untergebracht werden.

Von Ileni Nandjato & Frank Steffen

Omuthiya/Windhoek

Bei einem Treffen der Lokalbevölkerung mit dem namibischen Staatsoberhaupt, Präsident Hage Geingob, am Montag in Omuthiya, gab Finanzminister Calle Schlettwein als Teil der besuchenden Delegation zu, dass sich die Regierung momentan in erster Linie auf die Dürrehilfe konzentriere und daher nicht in der Lage sei, die vollständige Umsetzung des überarbeiteten Lehrplans zu finanzieren.

Zum Ende des vergangenen Jahres hatte das Bildungsministerium angekündigt, dass die beiden Primarstufen bis zur 7. Klasse reichen werden. Die Junioren-Sekundarschulstufe soll die Klassen 8 und 9 umfassen und in einer Prüfung münden, ähnlich der 10. Klasse vorher. Die nahtlose Fortsetzung der Schullaufbahn am Ende der 10. Klasse (also kein Abgang auf der Junior-Sekundarebene wie vorher) führt zur 11. Klasse, welche dem alten NSSCO-Level entspricht und als Schulabschluss dienen soll (AZ berichtete). Dieser Abschluss entspricht dem „International General Certificate for Secondary Education“ (IGCSE) des Cambridge-Bildungssystems.

Künftig werden nur Schüler in die zwölfte Klasse versetzt, die am Ende der 11. Klasse mindestens drei C-Symbole in ihren Fächern vorweisen können. Sie können sich für das sogenannte „Namibian Senior Secondary Certificate - Advanced Subsidiary” (NSSCAS) qualifizieren und dadurch Zugang zu Uni-Lehrgängen bekommen, die das höhere Niveau als Zulassungskriterium verlangen.

Bisher war die 10. Klasse vor allem im Norden des Landes Teil der sogenannten Combined Schools, die den Einwohnern des ländlichen Gebietes dienten. Diese Kinder müssen jetzt an die Schulen in der nächstgelegenen Ortschaft, doch durch den weiterhin ausbleibenden Bau und Ausbau von Schülerheimen entsteht nun ein massiver Mangel an Unterkunft. Schlettwein zweifelte an der Wahrscheinlichkeit, die im Budget vorgesehenen Erweiterungen in einem Zuge durchführen zu können: „Wir überlegen gerade, wie die Einführung des Lehrplans in dieser Zeit der Dürre und aufgrund begrenzter Mittel, verschoben werden kann.“

Die Inspektorin des Onathinge-

Bezirks, Naemi Amuthenu hatte vorher moniert: „Einige Lernende müssen weite Strecken zurücklegen, um die weiterführenden Schulen zu erreichen. Stattdessen sind sie jetzt in Kommunalunterkünften untergebracht – dadurch werden die Mädchen zu ‚süßen Vögeln in Löwenkäfigen'.“ Amuthenu kritisierte die Regierungsentscheidung,

Zehntklässler aus den ländlichen Gesamtschulen ohne die Errichtung oder Erweiterung von Heimen, an Schulen in der Stadt zu schicken. Dadurch geriet sie ins Kreuzfeuer der stellvertretenden Bildungsministerin Anna Nghipondoka, die von Geingob aufgefordert worden war, auf die Fragen, bzw. Kritik zu antworten.

Es sei Amuthenus Aufgabe gewesen, das neueingeführte Konzept zu fördern anstatt dem Präsidenten nun öffentlich Vorwürfe zu machen. Der Staat hätte lediglich auf nationale und internationale Anforderungen (insbesondere des Cambridge-Bildungssystems) reagiert, damit Schulabgänger im Ausland studieren könnten. Das Bildungsministerium habe bereits einen Antrag für zusätzliche Mittel eingereicht, damit die Heimfrage gelöst werden könne, doch inzwischen sollten die Schulen „mehr Lernende in die Schülerheime locken und unterbringen“, verlangte die irritierte Nghipondoka.

Gleiche Nachricht

 

Fünf Stipendiaten besuchen Deutschland

1 woche her - 08 August 2019 | Bildung

Windhoek (ste) • „Am 1. August 2019 verabschiedeten Clarissa Judmann (Deutsche Botschaft Windhoek) und Ingrid Barth (Goethe-Institut Namibia) die Schülerinnen und Schüler Yi Cai...

Deutsch auf wackligen Füßen

vor 3 wochen - 31 Juli 2019 | Bildung

Prof. Marianne Zappen-Thomson von der Germanistik-Abteilung der Universität von Namibia (UNAM) hat letzthin bei der Dieter-Esslinger-Lehrertagung, die vom 19. Bis 21. Juli in Otjiwarongo einberufen...

Schulmädchen in „Löwenkäfigen“

vor 4 wochen - 24 Juli 2019 | Bildung

Von Ileni Nandjato & Frank SteffenOmuthiya/Windhoek Bei einem Treffen der Lokalbevölkerung mit dem namibischen Staatsoberhaupt, Präsident Hage Geingob, am Montag in Omuthiya, gab Finanzminister Calle...

Mit Rednerwettbewerb eine Tradition fortsetzen

vor 4 wochen - 23 Juli 2019 | Bildung

In diesem Jahr war die Privatschule Swakopmund für die Organisation und Durchführung des Kurt-Böhme-Rednerwettbewerbs zuständig, da die teilnehmenden Schulen immer abwechselnd für den Wettbewerb verantwortlich...

Bau von Süden-Campus schreitet bald fort

vor 1 monat - 19 Juli 2019 | Bildung

Windhoek/Keetmanshoop (Nampa/cev) – Noch in diesem Jahr soll die erste Bauphase des neuen Süden-Campus der Universität von Namibia (Unam) abgeschlossen werden. Das sagte die Ministerin...

Naturschutz an der Schule fördern

vor 1 monat - 18 Juli 2019 | Bildung

Die Onguta AfriCat Mobile Primary School öffnete am 11. Juli 2019 erstmals ihre Türen für die Schulkinder der Onguta-Gemeinschaft. Vor fünf Jahren saßen Tammy Hoth...

Schwangere Schülerinnen bereiten Sorge

vor 1 monat - 17 Juli 2019 | Bildung

Windhoek/Oshakati (Nampa/cev) – In der Oshana-Region sind besorgniserregend viele Schülerinnen schwanger. Insgesamt sind im ersten Tertial dieses Jahres 88 Schwangerschaften gemeldet worden, wie der regionale...

Kluge Köpfe an der Küste

vor 1 monat - 28 Juni 2019 | Bildung

Windhoek/Swakopmund (lp) - Kann Mathe Spaß machen? Die Teilnehmer des Küsten-Mathewettbewerb in Swakopmund würden diese Frage wohl bejahen. In der ersten Runde mussten die Schüler...

Politikverbot auf Schulgelände

vor 2 monaten - 20 Juni 2019 | Bildung

Windhoek (ste) - Gestern gab die Staatssekretärin des Bildungsministeriums, Sanet Steenkamp, per Presseerklärung bekannt, dass unter keinen Umständen eine Schule für politisch-motivierte Zusammenkünfte, Kampagnen oder...

So fühlt sich Politik an

vor 2 monaten - 14 Juni 2019 | Bildung

Was hat Politik mit Gefühlen zu tun? Vieles, finden Ute und Bettina Frevert, die Macherinnen der Ausstellung „The Power Of Emotions - Germany 19|19”. In...