31 Januar 2011 | Lokales

Schienenstrecke wird ersetzt

Windhoek - Namibia habe ein Bahnnetz von 2626 Kilometern; ein Teil sei inzwischen veraltet und müsse ausgetauscht werden. "Nach dem schweren Unfall am 1. Januar vergangenen Jahres, als Lokomotiven und Waggons bei Brakwater entgleisten, weil Teile der Schiene beschädigt waren, können wir nun endlich mit der Rehabilitation der zehn Kilometer langen Strecke zwischen Windhoek und Brakwater beginnen", sagte TransNamib-Geschäftsführer am vergangenen Freitag vor Ort anlässlich des Beginns der Arbeiten. Haimbili zufolge entsprächen nur 13 der 240 km langen Strecke zwischen Windhoek und dem Knotenpunkt Kranzberg bei Usakos nicht den SADC-Ansprüchen, nämlich zehn Kilometer bei Windhoek und weitere drei Kilometer zwischen Karibib und Kranzberg. Gut informierten Quellen zufolge sei die Strecke zwischen Windhoek und Otjihavera zu ersetzen.

"Wir haben nun mit den Vorbereitungsarbeiten begonnen und die Betonschwellen an Ort und Stelle abgeladen. In Zukunft soll die Strecke für fünf Stunden am Tag geschlossen und 250 Meter neue Gleise ausgetauscht werden. Der normale Bahnverkehr wird dadurch nicht beeinträchtigt", verkündete Haimbili. Die Kosten des Projekts belaufen sich auf 9,4 Millionen Namibia-Dollar.

Zum Zeitpunkt des schweren Unglücks am ersten Tag des Jahres 2010 lagen die neuen Schienen bereits seit zwei Jahren neben der Bahnlinie (AZ berichtete). Von den Schienen, die nun ersetzt werden, sollen die, die sich in einem guten Zustand befinden, auf der Strecke zwischen Kranzberg und Tsumeb eingesetzt werden.

Der amtierende Leiter der Abteilung für Betrieb und Wartung bei TransNamib, Gotthard !Howaeb, teilte auf Nachfrage mit, dass die in der Nacht vom 22. zum 23. Januar über- und unterspülte Strecke nördlich von Mariental auf der Farm Dabib am vergangenen Freitag um 15 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte. Die ersten Züge sollten schon am Wochenende wieder in Richtung Windhoek rollen. Die Bergung des entgleisten und umgekippten Wagens und der Lokomotive würde jedoch noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Informationen zufolge sei die Strecke zwischen Kranzberg und Tsumeb ebenfalls nicht den Richtlinien der SADC angepasst, die ein Schienennetz für 18 Tonnen pro Achse vorschreiben, während die Strecke in den Norden und die zu ersetzenden zehn Kilometer nördlich von Windhoek nur für 16,5 Tonnen pro Achse vorgesehen sind.

Gleiche Nachricht

 

Perlhühner-Kontrolle wird eingeführt

vor 5 stunden | Lokales

Swakopmund (er) - Die Swakopmunder Stadtverwaltung will die Anzahl der Perlhühner, die sich in der Stadtmitte aufhalten - insbesondere im Umkreis des historischen Leuchtturms und...

Kombat-Einwohner protestieren

vor 1 tag - 16 April 2019 | Lokales

Von C. Sasman & F. SteffenKombat / Windhoek Die Einwohner Kombats sind am vergangenen Samstag (den 13. April) auf die Straße gegangen, um gegen die...

Wirtschaftsverband verteidigt düsteres Namport-Urteil

vor 5 tagen - 12 April 2019 | Lokales

Windhoek (cev) • „Falsche Angaben“ und „persönliche Kritik“ am Autor: Der Wirtschaftsverband EAN (Economics Association of Namibia) hat die Reaktion des staatlichen Hafenunternehmens Namport auf...

Minister macht Rückzieher

vor 5 tagen - 12 April 2019 | Lokales

Swakopmund (er) – Die Erschließung von Grundstücken auf einem großangelegten Areal bei Swakopmund ist ins Stocken geraten, nachdem Peya Mushelenga, der Minister für ländliche und...

„Kleines“ Kreuzfahrtschiff besucht Walvis Bayer Hafen

vor 5 tagen - 12 April 2019 | Lokales

Das kleinste Kreuzfahrtschiff der Reederei Cunard, die „Queen Victoria“, wird am Montag kurz in Walvis Bay erwartet. Es wird das zweite Mal sein, dass der...

„Fukuseki Maru No. 7“ wird verschrottet

1 woche her - 10 April 2019 | Lokales

Von Erwin Leuschner, SwakopmundDie Entfernung des Schiffwracks wird aber deutlich später erfolgen, als John Mutorwa, Minister für öffentliche Arbeiten und Transport, angeordnet hatte. Mutorwa hatte...

Für Cannabis auf die Straße gehen

1 woche her - 10 April 2019 | Lokales

Windhoek (cev) – Mit einem Marsch durch Windhoek wollen zwei Interessengruppen Gesetzgeber und politische Entscheidungsträger unter Druck setzen, den Konsum von Cannabis (Dagga) in Namibia...

Millionenstarkes Projekt

1 woche her - 09 April 2019 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund Das offene Grundstück befindet sich nahe dem noch neuen Beach Hotels, nur wenige Meter vom Strand entfernt. Auf dem Grundstück befinden...

Gesprächskreis gegründet

1 woche her - 08 April 2019 | Lokales

Von Erwin Leuschner, SwakopmundDer Gesprächskreis soll nicht nur ein Sprachrohr für alle deutschsprachigen Namibier darstellen. „Wir wollen vielmehr ins Gespräch über wesentliche, landespolitische Themen kommen...

Theatermacherin nach Berlin eingeladen

1 woche her - 08 April 2019 | Lokales

Windhoek (nic) - Die namibische Theater- und Filmemacherin sowie preisgekrönte Drehbuchautorin Kovambo „Jenny“ Kandenge (l.) wird zu dem 56. Theatertreffen nach Berlin reisen. Wie die...