16 September 2019 | Politik

SA-Sondergesandte nach Afrika

Windhoek (ste) • Ein Team von Sonderbeauftragten, das von Präsident Cyril Ramaphosa ernannt wurde, hat am vergangenen Samstag mit seinem Einsatz begonnen, im Auftrag des südafrikanischen Staatsoberhauptes mehreren afrikanischen Staatsoberhäuptern und Regierungschefs Solidaritätsbotschaften zu überbringen.

Das Team, bestehend aus Jeff Radebe, Botschafter Kingsley Mmabolo und Dr. Khulu Mbatha, wird die Afrika-Länder Nigeria, Niger, Ghana, Senegal, Tansania, die Demokratische Republik Kongo (DRC) und Sambia besuchen. Sie sollen den Politikern über die kürzlich in einigen Teilen Südafrikas aufgetretenen Gewalttaten berichten, die zu Ausschreitungen gegen Ausländer (teilweise mit Todesfolge) und zur Zerstörung derer Eigentums geführt hatte.

„Die Sonderbeauftragten haben die Aufgabe, den afrikanischen Ländern zu versichern, dass sich Südafrika den Idealen der panafrikanischen Einheit und Solidarität verpflichtet“, heißt es. Südafrika bekenne sich zur Rechtsstaatlichkeit und werde Maßnahmen gegen die Angriffe ergreifen, sobald die Täter zur Rechenschaft gezogen werden können.

Gleiche Nachricht

 

SWAPO fordert Korrektur von NBC

vor 1 tag - 16 Oktober 2019 | Politik

Swakopmund/Walvis Bay (er) – Die regierende SWAPO-Partei hat den staatlichen Sender NBC aufgefordert, nach der Fernsehberichterstattung über ihre Kundgebung am Wochenende in Walvis Bay „eine...

NUDO verspricht Sozialstaat

vor 1 tag - 16 Oktober 2019 | Politik

Swakopmund/Windhoek (er) – Namibia soll ein Sozialstaat werden, wenn die Partei NUDO (National Unity Democratic Organisation) die für Ende November angesetzten Präsidentschafts- und Nationalratswahlen gewinnt....

Republikanische Partei umwirbt SWATF-Soldaten

vor 2 tagen - 15 Oktober 2019 | Politik

Windhoek (NMH/ste) - In einem überraschenden Schritt umwirbt die Republikanische Partei (RP) unter der Präsidentschaft von Henk Mudge jetzt die ehemaligen Mitglieder der South West...

Im Klartext | Wahl 2019

vor 3 tagen - 14 Oktober 2019 | Politik

Wer könnte es Namibiern verübeln, die nicht bemerkt haben, dass demnächst Wahlen anstehen? Wo sind die Aufregung, die Kampagnen, die Parteiprogramme und Kundgebungen? Die Wählerschaft...

Opposition startet in den Wahlkampf

vor 3 tagen - 14 Oktober 2019 | Politik

Windhoek (ste) - In der vergangenen Woche schienen die Oppositionsparteien erstmals den Startschuss für den diesjährigen Wahlkampf abgegeben zu haben. Dies folgte der Wahlveranstaltung in...

Präsident erklärt Wahltag-2019 zum Feiertag

vor 3 tagen - 14 Oktober 2019 | Politik

Windhoek (ste) - In einer amtlichen Erklärung seitens des namibischen Präsidentenbüros, hat das Staatsoberhaupt Hage Geingob, der als Chef der Regierungspartei Swapo um die Wiederwahl...

Am besten qualifiziert

vor 3 tagen - 14 Oktober 2019 | Politik

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis Bay Mehrere tausend Einwohner aus der Erongo-Region haben sich am Samstag in dem Kuisebmond-Stadion in Walvis Bay versammelt, wo Präsidentschaftskandidat und...

Neue Aufsichtsratsmitglieder für AMTA und AGRIBUSDEV

vor 6 tagen - 11 Oktober 2019 | Politik

Windhoek (cr) - Der Minister für Landwirtschaft, Wasserbau und Fortwirtschaft (MAWF), Alpheus !Naruseb, stellte gestern die neuen Aufsichtsräte der staatlichen Landwirtschafts-Agenturen, Agro Marketing and Trade...

Sozialzuschüsse übers Ziel hinaus

1 woche her - 08 Oktober 2019 | Politik

Von Catherine Sasman & Frank Steffen, Windhoek Die Staatssekretärin des Ministeriums für Armutsbekämpfung und Sozialfürsorge (MPESW), Esther Nakwezi Lusepani, erklärte unlängst in einer Zeitungsannonce, die...

Geingob eröffnet SWAPO-Wahlkampf

1 woche her - 07 Oktober 2019 | Politik

Von Marc Springer, WindhoekNur die SWAPO kann Namibia auf den Pfad nachhaltiger Entwicklung führen und seinen Einwohnern zu langfristigem Wohlstand verhelfen“, sagte Staats- und Parteipräsident...