05 Dezember 2017 | Tourismus

San erbringen Rekord-Ernte der Teufelskralle

Windhoek (ws) – Die Ernte und der Verkauf von Teufelskralle-Knollen aus den Nyae Nyae- und N # a Jaqna-Hegegebieten haben wesentlich zum Einkommen der Erntehelfer und Hegegebiet-Mitglieder in diesem Jahr beigetragen. Die Teufelskrallen-Pflanzen reagierten positiv auf die guten Regenfälle in der Gegend zu Beginn dieses Jahres. Die konsequent nachhaltige Erntemethode ermöglichte es, dass die Erntehelfer auch in diesem Jahr davon profitierten. Auf diese Weise konnten 200 Arbeiter 18,7 Tonnen Teufelskralle-Knollen im Nyae Nyae-Hegegebiet ernten und 275 Arbeiter 21,7 Tonnen im N # a Jaqna-Hegebebiet. Insgesamt erbrachte diese Ernte den 475 San ein Einkommen von nahezu 2,35 Mio. N$, also knapp 5000 N$ pro Kopf.

Ein wichtiger Aspekt bei der Ernte und dem Verkauf von Teufelskralle ist, dass der Gewinn aus der Ernte etwa 75% der Gesamteinnahmen der dort lebenden Bevölkerung beträgt. Oft ist es sogar auch die einzige Möglichkeit der marginalisierten Gemeinschaften, ein Einkommen für sich zu erzielen.

Der zu Beginn jeder Erntesaison ausgehandelte Kaufpreis entspricht dem Preis für die biologisch zertifizierte Teufelskralle. Das Produkt wird nachhaltig geerntet, qualitätskontrolliert, vollständig rückverfolgbar und wird so verarbeitet und gelagert, dass die Qualität gewährleistet ist.

Der Kaufpreis von Teufelskralle stieg in diesem Jahr insbesondere in Nyae Nyae beträchtlich, da die Gemeinschaft eine Partnerschaft mit dem Käufer einging, um eine „Fair-for-Life-Zertifizierung“, eine Art Fair-Trade-Zertifizierung, zu erhalten. Das Konzept besteht darin, dass Produzenten aus benachteiligten Verhältnissen ihre eigene Entwicklung beeinflussen können, indem sie gemeinsam sinnvolle Projekte beschließen, die an ihre lokalen Bedingungen angepasst werden können. Fair for Life stellt sicher, dass sich Organisationen und sich dafür einsetzen, dass faire Arbeitsbedingungen gewährleistet sind und die Umwelt nicht geschädigt wird.

Ein wichtiger Faktor, der zum Erfolg der Teufelskrallen-Unternehmungen in beiden Hegegebieten beiträgt, ist die Beständigkeit, die dadurch entsteht, dass ein zuverlässiger Käufer mit richtigen Verträgen an Ort und Stelle ist, an dem alle Beteiligten ihre Rollen und Verantwortlichkeiten kennen.

Zurzeit haben sowohl das Nyae Nyae- als auch das N # a Jaqna-Hegebebiet Verträge mit EcoSo Dynamics cc, einem örtlichen Teufelskrallen-Exporteur. Laut Gero Diekmann, EcoSo Dynamics-Geschäftsführer, basiert diese Partnerschaft, die bereits seit zehn Jahren besteht, auf gegenseitigem Vertrauen.

Gegenwärtig werden beide Hegegebiete unterstützt, um gute Preise auszuhandeln, die Richtlinien von Organic Certification und Fair for Life einzuhalten sowie um eine nachhaltige Ernte sicherzustellen. Diese Unterstützung, die von der Nyae Nyae Development Foundation in Namibia durchgeführt wird, wird durch einen EU-Beitrag zur Anpassung an den Klimawandel finanziert. Jedes Jahr wird die Unterstützung reduziert, um eine größere Unabhängigkeit der Hegegebiete und eine verbesserte Nachhaltigkeit ihrer Lebensgrundlagen zu ermöglichen, wodurch die San immer autarker leben.

Gleiche Nachricht

 

Erste Bauphase am Dias-Punkt abgeschlossen

1 woche her - 12 Oktober 2018 | Tourismus

Windhoek (ste) - Wegen eines Finanzmangels wurde der Dias-Punkt-Brückenbau verschoben, aber der Zugang, bzw. die Treppen und das Geländer zum Dias-Kreuz konnten abgeschlossen werden. Crispin...

Flugsicherheit auf dem Prüfstand

1 woche her - 12 Oktober 2018 | Tourismus

Von Clemens von Alten, WindhoekWährend gestern Medienvertreter beim Hosea-Kutako-Flughafen über eine Sicherheitsübung informiert wurden, fand zeitgleich hinter geschlossenen Türen ein Krisentreffen mit hochrangigen Regierungsvertretern und...

Reisebranche schlägt Alarm

1 woche her - 11 Oktober 2018 | Tourismus

Von Clemens von Alten, WindhoekAngesichts der bevorstehenden Prüfung der Internationale Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) fand am Dienstag in Windhoek eine Dringlichkeitssitzung mit Interessenvertretern statt. Im Zentrum stehen...

CCF geht gegen Gepardenhandel in Somaliland vor

vor 2 wochen - 03 Oktober 2018 | Tourismus

Otjiwarongo/Hargeisa (ws) - Seit der namibische Gepardenschutzverband (CCF) auch in Somaliland ansässig ist, werden immer wieder geschmuggelte Gepardenwelpen beschlagnahmt. Ende September konnte die Polizei...

Tanz mit den Toten: Fröhliches Leichenfest in Madagaskar

vor 1 monat - 19 September 2018 | Tourismus

Masiniloharano (dpa) - Die Kapelle unterbricht ihre fröhliche Musik für einen Trommelwirbel. Alle Augen sind nun auf die Familiengruft gerichtet: Das schwere Betontor der Gruft...

Doppelt so viel Spaß, doppelt so gemütlich

vor 1 monat - 14 September 2018 | Tourismus

Das AVANI-Hotel und Kasino - eine der beliebtesten Gaststätten Windhoeks - ist unlängst renoviert worden und bekam eine neue Fassade. Seitdem hat AVANI sein Angebot...

Tour Consultant

vor 1 monat - 11 September 2018 | Tourismus

Shavonne BurgerThe quotation and operation of series tours, scheduled tours and private guided tours, within a 24 hour turnaround time. The processing and invoicing of...

Bartender

vor 1 monat - 11 September 2018 | Tourismus

James DemumanaA bartender is responsible for preparing alcoholic or non-alcoholic beverages for bars and patrons. He also interacts with customers, taking orders and serving snacks...

Car rental agent

vor 1 monat - 11 September 2018 | Tourismus

Juanita SwartbooiRental agents rent cars and other forms of transportation for private use by clients. They are employed by car, boat or creation companies at...

Safari Camp Cook

vor 1 monat - 11 September 2018 | Tourismus

Philip Tjiveze Camp cooks prepare and make large amount of food for campers or vacationers, working efficiently off a budget. Culinary experience is usually preferred,...