31 Januar 2011 | Lokales

Schienenstrecke wird ersetzt

Windhoek - Namibia habe ein Bahnnetz von 2626 Kilometern; ein Teil sei inzwischen veraltet und müsse ausgetauscht werden. "Nach dem schweren Unfall am 1. Januar vergangenen Jahres, als Lokomotiven und Waggons bei Brakwater entgleisten, weil Teile der Schiene beschädigt waren, können wir nun endlich mit der Rehabilitation der zehn Kilometer langen Strecke zwischen Windhoek und Brakwater beginnen", sagte TransNamib-Geschäftsführer am vergangenen Freitag vor Ort anlässlich des Beginns der Arbeiten. Haimbili zufolge entsprächen nur 13 der 240 km langen Strecke zwischen Windhoek und dem Knotenpunkt Kranzberg bei Usakos nicht den SADC-Ansprüchen, nämlich zehn Kilometer bei Windhoek und weitere drei Kilometer zwischen Karibib und Kranzberg. Gut informierten Quellen zufolge sei die Strecke zwischen Windhoek und Otjihavera zu ersetzen.

"Wir haben nun mit den Vorbereitungsarbeiten begonnen und die Betonschwellen an Ort und Stelle abgeladen. In Zukunft soll die Strecke für fünf Stunden am Tag geschlossen und 250 Meter neue Gleise ausgetauscht werden. Der normale Bahnverkehr wird dadurch nicht beeinträchtigt", verkündete Haimbili. Die Kosten des Projekts belaufen sich auf 9,4 Millionen Namibia-Dollar.

Zum Zeitpunkt des schweren Unglücks am ersten Tag des Jahres 2010 lagen die neuen Schienen bereits seit zwei Jahren neben der Bahnlinie (AZ berichtete). Von den Schienen, die nun ersetzt werden, sollen die, die sich in einem guten Zustand befinden, auf der Strecke zwischen Kranzberg und Tsumeb eingesetzt werden.

Der amtierende Leiter der Abteilung für Betrieb und Wartung bei TransNamib, Gotthard !Howaeb, teilte auf Nachfrage mit, dass die in der Nacht vom 22. zum 23. Januar über- und unterspülte Strecke nördlich von Mariental auf der Farm Dabib am vergangenen Freitag um 15 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte. Die ersten Züge sollten schon am Wochenende wieder in Richtung Windhoek rollen. Die Bergung des entgleisten und umgekippten Wagens und der Lokomotive würde jedoch noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Informationen zufolge sei die Strecke zwischen Kranzberg und Tsumeb ebenfalls nicht den Richtlinien der SADC angepasst, die ein Schienennetz für 18 Tonnen pro Achse vorschreiben, während die Strecke in den Norden und die zu ersetzenden zehn Kilometer nördlich von Windhoek nur für 16,5 Tonnen pro Achse vorgesehen sind.

Gleiche Nachricht

 

MTC plant Wohnungsbau für Obdachlose

vor 1 tag - 28 Februar 2020 | Lokales

Windhoek (cr) • Das Telekommunikationsunternehmen MTC hat sich zum Ziel gesetzt, Obdachlosen preiswerte Häuser zur Verfügung zu stellen. Die Firma will in den nächsten zwei...

Person im Swakop-Rivier vermisst – Dämme steigen weiter

vor 2 tagen - 27 Februar 2020 | Lokales

Swakopmund (er) • Eine Person wurde am gestrigen Morgen von reißenden Wassermassen im Swakop-Rivier etwa zehn Kilometer südlich von Okahandja weggerissen – eine umfangreiche Suchaktion...

Marineschiff aus Brasilien besucht Walvis Bay

vor 2 tagen - 27 Februar 2020 | Lokales

Swakopmund/Walvis Bay (er) • Das brasilianische Marineschiff „Amazonas“, das als Hochsee- Patrouillenschiff klassifiziert wird, soll am morgigen Freitag in Walvis Bay andocken. Das teilte die...

Elefant hat sich „eingelebt“

vor 2 tagen - 27 Februar 2020 | Lokales

Von Erwin Leuschner, SwakopmundDer Elefant bei dem Swakopmunder Stadtteil Rössmund ist eine einmalige Attraktion, aber zugleich hofft das Management des gleichnamigen Golfplatzes, dass der Dickhäuter...

Frauenkongress in Windhoek

vor 2 tagen - 27 Februar 2020 | Lokales

Windhoek (cev) – Als Ehrengast hat Präsident Hage Geingob gestern den zehnten Kongress der Pan African Women’s Organisation (PAWO) in Windhoek eröffnet, die seit einem...

Suche aus Luft erfolglos

vor 3 tagen - 26 Februar 2020 | Lokales

Swakopmund/Walvis Bay (er) – Auch eine Suche aus der Luft nach dem verschollenen Kapitän Carlo Gordon, der seit dem Untergang des Fischtrawlers „Resplendent“ am vergangenen...

Okavango-Fluss steigt „rapide“

vor 3 tagen - 26 Februar 2020 | Lokales

Von Erwin Leuschner und Clemens von Alten, Swakopmund/Windhoek„Einwohner, die in hochwassergefährdeten Gebieten leben, müssen Vorsichtsmaßnahmen treffen“, teilte der hydrologische Dienst mit Sitz im Ministerium für...

Capricorn-Gruppe inspiriert Jugendliche mit Tech-Talk

vor 3 tagen - 26 Februar 2020 | Lokales

Die Capricorn-Gruppe will Jugendliche inspirieren und hat am vergangenen Freitag einen sogenannten Tech Talk mit dem „The Exciting World of Technology“ für über 150 namibische...

Thunfisch mit der Hand gefangen

vor 3 tagen - 26 Februar 2020 | Lokales

Brandungsangler haben am Strand nahe Meile 72 vor kurzem einen Thunfisch an Land gezogen, und zwar mit der Hand, denn der Fisch war ins flache...

Regierung durchleuchtet Glückspielgewerbe

vor 4 tagen - 25 Februar 2020 | Lokales

Von Marc Springer, WindhoekWie der Pressesprecher des Ministeriums, Romeo Muyunda, gestern auf Anfrage mitteilte, hätten die Inspektoren inzwischen sämtliche Spiellokale in Windhoek erfasst. Wie viele...