31 Januar 2011 | Lokales

Schienenstrecke wird ersetzt

Windhoek - Namibia habe ein Bahnnetz von 2626 Kilometern; ein Teil sei inzwischen veraltet und müsse ausgetauscht werden. "Nach dem schweren Unfall am 1. Januar vergangenen Jahres, als Lokomotiven und Waggons bei Brakwater entgleisten, weil Teile der Schiene beschädigt waren, können wir nun endlich mit der Rehabilitation der zehn Kilometer langen Strecke zwischen Windhoek und Brakwater beginnen", sagte TransNamib-Geschäftsführer am vergangenen Freitag vor Ort anlässlich des Beginns der Arbeiten. Haimbili zufolge entsprächen nur 13 der 240 km langen Strecke zwischen Windhoek und dem Knotenpunkt Kranzberg bei Usakos nicht den SADC-Ansprüchen, nämlich zehn Kilometer bei Windhoek und weitere drei Kilometer zwischen Karibib und Kranzberg. Gut informierten Quellen zufolge sei die Strecke zwischen Windhoek und Otjihavera zu ersetzen.

"Wir haben nun mit den Vorbereitungsarbeiten begonnen und die Betonschwellen an Ort und Stelle abgeladen. In Zukunft soll die Strecke für fünf Stunden am Tag geschlossen und 250 Meter neue Gleise ausgetauscht werden. Der normale Bahnverkehr wird dadurch nicht beeinträchtigt", verkündete Haimbili. Die Kosten des Projekts belaufen sich auf 9,4 Millionen Namibia-Dollar.

Zum Zeitpunkt des schweren Unglücks am ersten Tag des Jahres 2010 lagen die neuen Schienen bereits seit zwei Jahren neben der Bahnlinie (AZ berichtete). Von den Schienen, die nun ersetzt werden, sollen die, die sich in einem guten Zustand befinden, auf der Strecke zwischen Kranzberg und Tsumeb eingesetzt werden.

Der amtierende Leiter der Abteilung für Betrieb und Wartung bei TransNamib, Gotthard !Howaeb, teilte auf Nachfrage mit, dass die in der Nacht vom 22. zum 23. Januar über- und unterspülte Strecke nördlich von Mariental auf der Farm Dabib am vergangenen Freitag um 15 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte. Die ersten Züge sollten schon am Wochenende wieder in Richtung Windhoek rollen. Die Bergung des entgleisten und umgekippten Wagens und der Lokomotive würde jedoch noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Informationen zufolge sei die Strecke zwischen Kranzberg und Tsumeb ebenfalls nicht den Richtlinien der SADC angepasst, die ein Schienennetz für 18 Tonnen pro Achse vorschreiben, während die Strecke in den Norden und die zu ersetzenden zehn Kilometer nördlich von Windhoek nur für 16,5 Tonnen pro Achse vorgesehen sind.

Gleiche Nachricht

 

Volles Haus an der Küste

vor 1 tag - 17 Januar 2019 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis Bay„Ist es nicht einfach toll?“, fragte Taná Pesat, Pressesprecherin der Hafenbehörde NamPort gestern, als sie am Kai in Walvis Bay stand...

Telefonausfall in Windhoek

vor 2 tagen - 16 Januar 2019 | Lokales

Windhoek (cev) – Aufgrund eines technischen Defekts ist das Festnetz in Windhoek seit heute Morgen teilweise ausgefallen. „Dies führt zu zahlreichen Beschwerden von Kunden, die...

Schuldfrage nach Düsternis

vor 3 tagen - 15 Januar 2019 | Lokales

Von Eberhard Hofmann Windhoek/ElisenheimDie Elektriker der Stadt Windhoek brachten beim lang ersehnten Wiederanschluss an das städtische Netz nur schwankenden, flackernden Strom auf den Weg,...

Wasserdrosselung für Gobabis

1 woche her - 11 Januar 2019 | Lokales

Windhoek/Gobabis (nic) – Ab heute wird in Gobabis täglich das Wasser von 22 Uhr abends bis vier Uhr morgens abgestellt. Dies teilte die Presseagentur Nampa...

Elisenheim im Elektro-Notstand

1 woche her - 11 Januar 2019 | Lokales

Windhoek (hf) • Der neue Windhoeker Vorort Elisenheim hat seit Dienstagnachmittag eine beispiellose Krise zu bewältigen: durchgehenden Stromausfall, verursacht durch ein schadhaftes altes Kabel, das...

Elisenheim im Elektro-Notstand

1 woche her - 11 Januar 2019 | Lokales

Windhoek (hf) - Der neue Windhoeker Vorort Elisenheim hat seit Dienstagnachmittag eine beispiellose Krise zu bewältigen: durchgehenden Stromausfall, verursacht durch ein schadhaftes altes Kabel, das...

Brexit-Befürworter besucht Namibia zum Hai-Angeln

1 woche her - 08 Januar 2019 | Lokales

Swakopmund (er) – Der ehemalige Chef der EU-feindlichen britischen UKIP-Partei (Partei für die Unabhängigkeit des Vereinigten Königreichs), Nigel Farage, war kürzlich in Namibia – und...

Vollschiff „Sørlandet“ nach kurzem Besuch abgereist

1 woche her - 08 Januar 2019 | Lokales

Nach einem kurzen Aufenthalt in Walvis Bay ist das älteste Segelschiff der Welt, die „Sørlandet“ (Foto), am Sonntagvormittag abgesegelt – und befindet sich nun auf...

Ältestes Segelschiff der Welt besucht Walvis Bay

vor 2 wochen - 04 Januar 2019 | Lokales

Das älteste und am besten erhaltene Vollschiff der Welt, die „Sørlandet“, wird am morgigen Samstag im Hafen von Walvis Bay erwartet. Das Schiff und seine...

Was nach der Feriensaison zurückbleibt ist der Müll

vor 2 wochen - 03 Januar 2019 | Lokales

Die diesjährige Feriensaison ist fast vorbei und an zahlreichen Stränden entlang der zentralen Küste bieten sich schockierende Bilder. Müll aller Art wurde an vielen Strände...