05 Dezember 2017 | Tourismus

San erbringen Rekord-Ernte der Teufelskralle

Windhoek (ws) – Die Ernte und der Verkauf von Teufelskralle-Knollen aus den Nyae Nyae- und N # a Jaqna-Hegegebieten haben wesentlich zum Einkommen der Erntehelfer und Hegegebiet-Mitglieder in diesem Jahr beigetragen. Die Teufelskrallen-Pflanzen reagierten positiv auf die guten Regenfälle in der Gegend zu Beginn dieses Jahres. Die konsequent nachhaltige Erntemethode ermöglichte es, dass die Erntehelfer auch in diesem Jahr davon profitierten. Auf diese Weise konnten 200 Arbeiter 18,7 Tonnen Teufelskralle-Knollen im Nyae Nyae-Hegegebiet ernten und 275 Arbeiter 21,7 Tonnen im N # a Jaqna-Hegebebiet. Insgesamt erbrachte diese Ernte den 475 San ein Einkommen von nahezu 2,35 Mio. N$, also knapp 5000 N$ pro Kopf.

Ein wichtiger Aspekt bei der Ernte und dem Verkauf von Teufelskralle ist, dass der Gewinn aus der Ernte etwa 75% der Gesamteinnahmen der dort lebenden Bevölkerung beträgt. Oft ist es sogar auch die einzige Möglichkeit der marginalisierten Gemeinschaften, ein Einkommen für sich zu erzielen.

Der zu Beginn jeder Erntesaison ausgehandelte Kaufpreis entspricht dem Preis für die biologisch zertifizierte Teufelskralle. Das Produkt wird nachhaltig geerntet, qualitätskontrolliert, vollständig rückverfolgbar und wird so verarbeitet und gelagert, dass die Qualität gewährleistet ist.

Der Kaufpreis von Teufelskralle stieg in diesem Jahr insbesondere in Nyae Nyae beträchtlich, da die Gemeinschaft eine Partnerschaft mit dem Käufer einging, um eine „Fair-for-Life-Zertifizierung“, eine Art Fair-Trade-Zertifizierung, zu erhalten. Das Konzept besteht darin, dass Produzenten aus benachteiligten Verhältnissen ihre eigene Entwicklung beeinflussen können, indem sie gemeinsam sinnvolle Projekte beschließen, die an ihre lokalen Bedingungen angepasst werden können. Fair for Life stellt sicher, dass sich Organisationen und sich dafür einsetzen, dass faire Arbeitsbedingungen gewährleistet sind und die Umwelt nicht geschädigt wird.

Ein wichtiger Faktor, der zum Erfolg der Teufelskrallen-Unternehmungen in beiden Hegegebieten beiträgt, ist die Beständigkeit, die dadurch entsteht, dass ein zuverlässiger Käufer mit richtigen Verträgen an Ort und Stelle ist, an dem alle Beteiligten ihre Rollen und Verantwortlichkeiten kennen.

Zurzeit haben sowohl das Nyae Nyae- als auch das N # a Jaqna-Hegebebiet Verträge mit EcoSo Dynamics cc, einem örtlichen Teufelskrallen-Exporteur. Laut Gero Diekmann, EcoSo Dynamics-Geschäftsführer, basiert diese Partnerschaft, die bereits seit zehn Jahren besteht, auf gegenseitigem Vertrauen.

Gegenwärtig werden beide Hegegebiete unterstützt, um gute Preise auszuhandeln, die Richtlinien von Organic Certification und Fair for Life einzuhalten sowie um eine nachhaltige Ernte sicherzustellen. Diese Unterstützung, die von der Nyae Nyae Development Foundation in Namibia durchgeführt wird, wird durch einen EU-Beitrag zur Anpassung an den Klimawandel finanziert. Jedes Jahr wird die Unterstützung reduziert, um eine größere Unabhängigkeit der Hegegebiete und eine verbesserte Nachhaltigkeit ihrer Lebensgrundlagen zu ermöglichen, wodurch die San immer autarker leben.

Gleiche Nachricht

 

Oranjemunds zaghafte Tourismus-Entwicklung

vor 4 tagen - 19 April 2018 | Tourismus

Windhoek/Oranjemund (ste) - Manche Bürger in Namibia werden sich an die strengen Sicherheitsvorkehrungen der früheren Jahre erinnern, wenn man die Diamantstadt Oranjemund besuchen wollte: polizeiliches...

Reisegeschäft geht zurück

vor 5 tagen - 18 April 2018 | Tourismus

Windhoek (fis) - Der FNB/Fenata-Reiseindex ist im vierten Quartal 2017 leicht zurückgegangen. Wie aus dem gestern verbreiteten Dokument hervorgeht, hat es laut dem FNB-Analysten Josephat...

Faszinierendes Namibia

vor 6 tagen - 17 April 2018 | Tourismus

Namibia ist ein Land mit vielen Gesichtern - seien es die weiten Landschaften, unterschiedliche Volksgruppen oder die faszinierende Flora und Fauna. Um den AZ-Lesern diese...

EU hilft bei Anpassung an Klimawandel

vor 6 tagen - 17 April 2018 | Tourismus

Windhoek (ws) - Die Nyae Nyae Development Foundation (NNDF) erhielt seit 2014 eine Bezuschussung in Höhe von 649 390 €. Damit können sich nun Nyae...

Die 5 Stufen des Digitalen Erfolgs - Stufe...

1 woche her - 16 April 2018 | Tourismus

Die richtigen Besucher auf die Webseite einer Lodge oder eines Unternehmens zu bekommen, ist entscheidend. Die Qualität der Besucher ist viel wichtiger als die Quantität.In...

Neues Namstyle-Bier bald im Strandhotel

1 woche her - 16 April 2018 | Tourismus

Swakopmund (er) - In Swakopmund gibt es bald ein neues Craft-Bier: Am Freitag haben Stephan Koepp von der Swakopmund Brewing Company (SBC) und Christian Hans...

NHE entwickelt den Norden

1 woche her - 10 April 2018 | Tourismus

Windhoek/Okahao (NMH) - Die halbstaatliche Wohnungsbaugesellschaft NHE wird in der Ortschaft Okahao, in der Omusati-Region, insgesamt 50 neue Wohnungen für Familien aus der niederen oder...

Geschütze Welwitschia miarbilis wird zu Ziegenfutter

1 woche her - 10 April 2018 | Tourismus

Aufgrund der Trockenheit in den vergangenen Monaten haben sich Weidetiere neue Futterquellen erschlossen. In diesem Fall waren es Ziegen, die an den Blätter der geschützten...

Die 5 Stufen des digitalen Erfolgs

1 woche her - 09 April 2018 | Tourismus

35 Jahre Erfahrung in IT, 15 Jahre Erfahrung in Digital Marketing, fast 50 Jahre Erfahrung in der Hotellerie sowie 8 Jahre Erfahrung in Tourismus und...

Warum Bilder und Videos in der Präsentation von gestern...

vor 2 wochen - 03 April 2018 | Tourismus

Jeder kennt die Worte „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte”. Das war für die Tourismusbranche noch um 2010 so. Doch das hat sich schnell...