07 August 2020 | Meinung & Kommentare

Schuldzuweisung ein Eigentor

Alle paar Jahre geht die namibische „Reise nach Jerusalem“ los: Finanzminister werden zu Landwirtschaftsministern (das gab es auch schon umgekehrt) und Planungsminister werden zu Bergbau-Ministern (oder andersherum), usw. Das hat nichts mit mangelnder Ausführung der Pflicht zu tun.

Nur der Arzt und Politiker, Dr. Bernard Haufiku, wurde bereits zweimal gefeuert - ein Rekord! 2015 vom namibischen Präsidenten zum Gesundheitsminister ernannt, wurde er 2018 kurzerhand an die Luft gesetzt, nachdem ein Streit mit seinem Staatssekretär, Dr. Kalumbi Shangula (ab 2017 war dieser auch Geschäftsführer des Swapo-Unternehmens Kalahari Holdings), eskaliert war. Der Staatssekretär wurde jetzt zum Minister. Eigentlich musste doch der Minister dazu berechtigt gewesen sein, den Staatssekretär zu feuern, oder? Aber spätestens dann wusste die Parteiführung doch, dass sie Haufiku nicht als Parteivertreter im öffentlichen Staatswesen einsetzen möchte. Und doch wurde Haufiku Berater im Team der Premierministerin.

Der Präsident setzte ihn ab März - am Anfang des Ausbruchs der COVID-19-Pandemie - als Gesundheits-Sonderberater ein. Was die Öffentlichkeit an Haufiku liebt - seine Kommunikationsbereitschaft und offene Zusammenarbeit - passt nach wie vor nicht in das Konzept einer Partei, die sich auf Geheimniskrämerei spezialisiert (wahrscheinlich mit der Grund, warum sie der Korruptionsbereitschaft bezichtigt wird).

Somit schubste Haufikus alter Nemesis, Shangula, ihn erneut vom Stuhl: Haufiku sei kein Team Player und wende sich ohne Erlaubnis an die Öffentlichkeit (ein COVID-19 sollte natürlich nicht öffentlich besprochen werden, das leuchtet ein!). Diese erneute Schuldzuweisung entlarvt allerdings nicht etwa Haufiku, der seinen Prinzipien treu blieb. Nein, sie entlarvt die Partei und seine paranoische Führung (inklusive des allmächtigen Gesundheitsministers), denn auch sie bleiben ihren Prinzipien treu und dulden nach wie vor keine Offenheit!

Und damit wird die Schuldzuweisung zum Eigentor.

Frank Steffen

Gleiche Nachricht

 

Verblendungspolitik vor Wahl

vor 1 tag - 17 September 2020 | Meinung & Kommentare

„Alle (vier) Jahre wieder“ beginnt in Namibia dasselbe Spielchen: Regierungs- sowie Oppositionsparteien stauben ihre Wahlmanifeste ab und merken wie wenige ihrer Versprechen sie eingelöst haben....

Einfach die Mühe auf sich nehmen

vor 3 tagen - 15 September 2020 | Meinung & Kommentare

Registrieren und Wählen - so lautet plötzlich der Aufruf unzähliger Namibier. Man will eine Änderung des politischen Klimas in Namibia - die meisten wären schon...

Glaubwürdigkeit längst verloren

vor 4 tagen - 14 September 2020 | Meinung & Kommentare

Im Dezember 2018 begann der Sondereinsatz „Operation Hornkranz“, den die Polizei gemeinsam mit dem namibischen Militär ausführte. Dem folgten „Operation Kalahari Desert“ im Mai 2019...

Ethik nicht jedermanns Sache

vor 2 wochen - 03 September 2020 | Meinung & Kommentare

In einem Leserbrief werden heute einige Beschlüsse des namibischen Verteidigungsministers in seiner Kapazität als voriger Staatssekretär hinterfragt. Der Konteradmiral (a.D.) ist seit März 2020...

Vorbildfunktion geht verloren

vor 2 wochen - 02 September 2020 | Meinung & Kommentare

Anfang November 2016 streikten die namibischen Pädagogen geschlossen, nachdem sie sich vom Staat umgangen wähnten. Eltern und Schüler zeigten trotz der anstehenden Prüfungen Verständnis dafür....

Verschwendung von Ressourcen

vor 3 wochen - 25 August 2020 | Meinung & Kommentare

Tippt man im Internet die Worte Tender, Appeal und Namibia ein, wird einem erst klar, wie schlimm es um die staatliche Auftragsvergabe in Namibia steht....

Wenn Theorie zu Tatsachen wird

vor 3 wochen - 24 August 2020 | Meinung & Kommentare

Wenn Menschen nicht verstehen, warum etwas passiert, suchen sie nach einfachen Erklärungen und allgemeingültigen Wahrheiten. Wenn kein kausaler Zusammenhang zwischen Ursache und Wirkung besteht, wenn...

Wer hat und wer behält Recht?

vor 4 wochen - 20 August 2020 | Meinung & Kommentare

Kommentar - Wer hat Recht Für die jüngere Generation ist es heute kaum nachvollziehbar, aber diejenigen, die Anfang der 1980er die Erscheinung des Humanen-Immundefizienz-Virus erlebten,...

Wenn Emotion die Realität verdrängt

vor 4 wochen - 19 August 2020 | Meinung & Kommentare

Ein Lockdown ist kein Zuckerschlecken. Ausgangssperren machen keinen Spaß. Hygiene- und Abstandsregeln nerven ohne Ende. Warum können wir uns darüber einig und dennoch so gespalten...

Wenn Emotion die Realität verdrängt

vor 4 wochen - 19 August 2020 | Meinung & Kommentare

Ein Lockdown ist kein Zuckerschlecken. Ausgangssperren machen keinen Spaß. Hygiene- und Abstandsregeln nerven ohne Ende. Warum können wir uns darüber einig und dennoch so gespalten...