08 Dezember 2017 | Polizei & Gericht

Schlichterspruch angefochten

Disput um Entlassungen bei Fischereifirma erreicht Obergericht

Das Unternehmen Embwiinda Fishing will per einstweiliger Verfügung das Urteil eines Schlichters annullieren, der die Firma verpflichtet hat, drei wegen angeblichen Fehlverhaltens entlassene Mitarbeiter wieder anzustellen und ihnen eine Entschädigung zu zahlen.

Von Marc Springer, Windhoek

Zur Begründung eines entsprechenden Eilantrags, dessen Verhandlung gestern auf den 18. Dezember vertagt wurde, führt die Personalbeauftragte der Kläger, Rosina Moshoeshoe, an, die drei Antragsgegner David Jansen, Laurence Gaseb und Sadney Gei-Khoebeb seien im Kühllager der Firma angestellt gewesen und am 1. September 2016 entlassen worden.

Rund zwei Wochen zuvor habe die Firma dem Personal angeboten, Carioca-Fisch aus den Lagerbeständen für den Eigenbedarf zu erwerben. Die drei Beklagten hätten jeder mehrere in Plastik eingeschweißte Boxen mit Carioca gekauft die bei einer Routinekontrolle am Ausgang von Sicherheitsbeamten geöffnet worden seien. Bei der Inspektion des Inhalts hätten jene festgestellt, dass die Schachteln deutlich wertvollere Filets von Seehecht und Kingklip enthalten hätten, die ihre Eigentümer nicht hätten besitzen dürfen.

Nach diesem Zwischenfall wurde ein Disziplinarverfahren gegen die drei betroffenen eingeleitet, bei dem sie des unehrlichen Verhaltens schuldig gesprochen und ihre fristlose Kündigung empfohlen wurde. Nachdem die Entlassung auch bei einem disziplinarischen Berufungsverfahren bestätigt wurde, wandten sich die drei Mitarbeiter an die Schlichterin Gertrude Usiku, die am 13. November 2017 zu ihren Gunsten entschied.

In ihrem Befund verpflichtete sie Embwiinda dazu, die drei Mitarbeiter mit Wirkung vom 1. Dezember 2017 in ihren früheren Positionen wieder einzustellen und ihnen das während ihrer 13 Monate andauernden Abwesenheit entgangene Gehalt nachzuzahlen. Alternativ dazu ordnete sie an, den gekündigten Mitarbeitern neben dem Gehallt ihren ausstehenden Urlaub und eine Abfindung in Höhe von einem Monatsgehalt pro geleisteten Dienstjahr auszuzahlen, was sich auf einen Betrag von zwischen 70000 N$ (bei Gei-Khoebeb) und 289000 N$ (bei Jansen) summieren würde.

Obwohl Embwiinda gegen diesen Befund Berufung eingelegt hat, will das Unternehmen mittels Eilantrag den Schlichterspruch dennoch per einstweiliger Verfügung für unwirksam erklären lassen. Zur Begründung führt Moshoeshoe an, es sei widersinnig, ihre Firma zur Zahlung der angemahnten Beträge zu zwingen, bevor die am Obergericht anhängige Revision entschieden sei. Schließlich sei unwahrscheinlich, dass die Beklagten, die keinerlei Vermögenswerte vorweisen könnten, ihre Abfindung bzw. die von der Schlichterin kalkulierten Finanzansprüche zurückerstatten würden, falls diese nun ausgezahlt werden sollten und die Berufung anschließend erfolgreich sei.

Gleiche Nachricht

 

Ratsmitglied suspendiert

vor 2 tagen - 19 Oktober 2018 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Walvis Bay (er) – Das Walvis Bayer Stadtratsmitglied und der Vorsitzende der Exekutive, Samson Nghilumbwa, wurde wegen Verdacht auf Betrug bis auf weiteres suspendiert. Nghilumbwa...

Obergericht sühnt Gräueltat

vor 2 tagen - 19 Oktober 2018 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) - Ein Einwohner Windhoeks, der vor rund drei Jahren eine Frau in Khomasdal kennen gelernt und kurz darauf brutal ermordet hat, ist am...

Mann seit knappem Jahr vermisst

vor 2 tagen - 18 Oktober 2018 | Polizei & Gericht

Windhoek (nic) – Die namibische Polizei bittet die Öffentlichkeit um Hilfe bei der Suche nach dem 30-jährigen Kashima Linus Ndangi, der seit Dezember 2017 vermisst...

Verdorbener Fisch beschäftigt Gericht

vor 3 tagen - 18 Oktober 2018 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, WindhoekDie jüngste derzeit anhängige Klage wurde von den Firmen Brandberg Namibia Investment und Atlantic Pacific Fishing angestrengt und richtet sich gegen das...

Mutmaßliches Wilderer-Trio festgenommen

vor 4 tagen - 16 Oktober 2018 | Polizei & Gericht

Windhoek/Walvis Bay (Nampa/nic) – Drei Männer wurden am gestrigen Montag im Bezirk Walvis Bay festgenommen, nachdem sie im Namib-Naukluft-Park drei Oryx-Antilopen illegal getötet und deren...

Leiche im Wasser bei Landungsbrücke vermutet

vor 5 tagen - 16 Oktober 2018 | Polizei & Gericht

Swakopmund (er) – Eine Person soll gestern gegen 15 Uhr in der Nähe von der Landungsbrücke bei Swakopmund Suizid begangen haben. Augenzeugen wollen dort im...

Gericht streicht Klage gegen SME-Bank

vor 5 tagen - 16 Oktober 2018 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, WindhoekZur Begründung hatte der Hauptkläger Joseph Nyamunda angeführt, er und seine Mitstreiter seien alle in leitender Eigenschaft bei der SME-Bank angestellt gewesen,...

Klage zurückgezogen

vor 5 tagen - 16 Oktober 2018 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) – Der ehemalige Generalsekretär der namibischen Farmarbeitergewerkschaft (Nafwu), Abraham Onesmus, hat eine gegen seinen Amtsnachfolger gerichtete Klage zurückgezogen, den er der Missachtung des...

Taschendieb zu einem Jahr Haft verurteilt

vor 5 tagen - 16 Oktober 2018 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Walvis Bay (er) – Die Polizei in Walvis Bay hat jetzt in zwei unterschiedlichen Fällen mehrere Diebe zur Verantwortung gezogen, die Touristen in der Hafenstadt...

Dippenaar-Verhör vertagt

vor 6 tagen - 15 Oktober 2018 | Polizei & Gericht

Windhoek/Swakopmund (ste) - Die Verhandlung des sogenannten Dippenaar-Mordfalles ist vorerst auf den 19. November 2018 vertagt worden. Am vergangenen Freitag hatte die Verteidigung unter der...