13 September 2017 | Landwirtschaft

Schlachthof für Esel lohnt nicht

Windhoek (ste) – Die Namibia Wissenschaftliche Gesellschaft hatte gestern Abend zu einem Informationsaustausch über das international zunehmende Phänomen des Eselschlachtens eingeladen. Nach einem detaillierten Vortrag von Alex Mayers, einem Aktivisten und Mitglied der Stiftung „The Donkey Sanctuary“ (aus England), nahmen verschiedene weitere Interessenträger Stellung zu dem Thema, mit speziellem Bezug auf den Schlachthof für Esel, der in Namibia entstehen soll. Mayers überzeugte durch seine sachlichen Darstellungen und betonte, dass weder ihm noch der Stiftung daran liege, Ländern vorzuschreiben, wie sie ihre Ressourcen anzuwenden hätten. „Uns liegt an der humanen Behandlung der Tiere derweil sie genutzt werden; wir sind keine prinzipiellen Gegner der Nutzung. Genau wie der Mensch eine würdige Behandlung bei anderen Schlachttieren voraussetzt, so erwarten wir dies im Falle der Esel. Des Weiteren liegt uns an der nachhaltigen Nutzung dieser Tiere, weswegen schneller und befristeter Reichtum nicht zur vollständigen Ausrottung dieser Tiere führen darf“, erklärte Mayers und erkennt in Namibia ungenügende Ansätze für den produktiven und kommerziellen Nutzen der Langohre. Er ging dabei näher auf internationale Ziffern ein und erklärte die Tendenz in Afrika, neuerdings Schlachthöfe wieder zu sperren. Mehr dazu demnächst in der AZ. Karte: The Donkey Sanctuary

Gleiche Nachricht

 

Farmarbeiterlohn ist jetzt für alle gleich

1 woche her - 16 November 2017 | Landwirtschaft

Von Frank SteffenWindhoek Die Folge des am Dienstag unterschriebenen Übereinkommens ist, dass sich der Landwirtschafts-Arbeitgeberverband AEA, der dem Namibischen Farmerverband NAU angegliedert ist, sowie die...

MAWF schätzt sich selbst ein

1 woche her - 15 November 2017 | Landwirtschaft

Von Frank Steffen, Windhoek Es war nicht zu überhören, dass sich John Mutorwa als Chef des Ministeriums für Landwirtschaft, Wasserversorgung und Forstwirtschaft (MAWF), am Montag...

Minister empfängt Düngerspende für Kleinfarmer

1 woche her - 13 November 2017 | Landwirtschaft

Das Landwirtschaftsministerium hat aus der hiesigen Privatwirtschaft eine Düngerspende erhalten, die Kleinfarmern zugutekommen soll. Dabei handele es sich um 4,5 Tonnen Düngermittel im Wert von...

Kommerzielle Landwirte helfen Neufarmern

vor 2 wochen - 08 November 2017 | Landwirtschaft

Windhoek (fis) - Mitglieder des Verbandes für kommerzielle Farmer (NAU) haben jetzt ihre Unterstützung auf Kommunal- und (umgesiedelte) Neufarmer ausgeweitet. Wie die NAU zu Wochenbeginn...

Abortausbruch weiterhin ungeklärt

vor 2 wochen - 07 November 2017 | Landwirtschaft

Von Frank Steffen, Windhoek Anfang Oktober 2017 berichtete die AZ über das unerklärte Phänomen, bei dem in diesem Jahr zunehmend Fehlgeburten unter dem Vieh, vor...

Ohrmarken an Drittpartei

vor 3 wochen - 27 Oktober 2017 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) – Soeben hat der namibische Fleischrat ein neues Formular bekanntgemacht laut dem Viehproduzenten jetzt Ohrmarken von Drittparteien abholen lassen können ohne dass die...

Schakal-Jagd ungeklärt

vor 1 monat - 23 Oktober 2017 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) – Unlängst hatte der namibische Farmerverband NAU bekanntgegeben, dass ein Vertreter des Justizministeriums während eines gemeinsamen Workshops der NAU und dem Jagdverband NAPHA...

UNIDO will jetzt entbuschen

vor 1 monat - 19 Oktober 2017 | Landwirtschaft

Von Frank Steffen, Windhoek Am Dienstag hatte das Ministerium für Industrie, Handel und SME-Entwicklung (MITSMED) zusammen mit der UN-Organisation für Entwicklung von Industrie und Handel...

NAU stellt neuen Geschäftsführer vor

vor 1 monat - 18 Oktober 2017 | Landwirtschaft

Windhoek (ms) • Der namibische Landwirtschaftsverband (NAU) hat in Person von Roelie Venter (45) einen Nachfolger für seinen Geschäftsführer Sakkie Coetzee ernannt, der nach 15...

Wechsel an NAU-Spitze

vor 1 monat - 17 Oktober 2017 | Landwirtschaft

Windhoek (ms) – An der Spitze des Landwirtschaftsverbandes für kommerzielle Farmer (NAU) wird es einen Wechsel geben: Der 45-jährige Roelie Venter (Bild) übernimmt am 1....