25 August 2021 | Meinung & Kommentare

Schleichende Hoffnungslosigkeit

Es besteht kein Zweifel daran, dass die psychischen Auswirkungen der Pandemie weitaus gravierender sind als bisher angenommen. Viele Menschen versuchen noch mit der sogenannten „neuen Normalität“ auszukommen. Furcht, Angst und Schuldgefühle dominieren den Alltag - die Zukunft sieht düster aus. Ständige Sorgen über eine erneute Ausgangsbeschränkung oder ein Reiseverbot, eine Gehaltskürzung oder überteuerte Lebensmittel lösen ein Gefühl der Hoffnungslosigkeit aus. „Wie soll ich die Miete bezahlen?“ fragen sich viele, oder: „Kann ich noch für meine Familie sorgen?“

Corona hat den Menschen vieles geraubt. Aufgrund der sozialen Distanzierung darf man Bekannte nicht mehr umarmen und trösten, wenn sie Nahestehende verloren haben. Abschied nehmen ist ohnehin ein ehemals selbstverständliches Privileg, dass nicht mehr zutrifft. In den vergangenen Monaten haben Namibier durch das Virus Familienmitglieder, Bekannte oder Kollegen verloren und hatten kaum Gelegenheit, sich von den Geliebten zu verabschieden. Die Opfer sind oftmals einsam und isoliert von der Außenwelt im Krankenhaus verstorben - und die hilflosen Mediziner konnten oft lediglich lindern und zuschauen. Dadurch lernen viele Ärzte und Krankenschwester noch erst mit der Situation umzugehen.

Mit der aktuellen Krise sind Sozialarbeiter völlig überfordert, besonders die Regierungsangestellten des Gesundheitsministeriums. Denn in Namibia wurde für die Einwohner seit der Unabhängigkeit verschwindend wenig im Bereich der psychischen Gesundheit getan. Ein trauriges Beispiel: Die Anzahl der obdachlosen und bettelnden Kinder auf den Straßen aller Städte Namibias, steigen ständig. Sie wurden noch nie geistig betreut und werden es wohl auch nie werden.

Während der Corona-Krise hat die Regierung das baufällige Gesundheitssystem zwar aufgerüstet, doch wurde die psychische Gesundheit nach wie vor außer Acht gelassen.

Erwin Leuschner

Gleiche Nachricht

 

Ist der Ruf erst ruiniert…

vor 1 tag - 19 Oktober 2021 | Meinung & Kommentare

Mehr als dreißig Jahre lang hat sich Namibia als einzigartiges Umweltschutzland feiern lassen. Zu jeder Gelegenheit wurde betont, dass der in der namibischen Verfassung...

Öl-Lobby hat Staat im Griff

vor 6 tagen - 14 Oktober 2021 | Meinung & Kommentare

Eine Staatszeitung plapperte dem Swapo-Hinterbänkler Tjekero Tweya alles nach, was dieser ihr als Vorsitzender des Ständigen Parlamentarischen Ausschusses für Natürliche Ressourcen mundgerecht verabreichte. Trotzdem...

Wir alle investieren in Bergbau

1 woche her - 12 Oktober 2021 | Meinung & Kommentare

Auf der Internetseite von “Miningscout: Bergbauwissen für smarte Anleger” ist ein Artikel mit dem Titel „Entstehung einer Mine - Von der Exploration bis zum Abbau“...

Staat zeigt kein Rückgrat

vor 3 wochen - 23 September 2021 | Meinung & Kommentare

Die OvaHerero und Nama sowie die mitlaufenden Oppositionsparteien haben in dem Streit um das Genozid-Grundsatzabkommen nichts zu verlieren. Erstgenannte versuchen verständlicherweise eine hohe Wiedergutmachung durchzusetzen...

EU macht Namibia & Afrika was vor

vor 4 wochen - 22 September 2021 | Meinung & Kommentare

Im Juli hatte die AZ auf den Umstand gewiesen, dass die EU den afrikanischen Ländern erklärt hatte, welche Vakzine von ihr akzeptiert worden waren, diese...

Ungeniertes Anspruchsdenken

vor 1 monat - 09 September 2021 | Meinung & Kommentare

Am vergangenen Montag zitierte eine namibische Tageszeitung die Pressesprecherin der SWAPO-Partei, Hilma Nicanor: „Wir haben nicht die Apartheid bekämpft nur um arm zu bleiben.“ Dadurch...

Wüstenlöwen brauchen Hilfe

vor 1 monat - 31 August 2021 | Meinung & Kommentare

Am 29. November 2019 brachte die AZ einen Artikel mit dem Titel „Freiwilligenarbeit für Namibias Wildpferde“. Darin stand: „Die Population der namibischen Wildpferde ist wieder...

Heldentag verliert an Relevanz

vor 1 monat - 30 August 2021 | Meinung & Kommentare

Ein Held entspricht normalerweise den Vorgaben der jeweiligen Kultur und somit verwundert es heute gar keinen mehr, dass die heroischen Fähigkeiten nicht unbedingt nur körperlicher...

Schleichende Hoffnungslosigkeit

vor 1 monat - 25 August 2021 | Meinung & Kommentare

Es besteht kein Zweifel daran, dass die psychischen Auswirkungen der Pandemie weitaus gravierender sind als bisher angenommen. Viele Menschen versuchen noch mit der sogenannten „neuen...

Aller Sport gehört gefördert

vor 2 monaten - 18 August 2021 | Meinung & Kommentare

Bisher galt Frankie Fredericks mit seinen Leistungen in der Leichtathletik - allein acht Medaillen auf den Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften - in Namibia mit Abstand...