10 Januar 2019 | International

Salah ist Afrikas Fußballer des Jahres

Dakar (dpa) - Mohamed Salah vom FC Liverpool ist zum zweiten Mal in Serie zu Afrikas Fußballer des Jahres gewählt worden. Der 26-jährige Ägypter wurde am Dienstag bei einer Gala in Dakar ausgezeichnet. Bundesliga-Profi Achraf Hakimi erhielt die Auszeichnung zum besten Nachwuchsspieler des Jahres. Der 20-jährige Marokkaner ist derzeit von Real Madrid an den Borussia Dortmund ausgeliehen.

Salah setzte sich wie schon im vergangenen Jahr vor dem Ex-Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang und seinem Teamkollegen Sadio Mané aus dem Senegal durch. Salah war im vergangenen Jahr der erste Ägypter, der den Titel seit 1992 holte. Salah führt mit dem Champions-League-Gegner des FC Bayern derzeit die Premier League an, mit Ägyptens Nationalmannschaft schied er bei der Fußball-WM in Russland in der Vorrunde aus.

Chrestinah Thembi Kgatlana wurde als Afrikas Fußballerin des Jahres ausgezeichnet. Die südafrikanische Stürmerin spielt für Houston Dash in der heimischen Liga. Ihre Nationaltrainerin Desiree Ellis wurde zur Trainerin des Jahres gekürt.

Als Nationalmannschaft des Jahres wurde bei den Männern das Team aus Mauretanien geehrt. Es hatte sich im November erstmals für den Afrika-Cup qualifiziert. Bei den Frauen wurde die Auswahl Nigerias geehrt, die den Afrika-Cup 2018 gewonnen hatte.

Gleiche Nachricht

 

FC Bayern feiert Prestigeerfolg gegen Real Madrid

vor 3 stunden | International

Houston (dpa) - Der FC Bayern hat auf seiner USA-Reise nach einer ansehnlichen Vorstellung einen Prestigeerfolg gegen Real Madrid gefeiert. Am 50. Jahrestag der ersten...

Rätselhafter Ausstieg von Weltmeister Dennis

vor 1 tag - 19 Juli 2019 | International

Pau (dpa) - Auch einen Tag nach der Aufgabe des australischen Zeitfahr-Weltmeisters Rohan Dennis bei der 106. Tour de France bleiben die Umstände ungeklärt. „Ich...

Palästinas Fußball-Verbandschef bleibt nach Messi-Vorfall gesperrt

vor 2 tagen - 19 Juli 2019 | International

Lausanne (dpa) - Der Präsident des palästinensischen Fußballverbandes ist nach seinem verbalen Angriff auf den argentinischen Verband und der Aufforderung zum Verbrennen von Messi-Trikots mit...

Libyen liefert Bruder des Manchester-Attentäters nach London aus

vor 2 tagen - 18 Juli 2019 | International

Manchester (dpa) - Der Bruder des Attentäters von Manchester ist am Mittwoch von Libyen an Großbritannien ausgeliefert worden. Salman Abedi, ein Brite libyscher Herkunft, hatte...

WHO ruft Gesundheitsnotstand wegen Ebola aus - keine globale...

vor 3 tagen - 18 Juli 2019 | International

Genf (dpa) - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat wegen der anhaltenden Ebola-Epidemie im Kongo eine „gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite“ ausgerufen. Sie folgte damit der Empfehlung...

FC Bayern verliert 1:2 gegen Arsenal

vor 3 tagen - 18 Juli 2019 | International

Los Angeles (dpa) - Der FC Bayern München hat das erste von drei Testspielen auf seiner USA-Reise nach einem späten Gegentor verloren. Beim unterhaltsamen 1:2...

Beginn einer neuen Ära

vor 3 tagen - 17 Juli 2019 | International

Khartum (dpa) - Nach monatelangen Unruhen im Sudan haben das Militär und die Opposition eine Einigung über eine Übergangsregierung unterschrieben. Somit beginne eine neue Ära...

Aus Libyen gerettet, im Niger gestrandet: Warten auf Eldorado...

vor 3 tagen - 17 Juli 2019 | International

Von Irene Savio, dpaHamdallaye (dpa) - Das Erlebnis wird Jamila nie vergessen: Gefesselt saß sie den ganzen Tag lang auf dem Boden vor dem Lager....

Tuchels bleibt in der Causa Neymar gelassen

vor 4 tagen - 17 Juli 2019 | International

Dresden (dpa) - Thomas Tuchel wirkt weder aufgebracht noch sauer oder gar zornig. Auf den drohenden Abgang seines Superstars Neymar reagiert der 45 Jahre alte...

Große Trauer um den südafrikanischen Musiker Jonny Clegg

vor 4 tagen - 17 Juli 2019 | International

Kapstadt (dpa) - Der in Südafrika gefeierte Musiker Johnny Clegg ist tot. Mit großer Trauer bestätige man, dass Jonathan (Johnny) Clegg am Dienstag im Alter...