26 Juni 2020 | Bildung

Schulkinder bleiben im Heim

Windhoek (NAMPA/sb) - Die Ausgangswochenenden von Schulkindern in Schülerheimen sind für den Rest des Jahres gestrichen worden. Das teilte die Staatssekretärin des Bildungsministeriums, Sanet Steenkamp, gestern schriftlich mit. Grund dafür ist die Sorge verschiedener Interessenvertreter, dass die Schüler wegen der Maßnahmen gegen die COVID-19-Pandemie eine große Anzahl an Schultagen verloren hätten und zusätzlich Zeit bräuchten, den Unterrichtsstoff nachzuholen. Eltern sollen entsprechend informiert werden und „ihren Kindern alles Notwendige vorbeibringen“. Zudem sollen die Schülerheime laut der Staatssekretärin dafür sorgen, dass immer genügend Personal vorhanden ist, die Kinder zu beaufsichtigen.

Schülern, die im Schülerheim der Morukutu Primary School in Otjijarua in der Omaheke-Region unterkommen, wurde indessen nahegelegt, sich nach einer anderen Unterkunft umzuschauen. Wie Schulleiterin Andell Mbura am Mittwoch erklärte, nehmen normalerweise 124 der 400 Morukutu-Schüler das Heim in Anspruch. „Wir können nicht so viele Kinder beherbergen und gelichzeitig die COVID-19-Richtlinien einhalten“, erklärte sie. Kinder aus Nachbardörfern wie Otjiwarongo müssten nun woanders untergebracht werden. Bei dem Notstand handele es sich um eine „nationale Angelegenheit“ und Eltern sollten sich zwecks Unterkunftsmöglichkeiten an die Einwohner von Otjijarua wenden, so die Schulleitung. Der regionale Bildungsdirektor Peka Semba sagte: „Wir haben der Schule geraten, Kinder aus Dörfern der näheren Umgebung zu bitten, ihre Heimplätze für Schüler aufzugeben, die von weit her kommen“, so Semba.

Gleiche Nachricht

 

Schulkinder bleiben im Heim

vor 6 tagen - 26 Juni 2020 | Bildung

Windhoek (NAMPA/sb) - Die Ausgangswochenenden von Schulkindern in Schülerheimen sind für den Rest des Jahres gestrichen worden. Das teilte die Staatssekretärin des Bildungsministeriums, Sanet Steenkamp,...

Omaheke-Region: Kabinettsmitglieder besichtigen Schulen

1 woche her - 25 Juni 2020 | Bildung

Der Direktor der Planungskommission (NPC), Obeth Kandjoze, trägt sich bei der Epako-Oberschule in Gobabis in das Covid-19-Register ein, während die stellvertretende Bildungsministerin Faustina Caley hinter...

Schulbeginn neu gestaffelt

1 woche her - 24 Juni 2020 | Bildung

Windhoek (sb) - Das Bildungsministerium hat gestern in einer schriftlichen Erklärung das neue Konzept für die verschiedenen Phasen des Unterrichtbeginns im Land vorgestellt. Der Unterricht...

Unterricht geht teilweise weiter

1 woche her - 23 Juni 2020 | Bildung

Windhoek (sb) - Der Anwesenheitsunterricht für Schüler der Klassen 11 und 12 geht landesweit weiter. Auch Schulen in der Erongo-Region, die sich an die COVID-19-Richtlinien...

VET-Gebühren vorerst storniert

1 woche her - 23 Juni 2020 | Bildung

Windhoek (ste) - Die namibische Ausbildungsbehörde (Namibia Training Authority, NTA) gab vergangene Woche bekannt, dass Arbeitgeber für die Monate Juli und August keine Berufsbildungsabgaben (VET)...

Erneute Unruhe im Bildungswesen

1 woche her - 22 Juni 2020 | Bildung

Windhoek (Nampa/sb) - Die namibische Lehrergewerkschaft (NANTU) forderte in der vergangenen Woche, dass der Anwesenheitsunterricht im Land mit sofortiger Wirkung ausgesetzt wird. Grund sei unter...

Mehr Mittel für Studierende

1 woche her - 19 Juni 2020 | Bildung

Von Clemens von Alten, WindhoekDie beiden Universitäten NUST und UNAM sowie der Studentenfinanzierungsfonds NSFAF sollen zusammen 2,78 Milliarden Namibia-Dollar erhalten beziehungsweise 86 Prozent des gesamten...

Kein Geld für neue Schulen

vor 2 wochen - 16 Juni 2020 | Bildung

Von Clemens von Alten, WindhoekIm aktuellen Haushaltsentwurf werden dem Ministerium für Bildung, Kunst und Kultur knapp 14,2 Milliarden Namibia-Dollar zugeteilt – fast ein Fünftel (19,5%)...

NUST öffnet früher als geplant

vor 2 wochen - 12 Juni 2020 | Bildung

Windhoek (sb) - Die Namibische Universität für Wissenschaft und Technik (NUST) öffnet ihre Türen bereits am 22 Juni. Das gab die Bildungseinrichtung jetzt in einer...

Uni-Unterricht ab August

vor 3 wochen - 09 Juni 2020 | Bildung

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekAuch das Hochschulwesen ist von der COVID-19-Pandemie stark betroffen. „In vielen Fällen haben Bildungseinrichtungen keine direkte Notfinanzierung sondern vielmehr Unterstützung in Form...